Baumkirchen
Baumkirchen
Wappen von Baumkirchen
Baumkirchen (Österreich)
Baumkirchen
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Innsbruck Land
Kfz-Kennzeichen: IL
Fläche: 4,03 km²
Koordinaten: 47° 18′ N, 11° 34′ O47.29972222222211.563888888889593Koordinaten: 47° 17′ 59″ N, 11° 33′ 50″ O
Höhe: 593 m ü. A.
Einwohner: 1.144 (1. Jän. 2011)
Bevölkerungsdichte: 283,87 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6121
Vorwahl: 05224
Gemeindekennziffer: 7 03 05
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfstrasse 19
6121 Baumkirchen
Website: www.baumkirchen.tirol.gv.at
Politik
Bürgermeister: Josef Schindl (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(13 Mitglieder)
2 SPÖ, 3 Für Baumkirchen, 8 Gemeinsame Dorfliste ÖVP
Lage der Gemeinde Baumkirchen im Bezirk Innsbruck Land
Absam Aldrans Ampass Axams Baumkirchen Birgitz Ellbögen Flaurling Fritzens Fulpmes Gnadenwald Götzens Gries am Brenner Gries im Sellrain Grinzens Gschnitz Hall in Tirol Hatting Inzing Kematen Innsbruck Kolsass Kolsassberg Lans Leutasch Matrei am Brenner Mieders Mils Mühlbachl Mutters Natters Navis Neustift im Stubaital Oberhofen im Inntal Obernberg am Brenner Oberperfuss Patsch Pettnau Pfaffenhofen Pfons Polling in Tirol Ranggen Reith bei Seefeld Rinn Rum St. Sigmund im Sellrain Scharnitz Schmirn Schönberg im Stubaital Seefeld Sellrain Sistrans Steinach am Brenner Telfes im Stubai Telfs Thaur Trins Tulfes Unterperfuss Vals Völs Volders Wattenberg Wattens Wildermieming Zirl TirolLage der Gemeinde Baumkirchen im Bezirk Innsbruck Land (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Blick auf Baumkirchen
Blick auf Baumkirchen
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Baumkirchen ist eine Gemeinde mit 1144 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2011) im Bezirk Innsbruck Land, Tirol (Österreich).

Baumkirchen liegt im Inntal, nördlich des Inn, auf der Abdachung der Gnadenwaldterrasse. Die Gemeinde ist über die Inntalautobahn und die Westbahn mit der Haltestelle Volders-Baumkirchen erreichbar.

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Blasonierung: In einem geteilten Schild oben auf weißem Grund ein Laubbaum mit grünen Blättern, unten auf rotem Grund eine Kirche.

Das Wappen wurde am 21. April 1949 verliehen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Nachbargemeinden

Absam, Fritzens, Mils, Volders, Wattens

Weblinks

 Commons: Baumkirchen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

  • Franz Fliri: Baumkirchen, Heimatkunde eines Dorfes in Tirol. Fliri Verlag 1999.

Bilder


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumkirchen — Blason de Baumkirchen …   Wikipédia en Français

  • Baumkirchen — Baumkirchen, Dorf am Inn in Tyrol; mit einem alkalischen Eisenquell …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baumkirchen — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Baumkirchen Wappen = lat deg = 47 | lat min = 17 | lat sec = 59 lon deg = 11 | lon min = 33 | lon sec = 00 Bundesland = Tirol Bezirk = Innsbruck Land Höhe = 593 Fläche = 4.0 Einwohner = 1119 Stand …   Wikipedia

  • Baumkirchen — Original name in latin Baumkirchen Name in other language State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 47.3 latitude 11.56667 altitude 582 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Baumkirchen (Begriffsklärung) — Baumkirchen ist der Name folgender Orte: Baumkirchen, Gemeinde im Bezirk Innsbruck Land, Tirol Baumkirchen (Gemeinde Eppenstein), Ortschaft in der Gemeinde Eppenstein, Bezirk Judenburg, Steiermark Baumkirchen (Gemeinde Maria Buch Feistritz),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Baumkirchen — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Baumkirchen enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Baumkirchen, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Unterinntalbahn — Kundl–Baumkirchen Rohbau Galerie Terfens Streckenlänge: 40,236 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem …   Deutsch Wikipedia

  • New Lower Inn Valley railway — This article is about the high speed line of the Lower Inn Valley railway. For the existing line, see Lower Inn Valley railway. New Lower Inn Valley railway …   Wikipedia

  • Fliri — Franz Fliri (* 9. Februar 1918 in Baumkirchen, Tirol, Österreich; † 15. Juni 2008) war ein österreichischer Geograph. Er war Rektor der Universität Innsbruck von 1977 bis 1979. Leben Franz Fliri, Sohn einer Tiroler Lehrer und Bauernfamilie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Berg am Laim — Landeshauptstadt München Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”