Baugenossenschaft Wiederaufbau
Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG
Rechtsform Genossenschaft
Gründung 1951
Sitz Braunschweig

Leitung

  • Joachim Blätz (Vors.)
  • Ralf Isensee
Branche Wohnungswirtschaft
Website www.wiederaufbau.de

Die 1951 gegründete Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG ist eine Wohnungsbaugenossenschaft mit Sitz in Braunschweig. Sie ist mit rund 20.000 Genossenschaftsmitgliedern und mehr als 10.000 Wohnungen im südöstlichen Niedersachsen und angrenzenden Sachsen-Anhalt das größte genossenschaftlich organisierte Wohnungsunternehmen Niedersachsens und eines der größten in der Bundesrepublik Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmen

Geschichte

Die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG wurde am 30. Mai 1951 in Braunschweig gegründet. Der satzungsgemäße Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung.

Die Genossenschaft kann Bauten in allen Rechts- und Nutzungsformen bewirtschaften, einrichten, erwerben, vermitteln, veräußern und betreuen; sie kann alle im Bereich der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, des Städtebaus und der Infrastruktur anfallenden Aufgaben übernehmen (s. Satzung §2).

Die Nutzung einer Genossenschaftswohnung ebenso wie die Inanspruchnahme von Betreuungs-/ Dienstleistungen stehen in erster Linie Mitgliedern der Genossenschaft zu. (s. Satzung §13)

Die Genossenschaft betreibt seit 2006 eine Spareinrichtung, in der ausschließlich von ihren Mitgliedern und deren Angehörigen Einlagen angenommen werden. In ihrer Geschäftstätigkeit sind Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung Wohnungsunternehmen, die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) außerdem eine Bankerlaubnis zur Hereinnahme von Spareinlagen haben. Die Spareinlagen werden ausschließlich im eigenen Wohnungsbestand und nicht zur Kreditvergabe an Dritte eingesetzt.

Der Wohnungsbestand von über 10.000 Wohneinheiten verteilt sich über ein Gebiet von Braunschweig, Hildesheim, Wolfenbüttel, Salzgitter, Goslar, Bad Harzburg, Seesen, Quedlinburg, (uvm.) bis nach Magdeburg. Der Schwerpunkt des Wohnungsbestandes ist in Braunschweig.

Organe

Der Genossenschaft gehören derzeit rund 19.000 Mitglieder an (Stand : 1. Januar 2010). Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dietrich Fürst Vorstand: Joachim Blätz (Vors.), Dipl.-Ing. Ralf Isensee

Struktur

Neben dem Hauptsitz in Braunschweig unterhält die Genossenschaft noch weitere Geschäftsstellen an den größeren Standorten Goslar, Hildesheim, Bad Harzburg, Seesen und Wolfenbüttel.

Ausbildung

Die Baugenossenschaft Wiederaufbau eG bildet das Berufsbild Immobilienkauffrau/ -man aus. Die Ausbildung erfolgt im dualen System mit Blockunterricht in Springe über 3 Jahre. Der Tätigkeitsbereich erstreckt sich über die Verwaltung und Bewirtschaftung, Vermietung von Wohnungen oder Gewerberäumen, Rechnungswesen und Buchhaltung, Grundstücks- und Mietrecht und die Planung und Durchführung von Bauvorhaben.

Weblinks

52.26353888888910.513861111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baugenossenschaft Leipzig — Die Baugenossenschaft Leipzig e. G. ist die älteste Wohnungsbaugenossenschaft in Sachsen. Sie ging aus dem am 31. Januar 1898 gegründeten Bauverein zur Beschaffung preiswerther Wohnungen hervor. Inhaltsverzeichnis 1 Bauverein zur Beschaffung …   Deutsch Wikipedia

  • Wohnungsbaugenossenschaft — Eine Wohnungsbaugenossenschaft, auch Baugenossenschaft, Wohnungsgenossenschaft oder Bauverein, ist eine Genossenschaft mit dem Ziel, ihre Mitglieder mit preisgünstigem Wohnraum zu versorgen. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Geschichte 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Hattinger Wohnstätten — Die Hattinger Wohnstätten eG, kurz HWG, ist eine Wohnungsbaugenossenschaft in Hattingen. Am 5. Februar 1899 wurde die „Spar und Baugenossenschaft des evangelischen Arbeiter und Bürgervereins zu Hattingen eGmbH“ von 49 Personen ins Leben gerufen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hattinger Wohnstätten-Genossenschaft — Die Hattinger Wohnstätten eG, kurz HWG, ist eine Wohnungsbaugenossenschaft in Hattingen. Am 5. Februar 1899 wurde die „Spar und Baugenossenschaft des evangelischen Arbeiter und Bürgervereins zu Hattingen eGmbH“ von 49 Personen ins Leben gerufen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweig-Weststadt — Wappen Karte fehlt noch Weststadt Stadt: Braunschweig Stadtbezirk: 221 – Weststadt Einwohner: ca. 22.700 (31. Dezember 2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Weststadt (Braunschweig) — Wappen Karte Weststadt Stadt: Braunschweig …   Deutsch Wikipedia

  • Hattingen-Winz — Winz Baak, bestehend aus den Ortsteilen Winz und Baak, ist ein nördlich der Ruhr gelegener Stadtteil von Hattingen. Er zählt 7.864 Einwohner (31. Dezember 2008[1]). Der Name „Winz“ deutet darauf hin, dass am Ort einmal Weinbau betrieben wurde.… …   Deutsch Wikipedia

  • Winz-Baak — Winz Baak, bestehend aus den Ortsteilen Winz und Baak, ist ein nördlich der Ruhr gelegener Stadtteil von Hattingen. Er zählt 7.864 Einwohner (31. Dezember 2008[1]). Der Name „Winz“ deutet darauf hin, dass am Ort einmal Weinbau betrieben wurde.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Baumgarten (SPD) — Wilhelm Baumgarten (* 6. November 1913 in Groß Lafferde; † 25. Dezember 1996 in Göttingerode) war ein deutscher Politiker (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Politik 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Bauverein Leipzig — Die Baugenossenschaft Leipzig e. G. ist die älteste Wohnungsbaugenossenschaft in Sachsen. Sie ging aus dem am 31. Januar 1898 gegründeten Bauverein zur Beschaffung preiswerther Wohnungen hervor. Inhaltsverzeichnis 1 Bauverein zur Beschaffung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”