Baumklettern

Seilunterstützte Baumklettertechnik (kurz SKT) ist eine Seilzugangstechnik der Forstwirtschaft und Baumpflege, die über reines Baumklettern hinausgeht. Die Methodik umfasst Klettertechnik, fachgerechten Einsatz der Motorsäge am Baum, spezielle Holzberge- und -rücktechniken sowie Maßnahmen der Sicherheit. Die Seilunterstützte Baumklettertechnik ist seit Jahren ein anerkanntes Arbeitsverfahren.

Inhaltsverzeichnis

Grundlage

Bäume werden zumeist mit seilunterstützter Baumklettertechnik erklettert. Im Unterschied zum Freiklettern an Felsen dient das Seil bei bestimmten Baumklettertechniken (vor allem der Doppelseiltechnik) zur Unterstützung des Kletterers und ermöglicht beispielsweise ein „Begehen der Äste“. Der Kletterer kann somit die gesamte Krone des Baumes, bis hin zum Feinastbereich erreichen.

Durch den Einsatz moderner Seilzugangstechnik beim Baumklettern ist fast jeder Ast an jedem Baum auch an für Technik (Hubarbeitsbühne, Kran) unzugänglichen Standorten erreichbar. Nur abgestorbene und extrem bruchgefährdete Bäume oder Äste, sowie Kronenbereiche in der Nähe von Hochspannungsleitungen sind nicht zugänglich.

In der Baumpflege ist neben allgemeinen Arbeiten der Pflege, Baumchirurgie und -sanierung inzwischen auch das vollständige Abtragen von Problembäumen mittels Seilzugang üblich, die zu den Fälltechniken zählt, sich aber grundsätzlich von der Fällung unterscheidet, weil der Baum nicht im Stück gelegt, sondern im Stehen in Teile zerlegt wird. Die Stücke werden meist über kontrolliertes Ablassen am Seil durch Helfer geborgen, bei möglichem Zugang auch am Kran oder mit dem Greifer, in Ausnahmefällen auch am Hubschrauber.

Persönliche Schutzausrüstung

Eine vollständige und gute Kletterausrüstung, die regelmäßig auf Verschleiß kontrolliert werden muss, ist unerlässlich für die Sicherheit des Baumsteigers.

Baumkletterer an einer abgeasteten Eiche

Persönliche Schutzausrüstung (PSA) eines Baumkletterers:

Die Aststumpen verbleiben als Steighilfe, und werden im Rückstieg sauber geschnitten

Abtragen eines Problembaumes

Bildserie eines typischen Problembaumes: Er steht in rundumbebautem Areal und kann keinesfalls „gelegt“ werden. Aufgrund dieses schon langanhaltenden Problems ist der Baum übermäßig ausgewachsen und kann nicht mehr in einem Stück geborgen werden. Selbst bei einer allfälligen Bergung mit einem leistungsfähigen modernen Autokran oder per Hubschrauber müsste der Stamm im Stehen in Teile zerlegt werden. Weil der Stamm aber keine Fäulnis aufweist, kann er in seilunterstützer Klettertechnik abgetragen werden.

Literatur

  • Johannes von Malek, Werner Molitor, Karl Peßler, Heinrich Wawrik: Der Baumpfleger. Ulmer, 1999, ISBN 978-3-8001-5073-1.
  • Hans Rolf Höster: Baumpflege und Baumschutz. Grundlagen, Diagnosen, Methoden. Ulmer, 1993, ISBN 978-3-8001-5070-0.
  • ZTV-Baumpflege: Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Baumpflege. Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL), 2006.
  • Dirk Lingens: Baumknoten. Schlauverlag, Stockelsdorf 2006, ISBN 3981041704 (Musterbild, Publikationen).
  • Thomas Sadewasser: Geocaching – Seilklettertechnik: Technik für Kletter- und Abseilcaches. Books on Demand, 2008, ISBN 383706686X.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpines Klettern — Klettern ist heutzutage hauptsächlich das Klettern welches als Freizeitbeschäftigung am Fels oder in der Halle als Sportart, die in zahlreichen Varianten betrieben werden kann. In den meisten Fällen ist das Ziel das Durchklettern einer bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Anseilgurt — DIN 4844 2 D M009 Auffanggurt benutzen Als Klettergurt, Anseilgurt, Auffanggurt, Gurt oder auch Gurtzeug bezeichnet man einen Teil der Sicherheitsausrüstung, der beim Klettern und Bergsteigen und bei absturzgefährdeten Tätigkeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeit am Seil — Die Artikel Seilunterstützte Zugangstechniken und Industriekletterer überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsklettern — Die Artikel Seilunterstützte Zugangstechniken und Industriekletterer überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte… …   Deutsch Wikipedia

  • Auffanggurt — DIN 4844 2 D M009 Auffanggurt benutzen Als Klettergurt, Anseilgurt, Auffanggurt, Gurt oder auch Gurtzeug bezeichnet man einen Teil der Sicherheitsausrüstung, der beim Klettern und Bergsteigen und bei absturzgefährdeten Tätigkeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergseil — Gelegtes Einfachseil (50 Meter) Kletterseile oder Bergseile sind Hilfsmittel beim Klettern, die der Sicherung der Kletternden und im Alpinen Klettern auch der Fortbewegung dienen (beispielsweise beim Abseilen oder Jümarn). Bis in die 1960er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Bouldertechnik — Klettertechnik bezeichnet eine bestimmte, für das Klettern notwendige personale Leistungsvoraussetzung. Die Klettertechnik befindet sich während des Kletterns stets in Wechselwirkung mit anderen personalen Leistungsvoraussetzungen (Psyche,… …   Deutsch Wikipedia

  • Brustgurt (Klettern) — DIN 4844 2 D M009 Auffanggurt benutzen Als Klettergurt, Anseilgurt, Auffanggurt, Gurt oder auch Gurtzeug bezeichnet man einen Teil der Sicherheitsausrüstung, der beim Klettern und Bergsteigen und bei absturzgefährdeten Tätigkeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Einfachseil — Gelegtes Einfachseil (50 Meter) Kletterseile oder Bergseile sind Hilfsmittel beim Klettern, die der Sicherung der Kletternden und im Alpinen Klettern auch der Fortbewegung dienen (beispielsweise beim Abseilen oder Jümarn). Bis in die 1960er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Felsklettern — Klettern ist heutzutage hauptsächlich das Klettern welches als Freizeitbeschäftigung am Fels oder in der Halle als Sportart, die in zahlreichen Varianten betrieben werden kann. In den meisten Fällen ist das Ziel das Durchklettern einer bestimmten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”