Baumkronenweg
Baumwipfelpfad - Der Weg verläuft über den Wipfeln
Baumwipfelpfad in Fischbach
Waldwipfelweg in Maibrunn bei St. Englmar

Ein Baumkronenpfad (auch: Baumwipfelpfad, Baumkronenweg) ist ein auf Plattformen und Stegen angelegter Lehrpfad, der durch die Verknüpfung von klassischen Lehrpfadelementen wie Schautafeln oder Tastelementen und erlebnisorientierten Abschnitten das Verständnis für die ökologischen Zusammenhänge im Kronenbereich eines Waldes vermittelt. In Deutschland gibt es bisher vier Baumkronenpfade:

  • Im Jahr 2003 wurde ein Baumwipfelpfad im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord eröffnet, der eine Länge von 270 Metern hat und eine Maximalhöhe von 35 Metern über dem Bodenniveau erreicht. Er ist an das Biosphärenhaus in Fischbach bei Dahn angegliedert. Mit zahlreichen Elementen wie Rutschen und Seilbrücken ist der Lehrpfad stark erlebnisorientiert.
  • Ein zweiter Baumkronenpfad wurde am 27. August 2005 im Nationalpark Hainich an der Thiemsburg bei Bad Langensalza eröffnet. Er hat eine Länge von 308 Metern und erreicht eine Höhe von maximal 44 Metern über dem Boden.
  • Der dritte Baumkronenweg mit ca. 200 Metern Länge und einer Höhe von 27 Metern befindet sich in Waldkirch zwischen Freiburg im Breisgau und dem Schwarzwald.
  • Ein vierter Baumkronenweg eröffnete im Mai 2008 in Sankt Englmar im bayerischen Wald. Dieser Weg ist 370 Meter lang und bis zu 30 Meter hoch. Ein kleinerer Teil des Weges führt an einigen Baumwipfeln entlang, der größere Teil ist als Aussichtsplattform konzipiert.

Die aktuell größte Einrichtung dieser Art ist der Baumkronenweg Kopfing in Österreich.

Auch in Holland, Costa Rica und Australien (Walpole-Nornalup-Nationalpark) existieren Baumkronenpfade.

Höhenlehrpfad als Variante von Baumwipfelpfaden

Einen ähnlichen Weg beschreiten sogenannte Höhenlehrpfade. Anders als Baumkronenpfade setzen Höhenlehrpfade auf einem (Wald)Hochseilparcours auf, der nur durch entsprechende Sicherungen (i.d.R. Klettersteigsets) begangen werden kann. Auf den Plattformen sind verschiedene Lehrtafeln installiert, die über den Wald, die erkletterten Bäume und grundlegende ökologische Zusammenhänge informieren und je nach Besuchergruppe ausgetauscht werden können. Höhenlehrpfade bewegen sich in Höhen zwischen 4 und 15 Metern und sind mit vergleichsweise geringem Aufwand wald- und baumschonenend zu installieren. Der erste Höhenlehrpfad wurde 2008 in Enzklösterle (Nordschwarzwald) eröffnet.

Literatur

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumkronenweg Kopfing — Baumkronenweg Basisdaten Lage: Kopfing im Innkreis Geografische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Baumkronenpfad — Waldwipfelweg bei Sankt Englmar−Maibrunn Baumwipfelpfad in …   Deutsch Wikipedia

  • Baumwipfelpfad — Der Weg verläuft über den Wipfeln Baumwipfelpfad in Fischbach …   Deutsch Wikipedia

  • Wipfelpfad — Baumwipfelpfad Der Weg verläuft über den Wipfeln Baumwipfelpfad in Fischbach …   Deutsch Wikipedia

  • Buchholz (Waldkirch) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Siensbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Suggental — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wildpark Edersee — Vollständiger Name: Wildpark Edersee Fläche: 80 Hektar Eröffnung: 26. Oktober 1970 Organisation http://www.edersee.com/wildpark.html …   Deutsch Wikipedia

  • Zweitälersteig — Wegzeichen Zweitälersteig Daten Länge 108 km Lage Schwarzwald …   Deutsch Wikipedia

  • Baumkronenforschung — Baumwipfelpfad in Fischbach bei Dahn Die Baumkronenforschung (auf Englisch: „Canopy research“) ist ein noch recht junges Teilgebiet der Biologie, deren Hauptziel es ist, die ökologischen Zusammenhänge in den obersten Etagen der Wälder zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”