Baumé

Antoine Baumé (* 26. Februar 1728 in Senlis; † 15. Oktober 1804 in Paris) war ein französischer Chemiker und Pharmazeut, der ein Aräometer erfand, dessen Gradeinteilung nach ihm benannt wurde (Grad Baumé, Einheit °Bé).

Baumé führte ab 1752 in Paris eine Apotheke und wurde 1787 Mitarbeiter des Collège de Pharmacie. Das von ihm entwickelte Skalenaräometer mit der Baumé-Skala machte es möglich, die Dichten von Schwefelsäure oder galvanischen Bädern zu bestimmen. Auch verbesserte Destillationsgeräte wurden von Baumé konstruiert.

Werke

  • Éléments de pharmacie théorique et pratique, 1762
  • Manuel de chymie ou exposé des opérations de la chymie et de leurs produits, 1763
  • Dictionnaire des arts et métiers, 1766
  • Handbuch der Scheidekunst..., 1774

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • baume — [ bom ] n. m. • 1190 souvent basme; lat. balsamum, gr. balsamon 1 ♦ Bot. Plante odoriférante, souvent de la famille des menthes. « Des roches tapissées de sauge et de baumes sauvages » (Chateaubriand) . 2 ♦ Résine odoriférante, sécrétée par… …   Encyclopédie Universelle

  • baume — 1. (bô m ) s. m. 1°   Substance résineuse et odorante qui coule de quelques végétaux. En chimie, les baumes sont proprement des substances résineuses qui contiennent de l acide benzoïque ou de l acide cinnamique. En pharmacie, médicaments qui ont …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Baume — ist der Name folgender Orte: Baume les Dames, eine Gemeinde im französischen Département Doubs Baume les Messieurs, eine Gemeinde im französischen Département Jura La Baume, eine Gemeinde im französischen Département Haute Savoie La Baume… …   Deutsch Wikipedia

  • baume — BAUME. s. m. Plante très odoriférante qui entre dans les fournitures des salades. C est une espèce de Menthe. [b]f♛/b] Il se prend plus souvent pour La liqueur qui coule de certains arbres. Baume oriental. Baume blanc. Baume d Egypte. Baume du… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Baume — or Baumé may refer to:*Baume les Dames, a commune in the Doubs department, France *Baume les Messieurs, formerly Baume les Moines, a commune in the Jura department, France *Baume Abbey, near Baume les Messieurs, France* Baumé scale * Antoine… …   Wikipedia

  • baume — BAUME. s. m. Arbre precieux & odoriferant. On ne trouve presque plus de plante de baume. Il se prend plus souvent pour la liqueur qui découle de cet arbre. Baume oriental. baume blanc. vray baume. Il se prend aussi pour certaines compositions… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Baume — Baumé Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Antoine Baumé, pharmacien et chimiste (1728 1804). Le degré Baumé Baume et Mercier, marque d horlogerie suisse Ce document provient de « Baum%C3%A9… …   Wikipédia en Français

  • Bäume — heißen alle Gewächse, die mit einem hoch über die Erde ragenden Stamm, der sich in Aeste und Zweige ausbreitet, versehen sind. Der Strauch hingegen treibt mehrere Stämme aus einer Wurzel, und Aeste und Zweige gleich von unten an, während der Baum …   Damen Conversations Lexikon

  • Bäume — bezeichnet: holzige Pflanzen, die aus einer Wurzel, einem daraus hochgewachsenen Stamm und einer Krone bestehen, siehe Baum Die Bäume, Prosastück von Franz Kafka (1903/4) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidun …   Deutsch Wikipedia

  • Baume — (fr., spr. Bohm), 1) so v.w. Balme; 2) Balsam; hiernach werden mehrere Präparate genannt, so: B. de Chiron (spr. B. de Schirong), trefflicher Wundbalsam; B. chinois (spr. B. Schinoah), Mittel, grauen Haaren ihre natürliche Farbe wiederzugeben; B …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baumé — (spr. Bohmeh), Antoine, geb. 1728 zu Senlis; war Professor der Chemie an der Pharmaceutischen Schule zu Paris, wurde nach der Revolution Kaufmann u. st. 1804. Man verdankt ihm eine Menge verbesserter chemischer, technischer u. pharmaceutischer… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”