Baumscheibe
befahrbare Baumscheibenabdeckung mit Stammschutzgitter

Als Baumscheibe bezeichnet man in der Botanik und im Gartenbau den Bereich rund um den Baumstamm.

Dieser Bereich ist durch besonders hoch im Erdreich liegende Wurzeln gekennzeichnet. Andere Pflanzen gedeihen hier häufig nicht, weil die Baumwurzeln ihnen die Feuchtigkeit und die Nährstoffe entziehen und die Baumkrone diesen Bereich besonders intensiv beschattet. So ist rund um Obstbaumstämme auf einer Streuobstwiese Gras nur spärlich und mit niedrigem Wuchs vorhanden. Einige Bäume wie beispielsweise der Walnussbaum sondern sogar über ihre Wurzeln wachstumshemmende Stoffe ab, so dass hier nahezu keine anderen Pflanzen gedeihen.

Die Pflege der Baumscheibe gehört besonders im Obstbau zu den gärtnerischen Maßnahmen. Sie wird nicht gehackt oder umgegraben, um die Wurzeln ungestört zu lassen. In manchen Gärten wird jedoch Mulch aufgebracht, um eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit sicherzustellen und den Baum zu düngen. In manchen Bauerngärten werden außerdem Narzissen auf die Baumscheibe gepflanzt. Wegen ihrer betäubenden Inhaltsstoffe werden Narzissenzwiebeln von Wühlmäusen nicht gefressen. Man erhofft sich durch ihre Anpflanzung, dass auch die Obstbaumwurzeln von dem Fraß durch diese Nagetiere verschont bleiben.

Im Innenstadtbereich muss die Baumscheibe oft zusätzlich mechanisch geschützt werden. Um zu verhindern, dass parkende Kraftfahrzeuge den Boden um die Baumscheibe verdichten oder mit der Stoßstange den Stamm verletzen, werden Pflöcke, Metallbügel oder Abdeckplatten um die Baumscheibe herum angebracht. In der Fußgängerzone können Abdeckplatten Wasser und Luft durchlassen und erleichtern die Straßenreinigung. Die unbefestigte Baumscheibe im Straßenland sollte zwecks Belüftung und Bewässerung eine Größe von 5 m² nicht unterschreiten. Da Wurzeln konzentrisch vom Baumstamm ausgehend wachsen, sollte das Profil einem Kreis angenähert sein.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumscheibe — Baum|schei|be 〈f. 19〉 um einen Baumstamm herum gelockerter u. von Unkraut freigehaltener Boden * * * Baum|schei|be, die: Erdreich rings um den Stamm eines Baumes, das regelmäßig gelockert wird …   Universal-Lexikon

  • Baumscheibe, die — Die Baumscheibe, plur. die n, bey den Webern, die an dem Zeugbaume zur rechten Hand des Stuhles befindliche hölzerne Scheibe, welche mit einer eisernen ansgezähnten Peripherie, und einer Klinke versehen ist, den Zeug vermittelst derselben auf den …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dendrolith — Polierte Baumscheibe eines versteinerten Baums aus Arizona. Nach der Vergrößerung des Bildes werden offen gelegte Gänge und Höhlen von Lebewesen sichtbar, die vor etwa 230 Millionen Jahren während der späten Trias in der Mitte dieses Baums gelebt …   Deutsch Wikipedia

  • Insektenkasten — Großes, lehmverputztes „Insektenasyl“ auf der Gartenschau in Kaiserslautern 2003 Ein Insektenhotel, seltener auch Insektenasyl oder Insektenkasten, ist eine künstlich geschaffene Nist und Überwinterungshilfe für Insekten, die seit den 1990er… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuckucksbiene — Mauerbiene (Osmia). Sehr gut sind die drei Punktaugen (Ocelli) zu erkennen. Als Wildbienen bezeichnet man sämtliche Bienenarten der Überfamilie Apoidea mit Ausnahme der Honigbienen und nicht etwa wildlebende Urformen oder verwilderte Stämme der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuckucksbienen — Mauerbiene (Osmia). Sehr gut sind die drei Punktaugen (Ocelli) zu erkennen. Als Wildbienen bezeichnet man sämtliche Bienenarten der Überfamilie Apoidea mit Ausnahme der Honigbienen und nicht etwa wildlebende Urformen oder verwilderte Stämme der… …   Deutsch Wikipedia

  • Luftnelken — Tillandsien Epiphytische Tillandsia cyanea Hybride. Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Petrified Forest — Polierte Baumscheibe eines versteinerten Baums aus Arizona. Nach der Vergrößerung des Bildes werden offen gelegte Gänge und Höhlen von Lebewesen sichtbar, die vor etwa 230 Millionen Jahren während der späten Trias in der Mitte dieses Baums gelebt …   Deutsch Wikipedia

  • Solitärbiene — Mauerbiene (Osmia). Sehr gut sind die drei Punktaugen (Ocelli) zu erkennen. Als Wildbienen bezeichnet man sämtliche Bienenarten der Überfamilie Apoidea mit Ausnahme der Honigbienen und nicht etwa wildlebende Urformen oder verwilderte Stämme der… …   Deutsch Wikipedia

  • Solitärbienen — Mauerbiene (Osmia). Sehr gut sind die drei Punktaugen (Ocelli) zu erkennen. Als Wildbienen bezeichnet man sämtliche Bienenarten der Überfamilie Apoidea mit Ausnahme der Honigbienen und nicht etwa wildlebende Urformen oder verwilderte Stämme der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”