Verwaltungseinheit
Verwaltungsgliederung der Welt

Als Verwaltungseinheiten werden Gebiete betrachtet, die sich aus der Aufteilung eines Staatsgebiets in Zuständigkeitsbereiche ergeben. Jedes Gebiet, für das innerhalb der öffentlichen Verwaltung Zuständigkeiten definiert wurden, kann als eine separate Verwaltungseinheit angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis

Die Verwaltungseinheiten mitteleuropäischer Staaten

Die Einheiten der regionalen Gliederung sind die einander über- und untergeordneten Verwaltungsebenen. In den Staaten Mitteleuropas gibt es jeweils 4-6 solcher Ebenen, zu denen vor allem gehören:

  1. Region, Provinz (früher auch Gau), Gouvernement usw. (NUTS 1, NUTS 2)
  2. Regierungsbezirk (in 5 deutschen Ländern), in Osteuropa Gebiet (Oblast, Kraj) oder Landschaftsverband, in England Grafschaft, in Frankreich, Griechenland und Japan Präfektur usw. (NUTS 3)
  3. Landkreis, Stadtkreis bzw. Statutarstadt, Verwaltungs- bzw. politischer Bezirk (NUTS 3)
  4. Distrikt als teilweise gemeinsame Verwaltung selbständiger Gemeinden desselben Landkreises; in 5 deutschen Bundesländern Verwaltungsgemeinschaft genannt, andernorts auch Gerichtsbezirk und anderes (LAU 1)
  5. Politische Gemeinde als unterste Verwaltungseinheit (LAU 2)

für technische Belange kann sie noch unterteilt sein in:

  1. Ortsteile oder Katastralgemeinden

Für die Durchführung politischer Wahlen werden viele Gemeinden noch weiter untergliedert; die Wahlsprengel haben im Regelfall Einwohnerzahlen von einigen Hundert (siehe auch Wahlkommission).

Teilstaaten, wie z. B. Bundesländer, sind keine Verwaltungseinheiten, sondern, wie der Name schon sagt, Staaten, ebenso die Provinzen mancher Länder (Kanada, Argentinien, Südafrika, ...).

In föderalen Staaten können Verwaltungseinheiten sowohl auf Teilstaats- als auch auf Bundesebene existieren. Letztere können sich an den Grenzen der Teilstaaten orientieren, müssen es aber nicht.

Die Gemeinden als unterste Verwaltungseinheit

Träger der kommunalen Selbstverwaltung

In den Staaten Kontinentaleuropas sind die sog. Kommunen mit eigener Rechtspersönlichkeit ausgestattet. Wie auch der Staat selbst werden sie als Gebietskörperschaften aufgefasst, denen auf einem abgegrenzten Territorium in bestimmen sachlichen Zuständigkeitbereichen Hoheitsrechte zukommen. Parlamente und Kommunalvertretungen sind rechtlich Organe dieser Körperschaft. Den Staaten des common law ist die Vorstellung von Verwaltungseinheiten mit eigener Rechtspersönlichkeit unbekannt: districts oder counties sind im juristischen Sinn nicht existent. Der überkommenen Vorstellung des englischen Rechts von Identität von Staat und Krone entspricht es, dass Rechte und Pflichten nur bestimmten Institutionen zukommen, im Falle der Kommunalverwaltung den local authorities bzw. local councils.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Hellmut Wollmann: Reformen in Kommunalpolitik und -verwaltung. VS Verlag, 2008, ISBN 978-3531157481, S. 24.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwaltungseinheit — Ver|wạl|tungs|ein|heit, die: Grundbestandteil der ↑ Verwaltung (3). * * * Ver|wạl|tungs|ein|heit, die: Grundbestandteil der ↑Verwaltung (3): Längst ist das Dorf keine selbstständige V. mehr, sondern Ortsteil des nahe gelegenen Städtchens (FR 18 …   Universal-Lexikon

  • Verwaltungseinheit in den Vereinigten Staaten — Die Verwaltungseinheiten in den Vereinigten Staaten umfassen folgende staatliche Verwaltungseinheiten: die 50 Bundesstaaten, die wiederum in Countys und Townships, Städte, Dörfer und andere Gemeindearten sowie andere unabhängige oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Vila (Verwaltungseinheit) — ist die Bezeichnung für eine Verwaltungseinheit in Portugal. Sie charakterisiert eine Siedlung mit 1.000 10.000 Bewohnern, die zwar größer als ein Dorf ist aber über kein Stadtrecht verfügt. Voraussetzungen Damit eine Siedlung zu einer Vila… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido (Verwaltungseinheit) — Partidos sind in der argentinischen Provinz Buenos Aires die höchstrangigen Verwaltungseinheiten unterhalb der Provinzebene. Die 135 Partidos gelten im Gegensatz zu den sogenannten Departamentos der anderen Provinzen Argentiniens gleichzeitig als …   Deutsch Wikipedia

  • Ward (Verwaltungseinheit) — Als ward wird in Australien, Irland, Kanada, Neuseeland, in Südafrika, im Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten ein Wahlbezirk innerhalb einer Gemeinde bezeichnet. Wards werden üblicherweise nach Bezirken, Straßen, Kirchspielen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Shire (Verwaltungseinheit) — Der Shire (Aussprache [ˈʃaɪr], als Namensbestandteil shire meist [ ʃər] oder seltener [ ʃɪər]) war in der angelsächsischen Zeit ein Verwaltungsgebiet (vergleichbar mit Gau oder Pagus), nach dem sich die Höhe der Steuern bestimmte. Die Steuern… …   Deutsch Wikipedia

  • Parlamentswahlen in Gambia 1966 — abgegebene Stimmen (in %) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abkürzungen (Gambia) — Die Liste der Abkürzungen beinhaltet Abkürzungen und Akronyme, die in dem westafrikanischen Staat Gambia geläufig sind. Liste Abkürzung/ Akronym Begriff Bedeutung AA Administrative Area ACR Africa Contemporary Record AFPRC Armed Forces… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der größten deutschen Städte — Stadtmodell der römischen Kaiserstadt Augusta Treverorum im 4. Jahrhundert n. Chr. (von der Porta Nigra aus gesehen) …   Deutsch Wikipedia

  • Dezentralisierungstheorem — Das Dezentralisierungstheorem wurde von Wallace E. Oates (1972) entwickelt und ist ein Ansatz zur ökonomischen Begründung föderativer Staatsformen. Es betrachtet u.a. die Fragestellung, ob die Bereitstellung öffentlicher Güter im Hinblick auf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”