Vibration


Vibration

Vibrationen sind in der Mechanik periodische, meist mittel- bis höherfrequente und niederamplitudige Schwingungen von Stoffen und Körpern, die entweder selbst elastisch sind oder aus elastisch verbundenen Einzelteilen oder Bausteinen bestehen. Nicht-elastische Körper können schwingfähig gemacht werden, indem sie mechanisch gespannt werden. Im Gegensatz zum Begriff Schwingung suggeriert Vibration die unmittelbare Hörbarkeit oder Fühlbarkeit des Vorgangs. Viele Organismen besitzen Rezeptoren, die nicht auf einfache Berührung, wohl aber auf periodische mechanische Reize reagieren. Der Übergang vom Fühlen zum Hören ist dabei eher graduell.

Inhaltsverzeichnis

Bauphysik

In der Bauphysik spielt Vibrationsarmut von Gebäuden eine wichtige Rolle, da Vibrationen sich durch Resonanz zur Resonanzkatastrophe hochschaukeln können. Die richtigen Dämpfungselemente sind somit elementarer Bestandteil von vibrationsanfälligen Bauten, wie beispielsweise Brücken.

Musik, Akustik

Auch bei Musikinstrumenten versteht man unter Vibrationen zunächst das unerwünschte Mitschwingen von Bauteilen, die dauerhafte Störgeräusche produzieren. Auch hier dienen u. a. Filz- oder Lederpolster zur Eliminierung von Vibrationen.

Wahrnehmung, Sinne, Haut

In der Sinnesphysiologie versteht man unter Vibrationen leichte Erschütterungen, die über spezielle Rezeptoren (Vater-Pacini-Körperchen) registriert werden. Die Vibrationswahrnehmung ist Teil der haptischen Wahrnehmung und wird der Feinwahrnehmung (epikritische Sensibilität) zugeordnet.

In der Klassischen Massage ist die Vibration einer der dort angewendeten fünf Handgriffe.

Auswirkungen auf den Körper

Je nach Frequenzbereich der Vibration können bei längerer Belastung, beispielsweise beim Arbeiten, zunächst allgemeines Unbehagen und später auch verschiedene Symptome wie zum Beispiel Schmerzen im Unterleib oder Brustkorb sowie Rücken- oder Kopfschmerzen auftreten. Jahrelange Belastung durch Vibrationen können, je nach Einwirkungsort, zu Lendenwirbelsäulen- und Gelenkschäden führen. Des Weiteren können vibrationsbedingte Durchblutungsstörungen auftreten, vor allem in den Händen.

Diese Schädigungen gelten als Berufskrankheiten.

Vibrationsverminderung

Die Maßnahmen zur Vibrationsbekämpfung entsprechen weitgehend denen der Lärmbekämpfung, da sie häufig mit Lärm einhergehen und ähnliche Ursachen und Verbreitungswege haben.

Um das Arbeiten in einer Umgebung mit Vibrationen so erträglich wie möglich zu gestalten, sollte bei der Arbeitsplatzgestaltung auf folgende Dinge geachtet werden: Nach Möglichkeit sollten drehende statt oszillierende Maschinenteile verwendet werden. Riementriebe sind Kettentrieben vorzuziehen. Bohren verursacht weniger Vibrationen als Stanzen, Hämmern oder Rammen. Ein Elektroantrieb läuft wesentlich vibrationsärmer als ein Verbrennungsmotor.

Außerdem kann der Arbeitsplatz auch durch Schwingungsisolation hinter der Vibrationsquelle geschützt werden. Hierbei wird zwischen aktiver (Vibrationserreger wird isoliert) und passiver (zu schützender Arbeitsbereich wird isoliert) Isolation unterschieden.

Nationale Arbeitsschutzverordnungen, die vibrationsbedingte Schädigungen vermeiden sollen, bilden die rechtliche Grundlage für Maßnahmen zur Vibrationsverminderung. In Deutschland ist dies beispielsweise die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung vom März 2007.

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vibration — Vibration …   Deutsch Wörterbuch

  • vibration — [ vibrasjɔ̃ ] n. f. • 1632 phys.; 1510 « lancement d une arme de jet »; lat. vibratio 1 ♦ (fin XVIIe) Cour. Mouvement, état de ce qui vibre; effet qui en résulte (son et ébranlement). ⇒ battement. Vibration de moteur, de machines. « il se fit une …   Encyclopédie Universelle

  • vibration — is the variation with time of the displacement of a body with respect to a specified reference dimension when the displacement is alternately greater and smaller than the reference. forced vibration free vibration periodic vibration random… …   Mechanics glossary

  • Vibration — Vi*bra tion, n. [L. vibratio: cf. F. vibration.] 1. The act of vibrating, or the state of being vibrated, or in vibratory motion; quick motion to and fro; oscillation, as of a pendulum or musical string. [1913 Webster] As a harper lays his open… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Vibration — (v. lat.), 1) zitternde, durch schnell auf einander folgende Oscillationen bedingte Bewegung; 2) so v. w. Oscillation 1); 3) so v. w. Schwingung 3). Vibrationsintensität, Vibrationstheorie, s.u. Licht S. 344 u. Wellenbewegung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vibration — (lat.), Schwingung (s. d.). Vibrationstheorie, s. Licht, S. 511 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vibration — (lat.), Schwingung (s.d.); Vibrationsmikroskop, Instrument zur Beobachtung der Schwingungsformen an Körpern; Vibrationstheorie, s.v.w. Undulationstheorie (s. Licht); vibratōrisch, in Schwingungen bestehend; vibrieren, Schwingungen machen; zittern …   Kleines Konversations-Lexikon

  • vibration — фр. [вибрасьо/н], нем. [вибрацио/н], англ. [вайбрэ/йшн] vibrazione ит. [вибрацио/нэ] вибрация …   Словарь иностранных музыкальных терминов

  • vibration — (n.) 1650s, from L. vibrationem (nom. vibratio), from vibratus (see VIBRATE (Cf. vibrate)). Meaning intuitive signal about a person or thing was popular late 1960s, but has been recorded as far back as 1899 …   Etymology dictionary

  • vibration — [n] shaking, quivering beating, fluctuation, judder, oscillation, pulsation, pulse, quake, quiver, resonance, reverberation, shake, shimmy, throb, throbbing, trembling, tremor, vacillation, wave, wavering; concepts 152,748 Ant. stillness …   New thesaurus

  • vibration — VIBRATION. s. f. Terme dogmatique. Mouvement d un poids suspendu, qui estant en branle descrit une portion de cercle. Les vibrations d une pendule sont plus ou moins frequentes, selon que la ligne, ou la verge à laquelle le poids est attaché, est …   Dictionnaire de l'Académie française


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.