Baum des Ostens
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Austras koks ist die lettische Bezeichnung für den „Baum des Ostens“ (auch „Baum der Dämmerung“) in der baltischen Mythologie. Es heißt, der Baum wächst vom Punkt des Sonnenaufgangs entlang des Himmelszelts bis zum Punkt des Sonnenuntergangs (der Dämmerung).

Der Austras koks hat silberne Blätter, kupferne Wurzeln und goldene Zweige. Er wird gewöhnlich als Eiche angenommen, welche entlang der Daugava in Kurzeme, Vidzeme oder Latgalen wächst.

In Lettland steht der Austras koks für das Universum:

  • seine Wurzeln symbolisieren die Unterwelt
  • der Stamm symbolisiert die Mittelwelt
  • die Blätter symbolisieren den Himmel, zu dem alles strebt.

Er verkörpert die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft - unsere Vorfahren, uns selbst und unsere Kinder. Er ist das geistige Band zwischen diesen Zeitabschnitten und den Generationen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apostolische Kirche des Ostens — Die Assyrische Kirche des Ostens (auch Apostolische Kirche des Ostens; vollständige Bezeichnung: Heilige Apostolische und Katholische Assyrische Kirche des Ostens) ist eine autokephale und völlig eigenständige Ostkirche syrischer Tradition in… …   Deutsch Wikipedia

  • Assyrische Kirche des Ostens — Die Assyrische Kirche des Ostens (syrisch aramäisch: ܥܕܬܐ ܩܕܝܫܬܐ ܘܫܠܝܚܝܬܐ ܩܬܘܠܝܩܝ ܕܡܕܢܚܐ ܕܐܬܘܪ̈ܝܐ‏, auch Apostolische Kirche des Ostens; vollständige Bezeichnung: Heilige Apostolische und Katholische Assyrische Kirche des Ostens) ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Kirche des Ostens — Offizielles Logo Die Alte Kirche des Ostens (syrisch aramäsich: ܥܕܬܐ ܥܬܝܩܬܐ ܕܡܕܢܚܐ‏, vollständige Bezeichnung: Alte Heilige Apostolische und Katholische Kirche des Ostens) ist eine autokephale Kirche des ostsyrischen Ritus. Ihr geistliches… …   Deutsch Wikipedia

  • Baum Wilhelm — Wilhelm Baum (* 1948 Düsseldorf, Dr. phil (1971 Innsbruck), Dr. theol. (1999 Graz), ist ein österreichischer Historiker und Verleger. 1995 wurde er Dozent für Geschichte des Mittelalters an der Universität Klagenfurt, Mitglied des PEN… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Baum — (* 1948 in Düsseldorf) ist ein österreichischer Historiker und Verleger. Baum wurde 1971 in Innsbruck zum Dr. phil. und 1999 in Graz zum Dr. theol. promoviert. 1995 wurde er Dozent für Geschichte des Mittelalters an der Universität Klagenfurt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Mate-Baum — Mate Strauch Mate Strauch, (Ilex paraguariensis), Illustration. Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Ros …   Deutsch Wikipedia

  • Das Deutsche Evangelische Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes — Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes Leitender Direktor: Dieter Vieweger Direktorin Amman: Jutta Häser Gründungsjahr: 1900 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes — Leitender Direktor: Dieter Vieweger Direktorin Amman: Jutta Häser …   Deutsch Wikipedia

  • Grüne Partei Lettlands — Logo Basisdaten Gründungsdatum: 13. Januar 1990 Vorsitzende: Indulis Emsis seit 1995, Viesturs Silenieks seit 2001, Raimonds Vējonis seit 2003 Mitglieder: 480 (Stand: 2004) …   Deutsch Wikipedia

  • LZP — Logo Basisdaten Gründungsdatum: 13. Januar 1990 Vorsitzende: Indulis Emsis seit 1995, Viesturs Silenieks seit 2001, Raimonds Vējonis seit 2003 Mitglieder: 480 (Stand: 2004) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”