A. E. Waite
Arthur Edward Waite

Arthur Edward Waite (* 2. Oktober 1857 in Brooklyn, New York, NY, USA; † 19. Mai 1942) war ein Autor zahlreicher esoterischer und okkultistischer Schriften, unter anderem zu den Themen Freimaurerei, Hellsehen, Rosenkreuzertum, Kabbala und Alchemie. Außerdem ist er Miterfinder der heute gebräuchlichsten, vollständig bebilderten Tarotkarten.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Waite besuchte mehrere kleine Privatschulen in London, ehe er im Alter von dreizehn Jahren ins St. Charles College wechselte. Nach Abschluss der Schule arbeitete Waite als Angestellter und schrieb in seiner Freizeit Gedichte. Als Waites kleine Schwester unerwartet verstarb, entwickelte er ein starkes Interesse für psychologische Forschung, mit der er sich fortan beschäftigte.

Mit 21 begann Waite in der Bibliothek des britischen Museums Vorlesungen zum Thema Psychologie zu halten. Er studierte sehr intensiv alle möglichen esoterischen Richtungen und beschäftigte sich so immer mehr mit Parapsychologie. Waite verbrachte sein Leben in und um London. Er war stets mit diversen Verlagshäusern in Kontakt und brachte dann auch sein eigenes kleines Magazin heraus: "The Unknown World" (Die unbekannte Welt). Es dauerte nicht lange und Waite konnte seinen Lebensunterhalt durch das Schreiben diverser esoterischer Bücher bestreiten.[1]

Waite wurde als Okkultist und Mystiker bekannt.1891, nachdem Waites erstes Gesuch um Mitgliedschaft abgelehnt wurde, wurde er in den Hermetic Order of the Golden Dawn aufgenommen, in dem er bis zum Gradus Philosophus, dem höchsten Rang des äußeren Ordens aufstieg. 1893 verließ er den Golden Dawn, trat aber 1896 wieder ein und erhielt 1899 Zugang zum zweiten Orden.

In den Streitereien im Golden Dawn um 1900 herum nahm Waite Partei für die rebellierende Fraktion, die er auch bald anführte, mit dem Versuch, die Leitung des gesamten Ordens an sich zu reißen. Als dieses Unternehmen scheiterte, gründete Waite mit seiner Fraktion eine eigene Organisation, den Independen and Rectified Rite of the Golden Dawn, der die meisten magischen Inhalte des ursprünglichen Ordens verwarf und sie durch christliche Mysik, durchtränkt mit kabbalistischen Ideen ersetzte. 1914 kam es zu Unstimmigkeiten innerhalb Waites Orden, so dass Waite einen weiteren Orden gründete, die Fellowship of the Rose Cross, die Waite bis zu seinem Lebensende leitete. Dieser Orden existiert noch heute, ist jedoch vollkommen privat organisiert und ist nicht auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Es gibt definitiv keine Möglichkeit, diesen Orden zu kontaktieren o.ä. (Stand April 2009) [2][3] [4] Gemeinsam mit Pamela Colman Smith, entwarf Waite das mittlerweile weltbekannte Tarotkartendeck; das Rider Waite Deck, welches 1909 veröffentlicht wurde. Dieser Tarot lehnt sich an den bis dato ziemlich unbekannten Sola-Busca-Tarot an und wie bei diesem ist die kleine Arcana komplett bebildert. Das Rider Waite Tarot gilt als bekanntestes Tarotdeck.

Zwischen 1920 und 1921 entwarf Waite zusammen mit seinem Mitarbeiter John Brahms Trinick einen weiteren Tarot, der jedoch nie als Kartenset veröffentlicht wurde. Er besteht "nur" aus 22 Großen Arkana und ist somit kein komplettes Tarotset im herkömmlichen Sinne. Qualitativ schlechte s/w-Reproduktionen können dem Buch "The History of the Occult Tarot" von Ron Decker und Michael Dummett (2002) entnommen werden.

Werke (Auswahl)

Neuauflagen

  • Arthur Edward Waite's Quest of the Golden Stairs. Kessinger Publication Co. April 2003, ISBN 0-7661-4473-9
  • Collected Poems of Arthur Edward Waite. Kessinger Publication Co. August 2003, ISBN 0-7661-7676-2
  • The Book of Ceremonial Magic: The Secret Tradition in Goetia, Including the Rites and Mysteries of Goetic Theurgy, Sorcery and Infernal Necromancy. März 2005, ISBN 0-7103-1153-2
  • Steps to the Crown. Mai 2005, ISBN 0-7661-9135-4
  • The Pictorial Key to the Tarot. Dover Publication Inc. Juni 2005, ISBN 0-486-44255-1
  • Inner and Outer Order Initiations of the Holy Order of the Golden Dawn. Canada:Burnaby, 2005, ISBN 0-9735931-7-2.

