Baupreisindex

Der Baupreisindex zeigt die Entwicklung der vom Bauherren tatsächlich gezahlten Baupreise auf. Er unterscheidet sich vom Baukostenindex, einem reinen Faktorindex, z. B. durch die Berücksichtigung der Gewinnmargen von Bauunternehmen. Architektenhonorare und Grundstückskosten sind in der Regel in keinem der beiden Indizes enthalten.

Vereinfacht ausgedrückt gibt der Baukostenindex die Entwicklung der Preise der Aufwendungen wieder, die den Bauunternehmen bei der Erbringung ihrer Leistungen entstehen, wohingegen der Baupreisindex die Entwicklung der Preise aufzeigt, die von den Bauunternehmen für ihre Leistungen am Markt erzielt werden.

Für Deutschland werden vom Statistischen Bundesamt folgende Indizes ermittelt und veröffentlicht:

  • konventioneller Neubau im Hochbau (Wohngebäude, Bürogebäude und gewerbliche Betriebsgebäude),
  • Neubau von Einfamiliengebäuden in vorgefertigter Bauart (Fertighäuser),
  • Neubau im Tiefbau (Straßen, Brücken, Ortskanäle) und
  • Instandhaltung von Mehrfamiliengebäuden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baupreisindex — ⇡ Preisindex …   Lexikon der Economics

  • Baupreisindex — in Prozent ausgedrückte Messzahl zur Beurteilung einer Veränderung der Baupreise gegenüber denen eines Ausgangsjahres …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Gleitender Neuwertfaktor — Der gleitende Neuwertfaktor gibt an, um welchen Faktor ein Gebäudeneubau heute teurer wäre als im Jahr 1914. Inhaltsverzeichnis 1 Gebäudeversicherungswert 1914 2 Verwendung 3 Berechnung 4 Entwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Baukostenindex — Der Baupreisindex zeigt die Entwicklung der vom Bauherren tatsächlich gezahlten Baupreise auf. Er unterscheidet sich vom Baukostenindex, einem reinen Faktorindex, z. B. durch die Berücksichtigung der Gewinnmargen von Bauunternehmen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wert 1914 — Der gleitende Neuwertfaktor gibt an, um welchen Faktor ein Gebäudeneubau heute teurer wäre als im Jahr 1914. Inhaltsverzeichnis 1 Gebäudeversicherungswert 1914 2 Verwendung 3 Berechnung 4 Entwicklung 5 Beitragsfaktor …   Deutsch Wikipedia

  • Angemessene Herstellungskosten — Als angemessene Herstellungskosten werden die tatsächlichen Herstellungskosten bezeichnet. Sie enthalten häufig Besonderheiten der Bauausführung, die zu Kostenerhöhungen führen. Sie sollen bei der Beleihungsprüfung prinzipiell unberücksichtigt… …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamik (Versicherung) — Im Versicherungsbereich bezeichnet Dynamik oder dynamische Erhöhung die vertraglich vereinbarte regelmäßige – meist jährliche – Erhöhung der Beiträge und Leistungen eines Versicherungsvertrages. Ziel ist die Anpassung des Vertragsumfangs an die… …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Stadt Frankfurt — Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Güterkorb — Unter einem sogenannten repräsentativen Warenkorb versteht man auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften die Zusammenstellung einer möglichst repräsentativen Anzahl verschiedener Güter zur Ermittlung des Preisindex und der Inflation. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Inflationsmessung — Unter einem sogenannten repräsentativen Warenkorb versteht man auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften die Zusammenstellung einer möglichst repräsentativen Anzahl verschiedener Güter zur Ermittlung des Preisindex und der Inflation. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”