Baumethode

Der Begriff Bauverfahren (auch Baumethode) beschreibt die Summe aller Vorgänge und Arbeitsweisen zur Herstellung einer Konstruktion oder eines Bauwerks. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Bedeutungsinhalt der Bauweise, die die festgelegte Anordnung von Konstruktions- oder Bauelementen beschreibt. Die Anwendung ingenieurmäßiger Methoden und Prinzipien zur Planung und Umsetzung eines Bauverfahrens nennt man Bauverfahrenstechnik.

Merkmale

Das gewählte Bauverfahren bestimmt wesentlich den Bauablauf und die Organisation der Baustelle. Über die Bauablaufplanung hat das Bauverfahren einen maßgeblichen Einfluss auf die Ressourcenplanung und die Baustelleneinrichtungsplanung.

Die Auswahl des optimalen Bauverfahrens hängt in erster Linie von den zu verwendenden Baustoffen und der vorgegebenen Baukonstruktion ab. Daneben sind viele Randbedingungen zu berücksichtigen, unter anderem funktionelle, qualitative, quantitative, finanzielle und ökologische Parameter. Auch der Terminrahmen des Bauvorhabens sowie Vorgaben des Umweltschutzes, wie beispielsweise der Lärmschutz, können entscheidenden Einfluss haben.

Jedes Bauverfahren stellt spezifische Anforderungen an die Qualifikation und die Leistungsfähigkeit des Personals, an die Baumaschinen und sonstige Geräte, an die Baumaterialien (Baustoffe, Halbfabrikate, Hilfsbaustoffe) und an den Energiebedarf.

Ein Gebäude in Massivbauweise kann zum Beispiel im klassischen Verfahren mit Maurern auf der Baustelle erstellt werden oder im Fertigteilbauverfahren, bei dem großformatige Bauteile vorgefertigt und dann auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Das Ergebnis ist sehr ähnlich, die Vorgehensweise während des Bauprozesses unterscheidet sich aber grundlegend.

Literatur

  • A. Proporowitz, H. Unruh: Baubetrieb - Bauverfahren. Hanser Verlag, 2008, ISBN 3-4464-0717-0. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumethode — Bau|me|tho|de, die: beim Bauen angewendete Methode, Art und Weise des Bauens: eine aufwendige, schnelle, billige B.; die modernsten n …   Universal-Lexikon

  • Council on Tall Buildings and Urban Habitat — Das Council on Tall buildings and Urban Habitat (deutsch: Rat für hohe Gebäude und städtischen Lebensraum; Abkürzung: CTBUH) ist ein Büro der Illinois Institute of Technology in Chicago, das sich mit der Bewertung der höchsten Gebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Naenser Tunnel — Nutzung Eisenbahntunnel Verkehrsverbindung Bahnstrecke Altenbeken–Kreiensen Länge 884 m Anzahl der Röhren 1 Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Aon Center (Chicago) — Aon Center …   Deutsch Wikipedia

  • Bauverfahren — Der Begriff Bauverfahren (auch Baumethode) beschreibt die Summe aller Vorgänge und Arbeitsweisen zur Herstellung einer Konstruktion oder eines Bauwerks. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Bedeutungsinhalt der Bauweise, die die festgelegte… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauverfahrenstechnik — Der Begriff Bauverfahren (auch Baumethode) beschreibt die Summe aller Vorgänge und Arbeitsweisen zur Herstellung einer Konstruktion oder eines Bauwerks. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Bedeutungsinhalt der Bauweise, die die festgelegte… …   Deutsch Wikipedia

  • Four World Trade Center — 150 Greenwich Street Basisdaten Ort: New York City, Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Leslie Green — Leslie William Green (* 1875 in London; † 31. August 1908 ebenda) war ein britischer Architekt. Bekannt wurde er durch zahlreiche Stationsgebäude der London Underground im Stadtzentrum Londons im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Die meisten …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Vorarlberger Bauschule — Als Neue Vorarlberger Bauschule wird die Architektur am Ende des 20. Jahrhunderts in Vorarlberg bezeichnet, die maßgeblich von den Mitgliedern der Vorarlberger Baukünstlern der ersten und zweiten Generation geprägt wurde. Die Vorarlberger… …   Deutsch Wikipedia

  • Seggerling — Klassenzeichen Bootsmaße Länge üA: 4,70 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”