Baureihe 128
DBAG-Baureihe 128
Nummerierung: 128 001
Anzahl: 1
Hersteller: AEG
Baujahr(e): 1994
Achsformel: Bo'Bo'
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 19.500 mm
Dienstmasse: 84 t
Radsatzfahrmasse: 21 t
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Stundenleistung: 6.400 kW
Anfahrzugkraft: 300 kN
Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz AC
Stromübertragung: Oberleitung
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Zugsicherung: Sifa, Indusi, LZB

Die AEG baute 1994 eine Versuchs-und Vorführlokomotive unter der Bezeichnung 12X. Dieses Testmuster wurde der Deutschen Bahn AG in der Folge zu ausführlichen Testfahrten überlassen. Bei der DBAG wurde die Maschine unter der Baureihenbezeichnung Baureihe 128 eingereiht, blieb aber AEG-Eigentum. Es ging um die Nachfolgebaureihe der Baureihe 120. Daher auch der Name „12X“, wobei das X für eine Ziffer zwischen 1 und 9 steht. Nach ausgiebigen Erprobungen und zahlreichen Umbauten wurde sie vom DB-Cargo-Werk Nürnberg eingesetzt, gelangte von dort in den Adtranz-Lokpool und wurde im Herbst 2000 kurzzeitig von der BASF in Ludwigshafen vor Güterzügen nach Ruhland und Basel eingesetzt. Sie erlitt bald darauf einen Schaden, wurde repariert und wird heute als Versuchslok zur Erprobung neuer Technologien genutzt. Bei Bedarf wird sie jedoch auch vermietet. Die 128 gehört seit der Übernahme von Adtranz durch Bombardier Transportation dem Bombardier-Lokpool an.

Viele technische Detaillösungen der 12X finden sich heute in der Baureihe 145 und deren Nachfolgern (Bombardiers Traxx-Typen der Baureihen 146, 185 und 246) wieder. Die ausführliche Geschichte der 128 001-5 ist im unten genannten Buch beschrieben.

Die 128 001 trug zunächst eine Werbeaufschrift für AEG, dann für UNICEF, Adtranz und derzeit (Dezember 2006) für Bombardier.

Literatur

  • Karl Gerhard Baur: Die Baureihen 145, 146 und 185. EK-Verlag, Freiburg 2002, ISBN 3-88255-145-3

Fotos im Internet


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DBAG-Baureihe 128 — Nummerierung: 128 001 Anzahl: 1 Hersteller: AEG Baujahr(e): 1994 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 146 — 145 CL 012 der HGK Bombardier TRAXX (Markenname von Bombardier für „locomotives platform for Transnational Railway Applications with eXtreme fleXibility“ immer in Großbuchstaben als TRAXX geschrieben) heißt eine Typenfamilie elektrischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 185 — 145 CL 012 der HGK Bombardier TRAXX (Markenname von Bombardier für „locomotives platform for Transnational Railway Applications with eXtreme fleXibility“ immer in Großbuchstaben als TRAXX geschrieben) heißt eine Typenfamilie elektrischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 246 — 145 CL 012 der HGK Bombardier TRAXX (Markenname von Bombardier für „locomotives platform for Transnational Railway Applications with eXtreme fleXibility“ immer in Großbuchstaben als TRAXX geschrieben) heißt eine Typenfamilie elektrischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 285 — 145 CL 012 der HGK Bombardier TRAXX (Markenname von Bombardier für „locomotives platform for Transnational Railway Applications with eXtreme fleXibility“ immer in Großbuchstaben als TRAXX geschrieben) heißt eine Typenfamilie elektrischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 54 — steht für: Schlepptender Güterzuglokomotiven mit der Achsfolge 1 C der Deutschen Reichsbahn: Baureihe 54.0: Preußische G 5.1 Baureihe 54.0II: BBÖ 60, PKP Baureihe Ti12, PKP Baureihe Ti16, JDŽ 131 Baureihe 54.1: BBÖ 260, PKP Baureihe Ti11, ČSD… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 150 — DB Baureihe E 50 DBAG Baureihe 150 Nummerierung: E 50 001–194 Anzahl: 194 Hersteller: mechanischer Teil: Henschel, Krauss Maffei, Krupp elektrischer Tei …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe E 50 — DB Baureihe E 50 DBAG Baureihe 150 Nummerierung: E 50 001–194 Anzahl: 194 Hersteller: mechanischer Teil: Henschel, Krauss Maffei, Krupp elektrischer Tei …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 139 — DB Baureihe E 40 DB Baureihe 139, 140 Nummerierung: E 40 / 140 001–879 E 40.11: 31 Exemplare mit E Bremse: E 40 1131–1137 E 40 1163–1166 E 40 1309–1316 E 40 1552–1563 aus E 40 Nummern herausgenommen, ab 1968 als EDV Baureihe 139 bezeichnet; dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 140 — DB Baureihe E 40 DB Baureihe 139, 140 Nummerierung: E 40 / 140 001–879 E 40.11: 31 Exemplare mit E Bremse: E 40 1131–1137 E 40 1163–1166 E 40 1309–1316 E 40 1552–1563 aus E 40 Nummern herausgenommen, ab 1968 als EDV Baureihe 139 bezeichnet; dazu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”