Vergegenständlichte Arbeit


Vergegenständlichte Arbeit

Unter dem Begriff vergegenständlichte Arbeit subsumiert Karl Marx im weitesten Sinne alle Gebrauchswerte, die Menschen in Arbeitsprozessen herstellen. Diese Gebrauchswerte bzw. Güter werden entweder als Produktionsmittel zur Erzeugung anderer Güter eingesetzt oder direkt als Konsumgüter verbraucht. Marx betont dabei, dass die konkrete menschliche Tätigkeit im fertigen Produkt „vergegenständlicht“ werde, wodurch der Arbeitsprozess unsichtbar werde und aus dem Bewusstsein auch der Produzenten verdrängt werde. Dieser Mechanismus der Vergegenständlichung, der im Ansatz bereits bei Hegel beschrieben wird, bildet einen wichtigen Ansatzpunkt für Marxens Theorie der Entfremdung in den Frühschriften sowie für seine Theorie des Warenfetischismus im Kapital von 1867. Auch Geld und Kapital, so Marx, seien letztlich als vergegenständlichte Arbeit zu verstehen, auch wenn man ihnen ihre Herkunft aus dem Arbeitsprozess aufgrund ihres hohen Abstraktionsgrades nicht mehr ansehe. Die besondere Bedeutung der in den Produktionsmitteln vergegenständlichten Arbeit für die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft erkannte Karl Marx in der Tatsache, dass sie Kondensatoren und Akkumulatoren für zurückliegende Arbeitleistungen sind, die die Menschen in späteren Arbeitsprozessen gebündelt und mit erhöhter Produktivkraft wieder freisetzen können.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arbeit (Philosophie) — Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft. Sinngeber dieser Prozesse sind die selbstbestimmt und eigenverantwortlich handelnden… …   Deutsch Wikipedia

  • Lebendige Arbeit — Mit dem Begriff lebendige Arbeit benannte Karl Marx (Das Kapital) den unmittelbar durch den Menschen zu erbringenden Anteil „konkreter Arbeit“. Die Unterscheidung der lebendigen und der gegenständlichen Arbeitsbestandteile war bestimmend für… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitswerttheorie — Die Arbeitswerttheorie (Kurzform AWT, auch Arbeitswertlehre) ist ein Ansatz aus der klassischen Nationalökonomie. Danach wird der Wert einer Ware durch die Arbeitszeit bestimmt, die zu deren Produktion gesellschaftlich notwendig ist. Außerdem… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitswertlehre — Die Arbeitswerttheorie (Kurzform AWT, auch Arbeitswertlehre) ist eine historische Preisbildungstheorie, zu der insbesondere William Petty, Adam Smith und David Ricardo beigetragen haben. Von Karl Marx wurde sie in erweiterter Form zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kritik der Politischen Ökonomie — Die marxistische Wirtschaftstheorie bildet sowohl ihrem Umfang als auch ihrem Inhalt nach den Hauptteil der Marx’schen Theorie. Sie untersucht die ökonomische Funktionsweise der „bürgerlichen“, „kapitalistischen“ Gesellschaft und folgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Marxistische Ökonomie — Die marxistische Wirtschaftstheorie bildet sowohl ihrem Umfang als auch ihrem Inhalt nach den Hauptteil der Marx’schen Theorie. Sie untersucht die ökonomische Funktionsweise der „bürgerlichen“, „kapitalistischen“ Gesellschaft und folgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausbeutung — (englisch Exploitation) ist eine Bezeichnung für Ausnutzung oder Aufbrauchung jeglicher Art, wobei der Begriff besonders auf die Ausbeutung von Menschen durch Menschen bezogen wird. Genauer bestimmt wurde er in marxistischen Theorien als… …   Deutsch Wikipedia

  • Mehrarbeit (Marxismus) — Unter Mehrarbeit (surplus labour) wird in der marxschen Kritik der politischen Ökonomie die über die zur Erhaltung des Lohnarbeiters, also die zur Herstellung der von ihm zum Leben benötigten Güter (zu seiner „Reproduktion“) notwendige Arbeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Maschinen — werden von Menschen als technische Arbeits bzw. Hilfsmittel vor allem für mechanische Einwirkung verwendet. Dabei steht der Energie und/oder Stofffluss im Vordergrund. Der Informationsfluss spielt nur eine untergeordnete Rolle. Meist werden von… …   Deutsch Wikipedia

  • Maschinisierung — Maschinen werden von Menschen als technische Arbeits bzw. Hilfsmittel vor allem für mechanische Einwirkung verwendet. Dabei steht der Energie und/oder Stofffluss im Vordergrund. Der Informationsfluss spielt nur eine untergeordnete Rolle. Meist… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.