Vertrag von Salomón-Lozano


Vertrag von Salomón-Lozano

Der Vertrag von Salomón-Lozano ist ein multilateraleraler Grenzvertrag zwischen Kolumbien, Peru und Ecuador vom 24. März 1922.

Vertragsinhalt

Peru spaltete das Gebiet zwischen Putumayo und Río Caquetá ab und trat es an Kolumbien ab, das dadurch über die Hafenstadt Leticia Zugang zum Amazonas erlangte.

Folgen

Ecuador und Peru sahen Kolumbien übervorteilt, Ecuador sah sich zudem im Osten von Peru und peruanischen Gebietsansprüchen eingeengt.

Streitigkeiten um Leticia führten letztlich zum Kolumbianisch-Peruanischen Krieg; die umstrittene Grenzziehung war auch einer der Hintergründe des Peruanisch-Ecuadorianischen Krieges.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leticia-Krieg — Der Kolumbianisch Peruanische Krieg war eine bewaffnete Auseinandersetzung der beiden südamerikanischen Staaten in den Jahren 1932 1934. Grund waren Grenzstreitigkeiten um den Amazonashafen Leticia im Gebiet der Tres Fronteras. Wegen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto B. Leguia — Augusto B. Leguía y Salcedo Augusto Bernardino Leguía y Salcedo (* 19. Februar 1863 in Lambayeque, Peru; † 7. Februar 1932 in Lima) war ein peruanischer Politiker, der zweimal das Präsidentenamt innehatte, von 1908 bis 1912 und von 1919 bis 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto B. Leguia y Salcedo — Augusto B. Leguía y Salcedo Augusto Bernardino Leguía y Salcedo (* 19. Februar 1863 in Lambayeque, Peru; † 7. Februar 1932 in Lima) war ein peruanischer Politiker, der zweimal das Präsidentenamt innehatte, von 1908 bis 1912 und von 1919 bis 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto B. Leguía — y Salcedo Augusto Bernardino Leguía y Salcedo (* 19. Februar 1863 in Lambayeque, Peru; † 7. Februar 1932 in Lima) war ein peruanischer Politiker, der zweimal das Präsidentenamt innehatte, von 1908 bis 1912 und von 1919 bis 1930.… …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto Bernardino Leguia — Augusto B. Leguía y Salcedo Augusto Bernardino Leguía y Salcedo (* 19. Februar 1863 in Lambayeque, Peru; † 7. Februar 1932 in Lima) war ein peruanischer Politiker, der zweimal das Präsidentenamt innehatte, von 1908 bis 1912 und von 1919 bis 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto Bernardino Leguía — Augusto B. Leguía y Salcedo Augusto Bernardino Leguía y Salcedo (* 19. Februar 1863 in Lambayeque, Peru; † 7. Februar 1932 in Lima) war ein peruanischer Politiker, der zweimal das Präsidentenamt innehatte, von 1908 bis 1912 und von 1919 bis 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Kolumbianisch-Peruanischer Krieg — Der Kolumbianisch Peruanische Krieg war eine bewaffnete Auseinandersetzung der beiden südamerikanischen Staaten in den Jahren 1932 1934. Grund waren Grenzstreitigkeiten um den Amazonashafen Leticia im Gebiet der Tres Fronteras. Wegen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Augusto B. Leguía y Salcedo — Augusto Bernardino Leguía y Salcedo (* 19. Februar 1863 in Lambayeque, Peru; † 7. Februar 1932 in Lima) war ein peruanischer Politiker, der zweimal das Präsidentenamt innehatte, von 1908 bis 1912 und von 1919 bis 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Kolumbiens — Inhaltsverzeichnis 1 Präkolumbische Epoche 2 Ureinwohner (20.000 v. Chr.) 3 Agrikultur (5.000 v. Chr. 1.200 n. Chr.) 4 Indigene Völker …   Deutsch Wikipedia

  • Tres Fronteras — (spanisch für Drei Grenzen ) wird das Grenzgebiet zwischen Brasilien, Peru und Kolumbien (ein Dreiländereck) im Amazonasbecken genannt. Die drei am Amazonas gelegenen, zusammengewachsenen Grenzstädte Leticia (Kolumbien), Santa Rosa (Peru) und… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.