A. F. Lavagnino

Angelo Francesco Lavagnino (* 22. Februar 1909 in Genua; † 21. August 1987 in Gavi (Piemont), Piemont) war ein italienischer Filmkomponist.

Nach einer Ausbildung im klassischen Fach am Conservatorio di Milano und einem Diplom in den Fächern Violine und Komposition arbeitete Lavagnino zunächst an Sinfonien, Messen, Orchesterwerken und der Oper Malafonte.

Zu Ende der 1940er Jahre begann er mit dem Wirken an Dokumentarfilmen und schuf mit der Integration typischer musikalischer Charakteristiken der beschriebenen Länder in sein musikalisches Konzept etwas bis dahin Neues. Mit der Arbeit an Orson Welles' Othello erreichte er früh Bekanntheit im Spielfilm über Italien hinaus; mit Arbeiten für Henry Hathaway, Robert Rossen und erneut Welles wurde er zu einem Begriff auch in Hollywood.

Bis zum Beginn der 1970er Jahre arbeitete Lavagnino so an 200 Filmen; dabei benutzte er schon früh die technischen Möglichkeiten seiner Zeit, Sounds und Arrangements zu bearbeiten. Mit dem Aufkommen eines neuen kompositorischen Stils, wie ihn Ennio Morricone, Bruno Nicolai und andere pflegten, beendete Lavagnino seine Arbeit für Spielfilme.

Der Nastro d'Argento Award für die beste Originalmusik gewann er zwei Mal, für Der verlorene Kontinent („Continente perduto“, 1954) und Der weiße Sieg („Vertigine bianca“, 1956).

Filme in Auswahl

Quelle

  • Ulrich P. Bruckner: Für ein paar Leichen mehr. Schwarzkopf & Schwarzkopf 2006. S. 521-523

Literatur und Links


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lavagnino — Angelo Francesco Lavagnino (* 22. Februar 1909 in Genua; † 21. August 1987 in Gavi (Piemont), Piemont) war ein italienischer Filmkomponist. Nach einer Ausbildung im klassischen Fach am Conservatorio di Milano und einem Diplom in den Fächern… …   Deutsch Wikipedia

  • A Yorkshire Tragedy — is an early Jacobean era stage play, a domestic tragedy printed in 1608. The play was originally assigned to William Shakespeare, though the modern critical consensus rejects this attribution, favoring Thomas Middleton.History of the play A… …   Wikipedia

  • Angelo Lavagnino — Angelo Francesco Lavagnino (* 22. Februar 1909 in Genua; † 21. August 1987 in Gavi (Piemont), Piemont) war ein italienischer Filmkomponist. Nach einer Ausbildung im klassischen Fach am Conservatorio di Milano und einem Diplom in den Fächern… …   Deutsch Wikipedia

  • Campanadas a medianoche — Falstaff Chimes at Midnight Pour les articles homonymes, voir Falstaff (homonymie). Falstaff Titre original Campanadas a medianoche Réalisation Orson Welles Acteurs principaux Orson Welles …   Wikipédia en Français

  • Legend of the Lost — Infobox Film name = Legend of the Lost caption = 1957 movie poster director = Henry Hathaway producer = Henry Hathaway writer = Ben Hecht Robert Presnell starring = John Wayne Sophia Loren Rossano Brazzi music = A.F. Lavagnino cinematography =… …   Wikipedia

  • Digitmovies AE — Digitmovies Alternative Entertainment is an Italian label that starts in 2002 the rescue of Italian film music. Digitmovies AE has released over 100 soundtracks from many Italian original archives such as, C.A.M., Cinevox, Beat Records, EMI… …   Wikipedia

  • Orson Welles — Welles in 1937 (age 21) photographed by Carl Van Vechten Born George Orson Welles May 6, 1915(1915 05 06) Ken …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lat–Laz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • The Puritan — The Puritan, or the Widow of Watling Street is an anonymous Jacobean stage comedy, first published in 1607. It is often attributed to Thomas Middleton, but also belongs to the Shakespeare Apocrypha due to its title page attribution to W.S. .Date… …   Wikipedia

  • Falstaff (film) — Falstaff Chimes at Midnight Pour les articles homonymes, voir Falstaff (homonymie). Falstaff Titre original Campanadas a medianoche Réalisation Orson Welles Acteurs principaux Orson Welles …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”