Baumewerd

Professor Dieter Georg Baumewerd (* 13. Juli 1932 in Braunsberg/Ostpreußen) ist ein deutscher Architekt, der vor allem durch Kirchenbauten bekannt wurde.

Lebenslauf

Dieter Georg Baumewerd wurde als Sohn eines Dombaumeisters geboren. Er studierte von 1955 bis 1962 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Hans Schwippert und Rudolf Schwarz. Als Meisterschüler des Kirchenbauers Schwarz setzte sich Baumewerd intensiv mit dem Sakralbau auseinander.

Die liturgischen Reformen des Zweiten Vatikanischen Konzils setzte er schon 1966 bei seinem ersten Kirchenbau in Emmerich am Rhein um, und die sakrale Baukunst beschäftigt ihn lebensbegleitend bis heute.

Portal der Sparkassenzentrale in Münster (Westfalen)

1962 gründete Baumewerd ein Architekturbüro in Münster (Westfalen), das bis 1995 auf 16 Mitarbeiter erweitert wurde, und erhielt 1965 den Förderpreis zum Großen Kunstpreis von Nordrhein-Westfalen.

Von 1971 bis 1996 hatte Baumewerd eine Professur für Architektur (Entwerfen und Innenarchitektur) an der Fachhochschule Dortmund inne und war von 1987 bis 1991 Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Architekten in Nordrhein-Westfalen.

D.G. Baumewerd ist der Vater des in Köln ansässigen Architekten Lukas Baumewerd.

Werk

Heilig-Geist-Kirche in Bielefeld
Apostolische Nuntiatur in Berlin

Zu den von Baumewerd entworfenen und betreuten kirchlichen Bauwerken, die er teilweise auch in Arbeitsgemeinschaft mit anderen Architekten schuf, sind als wegweisend zu nennen:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dieter Georg Baumewerd — Professor Dieter Georg Baumewerd (* 13. Juli 1932 in Braunsberg/Ostpreußen) ist ein deutscher Architekt, der vor allem durch Kirchenbauten bekannt wurde. Lebenslauf Dieter Georg Baumewerd wurde als Sohn eines Dombaumeisters geboren. Er studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilig-Geist-Kirche Bielefeld — Dornberg Gemeindezentrum Heilig Geist, Grundriss Die Heilig Geist Kirche in Bielefeld, Ostwestfa …   Deutsch Wikipedia

  • Städtisches Museum Simeonstift — Städtisches Museum Simeonstift, Zustand vor dem Umbau (2004) Das Stadtmuseum Simeonstift Trier befindet sich direkt neben der Porta Nigra um dem romantischen Brunnenhof. Die Dauerausstellung zeigt wichtige Kunst und Kulturschätze von der frühen… …   Deutsch Wikipedia

  • Emmerich am Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Heilig-Geist-Kirche (Bielefeld) — Heilig Geist Kirche in Bielefeld Dornberg Innen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bau–Baw — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtmuseum Simeonstift Trier — Städtisches Museum Simeonstift, Zustand vor dem Umbau (2004) …   Deutsch Wikipedia

  • Apostolische Nuntiatur in Berlin — Die Apostolische Nuntiatur in Berlin ist die offizielle diplomatische Vertretung des Heiligen Stuhls in Deutschland. Sie befindet sich in der Lilienthalstraße 3a im Berliner Ortsteil Neukölln in direkter Nachbarschaft zur St. Johannes… …   Deutsch Wikipedia

  • Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler — Mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler werden seit 1957 überdurchschnittliche Begabungen im Bereich der Kunst geehrt. Den Künstlern soll mit einem Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro (Stand: 2010)… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstraum Grässlin — Die Sammlung Grässlin ist eine von Dieter und Anna Grässlin aus Sankt Georgen im Schwarzwald und ihren Kindern Bärbel, Thomas, Sabine und Karola zusammengetragene Kunstsammlung. Die Privatsammlung umfasst Werke der Zeitgenössischen Kunst. Der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”