Bauartklassen

Eine Bauartklasse (kurz BAK oder BKL) ist eine Einstufung eines Bauwerkes abhängig von dessen Bauweise, z. B. Betonbauweise, Holzbauweise, usw.

Vorwiegend genutzt werden diese Einstufungen zur risikogerechten Beurteilung eines Gebäudes für die Gebäudeversicherung.

Abhängig vom Versicherungszweig (z. B. landwirtschaftlich, gewerblich, industriell, privat) und der Tarifgestaltung werden zahlreiche Bauartklassen unterschieden. Eine Einteilung für private, zu Wohnzwecken genutzte Gebäude enthält in der Regel mindestens folgende Bauartklassen:

  • BAK 1: Massive Bauweise, harte Bedachung
  • BAK 2: Meistens feuergefährlichere Bauweise, mit harter Bedachung. Oftmals fallen hierunter mit Stein ausgefachte Fachwerkhäuser, aber auch z. B. Fertighäuser in Holzbauweise, die an und für sich der Bauartklasse 3 angehören würden, jedoch feuerhemmend ummantelt sind.
  • BAK 3: Feuergefährliche Objekte mit harter Bedachung, wie z. B. Fertighäuser aus Holz oder Blockbohlenhäuser.

Bei Fertighäusern wird für gewöhnlich anstatt von Bauartklassen eher von Fertighausgruppen (FHG) gesprochen. Die Gruppeneinteilung ist jedoch vergleichbar mit der der Bauartklassen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauartklasse — Eine Bauartklasse (kurz BAK oder BKL) ist eine Einstufung eines Bauwerkes abhängig von dessen Bauweise, z. B. Betonbauweise, Holzbauweise, usw. Vorwiegend genutzt werden diese Einstufungen zur risikogerechten Beurteilung eines Gebäudes für… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerversicherung — Feu|er|ver|si|che|rung 〈f. 20〉 Versicherung gegen Brandschäden; Sy Brandversicherung * * * Feu|er|ver|si|che|rung, die: Versicherung gegen Schäden durch Brand, Explosion u. Blitzschlag. * * * Feuerversicherung,   Schadenversicherung, die den… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”