Vigone
Vigone
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt
Vigone (Italien)
Vigone
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 44° 51′ N, 7° 30′ O44.857.5160Koordinaten: 44° 51′ 0″ N, 7° 30′ 0″ O
Höhe: 160 m s.l.m.
Fläche: 41 km²
Einwohner: 5.268 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 128 Einw./km²
Postleitzahl: 10067
Vorwahl: 011
ISTAT-Nummer: 001299
Demonym: Vigonesi
Schutzpatron: San Nicola da Tolentino
Website: Vigone

Vigone ist eine Stadt und Gemeinde mit 5268 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont, etwa 25 km südwestlich von Turin.

Altstadt von Süden
Kirche Santa Maria del Borgo

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Ort liegt im Westen der Poebene am Unterlauf des Pellice, nahe seiner Mündung in den Po.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 41 km², die Einwohnerdichte beträgt circa 127 Einwohner/km².

Die Nachbargemeinden sind Buriasco, Virle Piemonte, Cercenasco, Macello, Pancalieri, Cavour und Villafranca Piemonte. Etwa 10 km westlich befindet sich die größere Stadt Pinerolo.

Sehenswürdigkeiten

  • Altstadt mit zahlreichen Baudenkmalen
  • La Rotonda, erbaut 1825 als Eishaus, heute Ausstellungsraum
  • Kirche Santa Maria de Hortis mit reicher Ausmalung des 14. und 15. Jahrhunderts
  • Kirche Santa Caterina, um 1460 im Stil der Gotik erbaut
  • Kirche Santissimo Nome di Gesù, erbaut 1630
  • Kirche San Bernardino, erbaut 1684/1685
  • Kirche San Defendente, erbaut im 17. Jahrhundert
  • Kirche Santa Maria Del Borgo, 1833 im Stil des Klassizismus erbaut
  • Stadttheater Teatro „Baudi di Selve“ von 1855 mit historischer Bühnenmaschinerie
  • Stadtbibliothek Biblioteca Luisia mit bedeutendem historischem Bestand (6.000 Bände)
  • Sala dei Ricordi – Museo degli spettacoli viaggianti, Museum für Jahrmarktsorgeln
  • Donazione Baretta, Museum mit Werken des einheimischen Malers Michele Baretta (1916–1987)

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Literatur

  • Tonino Rivolo (Text), Pier Giorgio Adamini (Fotos): Vigone. Affreschi in Santa Maria de Hortis. Amici della Biblioteca Luisia, Vigone 2003 (über die Fresken der Kirche Santa Maria de Hortis)

Weblinks

 Commons: Vigone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vigone — Vigone …   Wikipedia Español

  • Vigone — Administration Nom piémontais Vigon Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Vigone — Infobox CityIT img coa = official name = Vigone name = Vigone region = Piedmont province = Province of Turin (TO) elevation m = area total km2 = 41.1 population as of = Dec. 2004 population total = 5157 population density km2 = 126 timezone = CET …   Wikipedia

  • Vigone — Original name in latin Vigone Name in other language Vigon, Vigone, vuVigoneigone State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 44.84444 latitude 7.49492 altitude 266 Population 5051 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • vigone — …   Useful english dictionary

  • Hotel Residence Vigone — (Vigone,Италия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Montagna 3, I 10067 Vigone …   Каталог отелей

  • Boetto — Pietro Kardinal Boetto SJ (* 19. Mai 1871 in Vigone, Provinz Turin, Italien; † 31. Januar 1946 in Genua) war Erzbischof von Genua. Leben Pietro Boetto trat 1888 in den Jesuitenorden ein. Er studierte im Diözesanseminar von Giaveno sowie in… …   Deutsch Wikipedia

  • Вигоне — Коммуна Вигоне Vigone Страна ИталияИталия …   Википедия

  • Le Soleil — (Vigone,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Borgata San Rocco 26, 10060 Vigone, Италия …   Каталог отелей

  • Cercenasco —   Comune   Comune di Cercenasco …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”