Bauernsenf
Nacktstängeliger Bauernsenf
Nacktstängeliger Bauernsenf (Teesdalia nudicaulis)

Nacktstängeliger Bauernsenf (Teesdalia nudicaulis)

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Gattung: Bauernsenf (Teesdalia)
Art: Nacktstängeliger Bauernsenf
Wissenschaftlicher Name
Teesdalia nudicaulis
(L.) R. Br.

Der Nacktstängelige Bauernsenf (Teesdalia nudicaulis), auch einfach als Bauernsenf bezeichnet, ist ein in Mitteleuropa nur gebietsweise verbreitet vorkommender Angehöriger der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Er blüht vorwiegend im April und Mai.

Der wissenschaftliche Gattungsname ist dem englischen Gärtner und Botaniker Robert Teesdale gewidmet.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinungsbild

Die einjährige krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 8 bis 20 cm. Sie besteht aus meist mehreren, bogig aufsteigenden, unverzweigten Stängeln. Die Pflanze ist kahl, nur an den Blatträndern findet man oft auch einfache Haare. Die mehr oder weniger lang gestielten, rundlichen bis spatelförmigen Laubblätter bilden eine grundständige Rosette. Sie sind leierförmig-fiederspaltig und 1 bis 4 cm lang. Selten sind kleine Stängelblätter vorhanden. Die Blütentraube ist anfangs doldenartig ausgebildet und verlängert sich in der Fruchtzeit auf 3 bis 7 cm. Die Kelchblätter sind 0,5 bis 1 mm lang, schmal weiß hautrandig und breit eiförmig. Die Kronblätter sind weiß, die äußeren etwa 1,5 bis 2 mm lang, also etwa doppelt so lang wie der Kelch, die inneren haben eine Länge von 0,5 bis 1 mm. Die Schötchen sind verkehrt-herzförmig und am Rand im oberen Teil schmal geflügelt. Sie sind 3 bis 4 mm lang und etwas löffelförmig gewölbt. Der Griffel ist nur etwa 0,2 mm lang. Der Fruchtstiel ist etwa 3 bis 5 mm lang und steht fast waagerecht ab. An der Spitze ist er trompetenartig verbreitert.

Vorkommen

Standortansprüche

Der Nacktstängelige Bauernsenf wächst in offenen Sandrasen und in mageren Ackerunkraut-Gesellschaften. Er bevorzugt kalkfreie, nährstoffarme, ziemlich trockene und sandige Böden.

Allgemeine Verbreitung

Teesdalia nudicaulis kommt vom westlichen und mittleren Europa bis nach Weißrussland vor. Ferner gibt es Teilareale in Süditalien und auf dem Balkan. Er ist ein subatlantisches Florenelement. In Österreich ist die Art sehr selten und stark gefährdet. In der Schweiz sind vermutlich alle Fundorte erloschen.

Verbreitung in Deutschland

Der Nacktstängelige Bauernsenf ist in Nord- und Ostdeutschland ziemlich verbreitet. Nach Süden zu nimmt seine Häufigkeit deutlich ab und man findet ihn nur zerstreut und selten oder aber er fehlt ganz.

Literatur

  • Haeupler/Muer: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands, Ulmer Verlag, Stuttgart, 2000, ISBN 3-8001-3364-4
  • Adler, Oswald, Fischer: Exkursionsflora von Österreich. Ulmer Verlag, Stuttgart und Wien, 1994, ISBN 3-8001-3461-6
  • Binz, Heitz: Schul- und Exkursionsflora für die Schweiz, Schwabe & Co. AG, Basel, 1986, ISBN 3-7965-0832-4
  • Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer Verlag, Stuttgart, 1990, ISBN 3-8001-3454-3
  • Garcke: Illustrierte Flora, 1972, Verlag Paul Parey, ISBN 3-489-68034-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauernsenf — Bauernsenf, 1) so v.w. Bauernkresse; 2) Raphanus Raphanistrum L …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bauernsenf — Bauernsenf, s. Iberis …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bauernsenf — rudgrūdėlė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Bastutinių (Brassicaceae) šeimos augalų gentis (Iberis). atitikmenys: lot. Iberis angl. candytuft vok. Bauernsenf; Schleifenblume rus. иберийка; иберис; перечник; разнолепестник lenk. ubiorek …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • Bauernsenf, der — Der Bauernsênf, des es, plur. car. eine Pflanze, welche auf allen Äckern wächset, und deren Same an Schärfe dem Senfe gleicht; Thlaspi arvense, L. Brillenkraut, Heiderich, Täschelkraut. S. Klafter. Von einigen wird auch die große Wegekresse,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nacktstängeliger Bauernsenf — (Teesdalia nudicaulis) Systematik Rosiden Eurosiden II …   Deutsch Wikipedia

  • Bitterer Bauernsenf — Bittere Schleifenblume Bittere Schleifenblume Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • bitterer Bauernsenf — karčioji rudgrūdėlė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Bastutinių šeimos dekoratyvinis, vaistinis augalas (Iberis amara), paplitęs Europoje. atitikmenys: lot. Iberis amara angl. bitter candytuft; candytuft rocket; wild candytuft vok. bittere… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Felsen-Bauernsenf — uolinė rudgrūdėlė statusas T sritis vardynas atitikmenys: lot. Iberis saxatilis angl. rock candytuft vok. Felsen Bauernsenf; Felsen Schleifenblume rus. иберийка скальная; иберис скалистый lenk. ubiorek skalny …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • immergrüner Bauernsenf — visžalė rudgrūdėlė statusas T sritis vardynas atitikmenys: lot. Iberis sempervirens angl. evergreen candytuft vok. immergrüne Schleifenblume; immergrüner Bauernsenf rus. иберийка вечнозеленая; стенник вечнозеленый lenk. ubiorek trwały; ubiorek… …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • doldiger Bauernsenf — skėtinė rudgrūdėlė statusas T sritis vardynas atitikmenys: lot. Iberis umbellata angl. common annual candytuft; purple candytuft; umbelled candytuft vok. doldenblütige Schleifenblume; doldige Schleifenblume; doldiger Bauernsenf; scheindoldige… …   Dekoratyvinių augalų vardynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”