Batak (Bulgarien)
Batak (Батак)
Wappen von Batak Karte von Bulgarien, Position von Batak hervorgehoben
Basisdaten
Staat: Bulgarien
Oblast: Pasardschik
Einwohner: 3782 (31. Dez. 2005)
Koordinaten: 41° 57′ N, 24° 13′ O41.9524.2166666666671036Koordinaten: 41° 57′ 0″ N, 24° 13′ 0″ O
Höhe: 1036 m
Postleitzahl: 4580
Telefonvorwahl: (+359) 03553
Kfz-Kennzeichen: PA
Verwaltung
Bürgermeister: Petar Paunow
Regierende Partei: Bulgarische Sozialistische Partei
Webpräsenz: www.batak-bg.com/
Batak (rotes Viereck) – Bulgarien - Nachbarorte: Welingrad, Pasardschik, Plowdiw, Asenowgrad, Smoljan, Goze Deltschew, Sandanski, Samokow, Panagjurischte, Karlowo
Batak – Kirche „Sweta Nedelja“
Kirche im Zentrum von Batak

Batak [bɐˈtak] (bulgarisch: Батак) ist eine Stadt im Süden von Bulgarien, in der Nähe von Peschtera.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Die Stadt liegt in den Rhodopen in einer Höhenlage von 1.100 m, ca. 32 Kilometer südlich von Pasardschik.

Geschichte

Während der hellenistischen und römischen Zeit wurde die Gemarkung von Batak von dem thrakischen Stamm Bessi bewohnt. Im 6. und 7. Jahrhundert ließen sich in den Rhodopen die Slawen nieder. Später, zur Zeit des bulgarischen Khans Krum befand sich die Grenze Bulgariens südlich von Batak. Ab Ende des 14. Jahrhunderts wurden die Rhodopen von den Türken beherrscht.

Der Name der Stadt Batak wurde erstmals im 16. Jahrhundert erwähnt.

In Batak entwickeln sich die Holzgewinnung und Holzbearbeitung, der Handel, verschiedene Handwerke, und die Bildung und Kultur blühen auf. Im Jahre 1813 wurde die Kirche Sweta Nedelja (die heutige historische Kirche) gebaut, und 1835 wurde die Schule „Kyrill und Method“ eröffnet.

Im Jahre 1876 kam es während des Bulgarischen Aprilaufstand gegen die osmanische Fremdherrschaft zum Massaker von Batak. Nahezu die gesamte Bevölkerung wurde umgebracht. Batak wurde in Folge dessen in Bulgarien zu einem zentralen Ort des Gedenkens an den bulgarischen Freiheitskampf gegen die Türken.

Am Septemberaufstand von 1923 beteiligte sich die Bevölkerung Bataks mit einer aufständischen Abteilung und zog die Grenzsoldaten im Bezirk Newrokop, dem heutigen Goze Deltschew, auf ihre Seite.

Staubecken und Wasserkraftwerke

Nach dem Bau des Bataker Wasserkraftweges (1953–1959), des größten Bauvorhabens des 2. und 3. Fünfjahrplans, hatte sich die Stadt und ihre Umgebung völlig umgewandelt. So entstanden nacheinander die Staubecken Wassil Kolarow, Batak, Schiroka Poljana, Beglika und Toschkow Tschark. Fertig ist auch das erste bulgarische unterirdische Wasserkraftwerk Batak, dem Peschtera, Aleko u.a. folgten.

Tourismus

Batak ist ein beliebter Erholungsort mit zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten. An den Ufern der Talsperren entstehen immer neue Erholungsheime und touristische Komplexe, Hunderte von öffentlichen und Privatvillen.

In den Erholungsheimen des Kurortkomplexes Batak verbringen jedes Jahr über 30.000 bulgarische und ausländische Bürger ihren Urlaub. Weitere Tausende zelten in den ausgedehnten Bergen um Batak.

Sehenswürdigkeiten

  • Rhodopen u.a. mit dem 2082 m hohen Bataker Schneeberg (Bataški Snežnik) in nahezu unberührter Landschaft

Söhne der Stadt

Weblinks

 Commons: Batak (Bulgarien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Batak (Begriffsklärung) — Batak steht für: Batak, ein Volk in Indonesien Batak, Ureinwohner Palawans Batak Sprachen Batak (Schrift) Batak Pony, eine indonesische Pferderasse Batak (Bulgarien), eine Stadt in Bulgarien …   Deutsch Wikipedia

  • Batak (Pazardjik) — Batak (Bulgarie) Pour les articles homonymes, voir Batak. Batak (Bulgarie) …   Wikipédia en Français

  • Batak (Bulgarie) — Pour les articles homonymes, voir Batak. Batak …   Wikipédia en Français

  • Batak massacre media controversy in 2007 — In May 2007, a public conference was scheduled in Bulgaria, aiming to present research, held by Martina Baleva and Ulf Brunnbauer, on the formation of national memory for the Batak massacre. Bulgarian media reported that the authors are denying… …   Wikipedia

  • Bulgarien und der Islam — Die Maktul İbrahim Pascha Moschee in Rasgrad wurde 1616 im Auftrag von İbrahim Pascha errichtet und ist die drittgrößte Moschee auf dem Balkan. Seit 2007 ist Bulgarien innerhalb der erweiterten EU das Land mit dem prozentual größten …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgarien — Bul|ga|ri|en […i̯ən ]; s: Staat in Südosteuropa. * * * Bulgari|en     Kurzinformation:   Fläche: 110 971 km2   Einwohner: (1999) 8,19 Mio.   Hauptstadt: Sofia   Amtssprache: Bulgarisch   …   Universal-Lexikon

  • Aprilaufstand (Bulgarien) — Die aufständischen Gebieten während des Aprilaufstands von 1876 und die Grenzen Bulgariens nach der Konferenz von Konstantinopel. Der Bulgarischer Aprilaufstand war ein Aufstand der bulgarischen Bevölkerung während der „Bulgarischen Wiedergeburt“ …   Deutsch Wikipedia

  • Massaker von Batak — Nachträglich inszenierte Überreste vom Massaker in Batak Das Massaker von Batak bezeichnet ein Massaker, das 1876 während des Aprilaufstandes an der Bevölkerung von Batak im heutigen Bulgarien begangen wurde. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Muslime in Bulgarien — Die Maktul İbrahim Pascha Moschee in Rasgrad wurde 1616 im Auftrag von İbrahim Pascha errichtet und ist die drittgrößte Moschee auf dem Balkan. Seit 2007 ist Bulgarien innerhalb der erweiterten EU das Land mit dem prozentual größten …   Deutsch Wikipedia

  • Rallye Bulgarien 2010 —  Rallye Bulgarien 2010 Renndaten 7. von 13 Läufen der Rallye Weltmeisterschaft 2010 Name: 41st Rally Bulgaria – Borovetz Datum: 9.–11. Juli 2010 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”