Victor Saúde Maria

Victor Saúde Maria (* 1939; † 25. Oktober 1999) war von 1982 bis 1984 Premierminister von Guinea-Bissau.

Politische Laufbahn

Er gehörte seit der Zeit des Unabhängigkeitskrieges gegen Portugal der Partei Partido Africano da Indepencia da Guinea e Cabo Verde (PAIGC) an, die das Land bis 1999 regierte. Nach der Unabhängigkeit 1974 wurde er Außenminister. Am 14. Mai 1982 wurde er Premierminister unter dem 1980 durch einen Putsch an die Macht gekommenen Staatschef João Bernardo Vieira. Einige Minister seiner Regierung wurden im August 1983 unter dem Vorwurf der Korruption entlassen. Vieira berief ihn kurz darauf zum Mitglied des neugebildeten Nationalen Sicherheitsrates.

Am 10. März 1984 wurde er wegen „Verschwörung“ von Vieira abgesetzt und fand zunächst in der Botschaft Portugals Asyl. Nach Verlassen der Botschaft Ende März wurde er unter Hausarrest gestellt. Mit Inkrafttreten der neuen Verfassung entfiel das Amt des Premierministers und Vieira wurde Staats- und Regierungschef.

Nach der Zulassung weiterer Parteien außer der bisherigen Einheitspartei PAIGC gründete er 1992 die sozialdemokratische Partei Partido Unido Social Democrático (PUSD), die er bis zu seinem Tod führte. Bei den ersten freien Präsidentschaftswahlen kandidierte er für seine PUSD und erreichte im ersten Wahlgang am 3. Juli 1994 mit 6.388 Stimmen (2,07%) den siebten Platz. Im Juni 1999, nach dem Sturz Vieiras, war er Leiter einer Delegation Guinea-Bissaus, die zu Verhandlungen in den Senegal reiste.

Quellen

  • Fischer-Weltalmanach, 1984 und 1985

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Victor Saude Maria — Victor Saúde Maria (* 1939; † 25. Oktober 1999) war von 1982 bis 1984 Premierminister von Guinea Bissau. Politische Laufbahn Er gehörte seit der Zeit des Unabhängigkeitskrieges gegen Portugal der Partei Partido Africano da Indepencia da Guinea e… …   Deutsch Wikipedia

  • Victor Saúde Maria — (1939 25 October 1999) was a Guinea Bissau politician. He was the country s first Foreign Minister (1974 1982) and then went on to be Prime Minister from 14 May 1982 until 10 March 1984, when he fled to Portugal after a power struggle with… …   Wikipedia

  • Maria (Begriffsklärung) — Maria steht für: den weiblichen Vornamen Maria die Mutter Jesu, siehe Maria (Mutter Jesu) Maria Kleophae, im Neuen Testament erwähnte Jüngerin Maria Magdalena, im Neuen Testament erwähnte Jüngerin eine Kirchenbezeichnung, siehe Liste von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mari–Marr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • João Bernardo Vieira — President of Guinea Bissau In office 1 October 2005 – 2 March 2009 Prime Minister Carlos Gomes …   Wikipedia

  • Alamara Nhasse — Alamara Nhassé (* 1957 (?)) war von 2001 bis 2002 Premierminister von Guinea Bissau. Politische Laufbahn Nhassé ist Landwirtschaftsexperte und wurde in Kuba und der Sowjetunion ausgebildet. Er gehört zur Partei Partido para a Renovação Social… …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Sanha — António Artur Sanhá (* 1965?) war vom 28. September 2003 bis zum 10. Mai 2004 Premierminister von Guinea Bissau. Politische Laufbahn Sanhá gehört zur Partei Partido para a Renovação Social (PRS) des ehemaligen Präsidenten Kumba Ialá. Nach Ialás… …   Deutsch Wikipedia

  • Carlos Gomes Junior — Carlos Gomes Júnior, genannt Cadogo (* 19. Dezember 1949 in Bolama) ist seit Januar 2009 amtierender Premierminister von Guinea Bissau. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung 2 Politische Laufbahn 3 Dies und Das 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco Fadul — Francisco José Fadul (* 15. Dezember 1953) war von 1998 bis 2000 Premierminister von Guinea Bissau. Politische Laufbahn Fadul ist libanesischer Abstammung und machte einen Abschluss in Rechtswissenschaft an der Universität Lissabon. Am 3.… …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco Mendès — Francisco Mendès, genannt Chico Té (* 7. Februar 1939 in Enxude; † 7. Juli 1978) war von 1973 bis 1978 Premierminister von Guinea Bissau. Leben Mendès gehörte während des bis 1974 dauernden Guerillakrieges gegen Portugal der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”