Bauchgesicht
Hans Memling: Die Hölle (um 1485)

Das Bauchgesicht (auch Gesicht am Bauch; gräzisierend: Gastrocephaler) ist ein Motiv der christlichen Ikonografie.

Zumeist bei der Bestrafung von Sündern oder der Versuchung von Heiligen werden der Teufel oder seine dienstbaren männlichen Dämonen mit zusätzlichen menschlichen Gesichtern und fabelhaften Fratzen dargestellt. Die Vorherrschaft niederer Triebe wird durch diesen Bildtyp der Gastrocephalen verkörpert.

Herkunft

Diese Darstellungen stammen nicht ursprünglich aus der christlichen Literatur, sondern entstehen unter fremden kulturellen Einflüssen.

Darstellungen

Schon in frühmittelalterlichen Handschriften wird das Medusenhaupt nicht in ihrer Dämonen abwehrenden Bedeutung verstanden, sondern als Gesicht am Bauch in phantastisch-komischer Weise dargestellt. Seit dem 2. Jahrhundert werden "Bauchgesichter" der indischen Mythologie dargestellt. In Darstellungen des Buddha wird dieser von Fratzen auf Bauch oder Brust versucht. Darstellungen mit Gesichtern am Bauch finden sich an den Archivolten an der Süd-Fassade in Chartres (13.Jh.).

Literatur

  • Lexikon der christlichen Ikonographie Begr. von Engelbert Kirschbaum. Hrsg. von Wolfgang Braunfels. 8 Bde. Herder Verlag, Freiburg im Breisgau u.a. 1968-1976. Bd. 2, Sp. 140f. ISBN 3-451-22568-9
  • Jurgis Baltrusaitis: Das phantastische Mittelalter. Antike und exotische Elemente der Kunst der Gotik, Frankfurt 1985 (Erstausgabe: Le Moyen Âge fantastique, Paris 1955)
  • E. Castelli: Il demoniaco nell'arte, Mailand/Florenz 1952
  • Howard Daniel: Devils, monsters and nightmares. An introduction to the grotesque and fantastic in art, New York 1964
  • Oswald A. Erich: Die Darstellung des Teufels in der christlichen Kunst, Berlin 1931
  • Wolfgang Menzel: Christliche Symbolik, Regensburg 1854

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acephale (Volk) — Acephale aus der Weltchronik von Hartmann Schedel. 1493. Acephale (auch Blemmier) sind ein kopfloses Fabelvolk, das seit in der Antike in Literatur und Kunst vorkommt und im Mittelalter sehr populär wurde. Man stellte sich solche monströsen… …   Deutsch Wikipedia

  • Baubo — Die entblößte Vulva erfreut die Göttin und schreckt den Dämon (Illustration zu Jean de La Fontaine von Charles Eisen) Baubo (altgriechisch Βαυβώ) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie, die besonders in den Mythen der frühen Orphiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesicht — Das Gesicht, auch Angesicht, gehoben Antlitz, medizinisch Facies, in Abbildungen Konterfei, ist allgemein bei Tieren wie Menschen der vordere Teil des Kopfes. Inhaltsverzeichnis 1 Das Gesicht des Menschen 1.1 Symmetrie 2 Gesichtserkennung …   Deutsch Wikipedia

  • Gesicht am Bauch — Hans Memling: Die Hölle (um 1485) Das Bauchgesicht (auch Gesicht am Bauch; gräzisierend: Gastrocephaler) ist ein Motiv der christlichen Ikonografie. Zumeist bei der Bestrafung von Sündern oder der Versuchung von Heiligen werden der Teufel oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”