Battlefield Earth – Kampf um die Erde
Filmdaten
Deutscher Titel: Battlefield Earth – Kampf um die Erde
Originaltitel: Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2000
Länge: 114 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Roger Christian
Drehbuch: Corey Mandell
J.D. Shapiro
Produktion: Jonathan D. Krane
Elie Samaha
John Travolta
Musik: Elia Cmiral
Kamera: Giles Nuttgens
Schnitt: Robin Russell
Besetzung

Battlefield Earth – Kampf um die Erde ist eine 2000 produzierte Verfilmung des Romans Battlefield Earth von Autor und Scientology-Gründer L. Ron Hubbard.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Erde ist im Jahr 3000 von Außerirdischen aus Psychlo beherrscht, die einen großen Teil der Menschheit versklavt haben. Der Krieger Jonnie Goodboy Tyler und ein paar andere Menschen werden von den Aliens gefangengenommen. Einer dieser Menschen kommt auf dem Stützpunkt der Außerirdischen zu einer Waffe, aber er wird entwaffnet. Der Anführer der Aliens Terl glaubt nicht, dass ein Mensch eine Waffe bedienen kann. Er ordnet ein Nachspielen der Situation an, der Mensch bewaffnet sich erneut und erschießt einen Wächter. Terl höhnt: „Wer hätte damit gerechnet?“

Terl beutet die Goldvorräte der Erde aus. Jonnie Goodboy Tyler flieht und organisiert einen Aufstand gegen die Außerirdischen.

Kritiken

„Ein eindimensionaler Science-Fiction-Film, der unter den dramaturgischen Defekten des Drehbuchs und dem Unvermögen seines Regisseurs zu leiden hat. Die 71 Millionen Dollar teure Produktion erwies sich in den USA als Totalflop und fand auch bei uns nicht den Weg in die Kinos. Ein Film, den man schnell vergessen könnte, wenn nicht die alberne Aufmachung der Aliens in Erinnerung bliebe, die wie übel gelaunte Reggae-Fans aussehen.“

Lexikon des internationalen Films [1]

Auszeichnungen

  • 2001/2005: Goldene Himbeere in acht Kategorien, u. a. als „schlechtestes ‚Drama‘ der letzten 25 Jahre“ und für John Travolta. Zusätzlich wurde Forest Whitaker für die Goldene Himbeere nominiert.
  • 2001: „schlechtester Film“ für die Dallas-Fort Worth Film Critics Association

Hintergrund

Drehorte waren Los Angeles und Orte in Québec. Der Film kostete 73 Millionen Dollar und brachte an den US-Kinokassen etwas über 21 Millionen Dollar ein.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.filmevonabisz.de/filmsuche.cfm?wert=513131&sucheNach=titel
  2. http://www.reelviews.net/movies/b/battlefield.html


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kampf um die Erde — Battlefield Earth (wörtlich: „Schlachtfeld Erde“, deutscher Romantitel: Kampf um die Erde) ist der Titel einer 1980 erschienenen Roman Trilogie des Science Fiction Autors und Scientology Gründers L. Ron Hubbard. Inhaltsverzeichnis 1 Handlung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Battlefield Earth - Kampf um die Erde — Filmdaten Deutscher Titel: Battlefield Earth – Kampf um die Erde Originaltitel: Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000 Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2000 Länge: 114 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Battlefield Earth — Filmdaten Deutscher Titel Battlefield Earth – Kampf um die Erde Originaltitel Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000 …   Deutsch Wikipedia

  • Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000 — Filmdaten Deutscher Titel: Battlefield Earth – Kampf um die Erde Originaltitel: Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000 Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2000 Länge: 114 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Goldene Himbeere 2001 — Die Goldene Himbeere 2001 (21st Annual Razzie Awards) wurde am 24. März 2001, dem Vorabend der Oscarverleihung im Radisson Huntley Hotel in Santa Monica, Kalifornien verliehen. Sieben Auszeichnungen und damit die meisten bei der Goldenen Himbeere …   Deutsch Wikipedia

  • Goldene Himbeere/Schlechtester Nebendarsteller — Die Goldene Himbeere für den schlechtesten Nebendarsteller wird seit 1981 jährlich vergeben. Dabei bezieht sie sich auf die schauspielerischen Leistungen des vorangegangenen Jahres. Inhaltsverzeichnis 1 Schlechtester Nebendarsteller 1981 bis 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • 25 Jahre Goldene Himbeere — Die Goldene Himbeere, im amerikanischen Original Golden Raspberry Award (kurz „Razzie Award“) ist ein Filmpreis, entworfen als eine Art Gegen Oscar, der seit 1981 als Negativpreis in verschiedenen Kategorien für die jeweils schlechteste Leistung… …   Deutsch Wikipedia

  • Golden Raspberry — Die Goldene Himbeere, im amerikanischen Original Golden Raspberry Award (kurz „Razzie Award“) ist ein Filmpreis, entworfen als eine Art Gegen Oscar, der seit 1981 als Negativpreis in verschiedenen Kategorien für die jeweils schlechteste Leistung… …   Deutsch Wikipedia

  • Golden Raspberry Award — Die Goldene Himbeere, im amerikanischen Original Golden Raspberry Award (kurz „Razzie Award“) ist ein Filmpreis, entworfen als eine Art Gegen Oscar, der seit 1981 als Negativpreis in verschiedenen Kategorien für die jeweils schlechteste Leistung… …   Deutsch Wikipedia

  • Goldene Himbeere der 1990er — Die Goldene Himbeere, im amerikanischen Original Golden Raspberry Award (kurz „Razzie Award“) ist ein Filmpreis, entworfen als eine Art Gegen Oscar, der seit 1981 als Negativpreis in verschiedenen Kategorien für die jeweils schlechteste Leistung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”