Bathildisheim

Das Rehazentrum Bathildisheim e. V. ist ein Sozialunternehmen mit Sitz in Bad Arolsen. Es ist für Menschen mit Behinderung tätig. Die Einrichtung ist Mitglied im Diakonischen Werk in Kurhessen-Waldeck.

Inhaltsverzeichnis

Tätigkeitsbereiche

  • Rehazentrum Bathildisheim
  • Bathildisheimer Werkstätten
  • BBW Nordhessen
  • Heilpädagogisches Wohnen
  • Karl-Preising-Schule mit Internat und Fachdienst

Geschichte

Im Jahre 1905 wurde im Arolser Schloss der „Hülfsverein für verkrüppelte, blöde, epileptische, taubstumme und blinde Kinder im Fürstentum Waldeck-Pyrmont“ ins Leben gerufen.[1] Die Initiative ging vom Schlossprediger Karl Knoll aus, der mit der Unterstützung der Fürstin Bathildis von Waldeck-Pyrmont und in enger Zusammenarbeit mit der Kirche, dem staatlichem Gesundheitswesen und dem Landesfrauenverein den ab 1909 „Waldeck´sche Krüppelhilfe“ genannten Verein ins Leben gründete. Im Jahre 1912 konnte im nach der Protektorin benannten Bathildisheim als erstem Haus für 30 Menschen mit Behinderung die Arbeit aufgenommen werden. Die dort wohnenden Menschen lernten handwerkliche Tätigkeiten und besuchten die Schule oder erhielten speziellen Unterricht. In den folgenden Jahren wuchs die Anzahl der betreuten Menschen auf 120, so dass die Räume eng wurden. Bei Neu-Berich wurde 1928 das „Haus Waldfrieden“ errichtet.

Während der Zeit des Nationalsozialismus hatte die Einrichtung mit Schwierigkeiten durch staatliche Schikanen zu kämpfen. Einige Bewohner fielen der nationalsozialistischen Euthanasie zum Opfer.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Angebote erweitert, neue Gebäude konnten errichtet werden: 1952 ein Lehrlingsheim, 1970 Schul- und Internatsgebäude sowie neue Werkstätten. 1977 wurden in Neu-Berich ein Haus für schwer- und schwerstbehinderte Erwachsene und dazu gehörende Versorgungsgebäude ihrer Bestimmung übergeben. 1981 schließlich konnte das Berufsbildungswerk bezogen werden. 1986 zogen die ersten Erwachsenen in ein Haus des Betreuten Wohnens ein. Weitere Schul- und Werkstattgebäude folgten in den nächsten Jahren. 2003 erhielt die Karl-Preising-Schule in Rosenthal bei Frankenberg einen neuen Standort.

Nach eigenen Angaben werden zurzeit ca. 740 Mitarbeiter beschäftigt (Stand Januar 2008).[2]

Sonstiges

Seit 1980 findet alle 2 Jahre eine Dreiradrallye statt, zu der Motorradfahrer mit Beiwagen und Solofahrer aus dem ganzen Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland anreisen, um mit den behinderten Kindern zu feiern. Den abschließenden Höhepunkt für die Schüler bildet die gemeinsame Gespannfahrt durch das Waldecker Land.

Einzelnachweise

  1. Historie 1905–1928. Rehazentrum Bathildisheim e. V., 2008, abgerufen am 4. Juli 2008.
  2. Zahlen und Fakten. Rehazentrum Bathildisheim e. V., 2008, abgerufen am 4. Juli 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arolsen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Arolser Kram- und Viehmarkt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Arolsen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Vereinigung für Rehabilitation — Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) ist ein interdisziplinäres Forum für Rehabilitation, in dem sich Fachleute aus Institutionen und Verbänden der Rehabilitation und Teilhabe sowie Menschen mit Behinderungen als „Experten in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”