Vergriffen

  • Emblematic freemasonry and the evolution of its deeper issues, by Arthur Edward Waite, D. M'Kay Co. 1925
  • The alchemical papers of Arthur Edward Waite. Nocalore Press, 1938

Literatur

  • John Michael Greer: Enzyklopädie der Geheimlehren, bearbeitet und ergänzt von Frater V. D., Ansata-Verlag, München 2005, ISBN 3-7787-7270-8
  • R. A. Gilbert: A. E. Waite, Magician of Many Parts, Crucible, Wellingborough (Northamptonshire) 1987, ISBN 1-85274-023-X
  • Ronald Decker, Michael Dummett: A History of the Occult Tarot 1870–1970, Duckworth, London 2002, ISBN 0-7156-3122-5

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.kheper.net/topics/Hermeticism/Waite.html
  2. http://www.controverscial.com/Arthur%20Edward%20Waite.htm
  3. http://everything2.com/index.pl?node_id=1674656
  4. http://www.ghostvillage.com/resources/2004/resources_04062004.shtml

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aaron E. Waite — Infobox Judge name = Aaron E. Waite imagesize = caption = office = 4th Chief Justice of the Oregon Supreme Court termstart = 1859 termend = 1862 nominator = appointer = predecessor = George Henry Williams successor = Reuben P. Boise office2 =… …   Wikipedia

  • Waite Phillips — (January 191883 ndash;January 271964) was the son of Lewis Lew Franklin Phillips and Lucinda Josephine Josie (Faucett) Phillips and the younger brother of Lee Eldas L.E. Phillips, Sr. and Frank Phillips, who founded Phillips Petroleum. Waite… …   Wikipedia

  • Waite v. North-Eastern Ry. Co. — Waite v. North Eastern Ry. Co. (1858) E. B. E., 719 is an old English tort law case concerning negligence and contributory negligence in the pre Donoghue v. Stevenson and pre Law Reform (Contributory Negligence) Act 1945 era. It was heard… …   Wikipedia

  • Waite Hockin Stirling — (1829 to 19 November 1923) was a 19th century missionary with the Patagonian Missionary Society and was the first Anglican Bishop of the Falkland Islands.In the mid 1800s, the Patagonian Missionary Society suffered several tragedies, including in …   Wikipedia

  • E'voke — Infobox Musical artist Name = E voke Img capt = E voke on the cover of Arms of Loren in 1996 (Marlaine Gordon(left) and Kerry Potter) Background = group or band Origin = United Kingdom Genre = Pop, dance, Europop Years active = 1994–1999, 2002… …   Wikipedia

  • Arthur Edward Waite — Infobox Person name = Arthur Edward Waite image size = 150px caption = Arthur Edward Waite in the early 1880s birth name = birth date = birth date|1857|10|02 birth place = death date = death date and age|1942|05|19|1857|10|02 death place = death… …   Wikipedia

  • Arthur Edward Waite — (2 octobre 1857 19 mai 1942) était un occultiste américano britannique. A.E. Waite intégra l’Ordre hermétique de la Golden Dawn en 1891 et la Societas Rosicruciana in Anglia en 1902. Lorsqu il devient Grand Maître de l Ordr …   Wikipédia en Français

  • Rider-Waite tarot deck — The Rider Waite tarot deck is the most popular Tarot deck in use today in the English speaking world (the Tarot de Marseille being the most popular deck in the Latin countries). Fact|date=March 2007 Over the years it has also been known as the… …   Wikipedia

  • Arthur Edward Waite — (* 2. Oktober 1857 in Brooklyn, New York, NY, USA; † 19. Mai 1942) war ein Autor zahlreicher esoterischer und okkultistischer Schriften, unter anderem zu den Themen …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Waite — Arthur Edward Waite Arthur Edward Waite Arthur Edward Waite (2 octobre 1857 19 mai 1942) était un occultiste américano britannique. A.E. Waite intégra l’Ordre hermétique de la Golden Dawn en 1891 et la Societas Rosicruciana in Anglia …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”