Batterie (Schach)

In Schach versteht man unter einer Batterie im weitesten Sinn eine Kombination zumindest zweier Figuren entlang einer bestimmten Wirkungslinie. Das Wort wird dabei in verschiedenen Bereichen etwas unterschiedlich verwendet.

  • In der Schachkomposition ist es eine Situation für einen Abzug. Die abziehende und die dadurch drohende Figur bilden die Batterie. Eine Zwickmühle ist eine Batterie mit Abzugsschach, die immer wieder abgefeuert wird.
  • In Schachpartien bezeichnet man als Batterie eine Konzentration von Figuren gleicher Wirkungslinie entlang ihrer Wirkungslinie, um einen konzentrierten Angriff auszuüben - vor allem die Dame in Kombination mit Turm oder Läufer.

Beispiel aus einer Studie

Rinaldo Bianchetti
L'Italia Scacchistica, 1924
(Ende der Studie)
Solid white.svg a b c d e f g h Solid white.svg
8 a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8 8
7 a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7 7
6 a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6 6
5 a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5 5
4 a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4 4
3 a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3 3
2 a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2 2
1 a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1 1
a b c d e f g h
Weiß am Zug gewinnt






Der Läufer auf b2 und der Turm auf g7 bilden hier eine Batterie gegen den schwarzen König, die zwar für ein Abzugsschach bereitsteht, jedoch nicht sinnvoll eingesetzt werden kann. Nach 1. Ka1-b1 wird das vorher mögliche Schach des schwarzen Turmes auf a6 vermieden. Schwarz ist nun in Zugzwang und kann nicht sinnvoll schachbieten, so dass er seinen Turm verliert, zum Beispiel nach 1. ... Th6-h1+ 2. Tg7-g1+. Wenn der schwarze Turm stattdessen, wie es in einer anderen Variante der Studie vorkommt, auf f8 stünde, gewönne 1. Ka1-a2 und Schwarz hätte erneut keinen sinnvollen Zug.

Beispiel aus einer Partie

Capablanca - Aljechin
WM-Kampf 1927, 1. Partie
Solid white.svg a b c d e f g h Solid white.svg
8 a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8 8
7 a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7 7
6 a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6 6
5 a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5 5
4 a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4 4
3 a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3 3
2 a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2 2
1 a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1 1
a b c d e f g h
Weiß am Zug






Capablanca zog hier 33. Ta7-d7? (besser Dd1-f3!), was es Aljechin ermöglichte, mit 33. ... Dg6-e6! eine Batterie in der e-Linie aufzubauen und dadurch eine Doppeldrohung aufzustellen: Der Td7 ist angegriffen, und Te5-e1+ mit Damengewinn droht. Capablanca entkam mit dem Zwischenschach 34. Dd1-d3+ g7-g6 sofortigem Materialverlust, konnte die Stellung aber nicht halten.

Aljechin war ein Meister der Batterieführung und kam oft durch sie zum Sieg, sein bekanntestes Beispiel ist die Dreierbatterie in der c-Linie gegen Nimzowitsch.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Batterie (Begriffsklärung) — Das Wort Batterie steht für verschiedene Begriffe, welchen im allgemeinen eine regelmäßige geometrische Anordnung von mehreren, meist identischen Objekten zugrunde liegt: elektrische Batterie aus mehreren galvanischen Zellen, umgangssprachlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Batterie — Das Wort Batterie steht für verschiedene Begriffe, denen im allgemeinen eine regelmäßige geometrische Formation von mehreren, meist gleichen Objekten zugrunde liegt: Batterie (Elektrotechnik) – Zusammenschaltung mehrerer galvanischer Primärzellen …   Deutsch Wikipedia

  • Abzug (Schach) — Ein Abzug im Schachspiel ist ein Zug eines Spielsteins, bei dem dieser aus der Wirkungslinie einer langschrittigen Figur (Läufer, Turm, Dame) tritt, wodurch diese indirekt aktiviert wird und einen Angriff ausführt. Häufig ist ein Abzug zugleich… …   Deutsch Wikipedia

  • Gabel (Schach) — Im Schach ist eine Gabel ein Doppelangriff einer Figur auf zwei oder mehrere gegnerische Figuren oder Felder. Der Gabelangriff ist häufig eine spielentscheidende taktische Wendung, denn es können meist nicht sämtliche Drohungen pariert werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Antikritischer Zug — Henry Augustus Loveday (in der Fassung von Johann Berger) Akademische Monatshefte für Schach, 1927 a b c d e f …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstschach — Henry Augustus Loveday (in der Fassung von Johann Berger) Akademische Monatshefte für Schach, 1927 a b c d e f …   Deutsch Wikipedia

  • Problemschach — Henry Augustus Loveday (in der Fassung von Johann Berger) Akademische Monatshefte für Schach, 1927 a b c d e …   Deutsch Wikipedia

  • Schachproblem — Henry Augustus Loveday (in der Fassung von Johann Berger) Akademische Monatshefte für Schach, 1927 a b c d e …   Deutsch Wikipedia

  • Schachstudie — Henry Augustus Loveday (in der Fassung von Johann Berger) Akademische Monatshefte für Schach, 1927 a b c d e …   Deutsch Wikipedia

  • Schachweltmeisterschaft 1986/Partien — Die Liste der Partien der Schachweltmeisterschaft 1986 führt sämtliche Partien auf, die beim Wettkampf um den Weltmeistertitel im Schach zwischen dem seit 1985 amtierenden Weltmeister Garri Kasparow und dem Herausforderer Anatoli Karpow (beide… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”