Bauernwerfer
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Der Wasserringmonitor ist ein mobiler Wasserwerfer der Feuerwehr. Er besteht aus einem ringförmigen Standfuß, welcher mit Wasser gefüllt wird, so dass das Gerät eine höhere Standfestigkeit erreicht und einem Strahlrohr, das mit verschiedenen Schalterstellungen verschiedene Strähle erzeugen kann. (Voll- und Sprühstrahl, sowie bei Hohlstrahlrohren Mannschutz) Der Wasserringmonitor kommt zum Einsatz, wenn über einen längeren Zeitraum größere Mengen an Wasser auf eine bestimmte Stelle gebracht werden müssen.

Bei Bedarf kann man auch einen Behelfsmonitor selbst aus einem Verteiler, Stützkrümmer, B-Strahlrohr und einem C-Schlauch bauen, der vom Prinzip her auch einem Wasserringmonitor entspricht (trägt bei der Feuerwehr teilweise den Titel "Fauler Feuerwehrmann"). Dazu wird das Strahlrohr mittels Stützkrümmer (entgegen seiner üblichen Durchflussrichtung) an den mittleren Verteilerabgang angeschlossen. Der C-Schlauch wird im Halbkreis um den Verteiler verlegt und in die Verteilerabgänge für das 1. und 2. Rohr angekuppelt und geflutet. Er dient so als guter Stabilisator für den Werfer.


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”