A. F. Morland

Friedrich Tenkrat (* 18. Dezember 1939 in Wien) ist ein österreichischer Autor von Trivialromanen, der unter anderem unter den Pseudonymen Brian Ford, Edgar Tarbot, Anne Karen und A. F. Morland publiziert hat.

Leben

Friedrich Tenkrat schreibt seit 1969 vor allem Romane im Bereich des Romantic Thrillers. Diese Form der Literatur wurde bei VPM lange Jahre in der Reihe Gaslicht gepflegt. Hier erschienen auch die meisten Werke Tenkrats. Ihm wurde darüber hinaus die Ehre zuteil, den ersten Roman für die Reihe Gaslicht Taschenhefte verfassen zu dürfen, sein Titel: Haus der Verfluchten. Friedrich Tenkrats Romanhandlungen spielen dem Genre gemäß vor allem in finsteren Häusern, Parks und Wäldern vor dem Hintergrund rätselhafter Verbrechen.

Friedrich Tenkrat verfasste auch für die Bastei-Kriminalromanheftserie Jerry Cotton sehr viele Romane und Taschenbücher (unter anderem Jubiläums-Taschenbuch 500 "Lebenslänglich für Phil Decker").

Im Laufe der Jahre schrieb er an sehr vielen verschiedenen Serien und Reihen mit, überwiegend für die großen Romanheftverlage Bastei, Kelter und Pabel-Moewig. Seit 1969 schrieb er an folgenden Romanserien/-reihen mit:

12-Uhr-Krimi, Fledermaus, Kommissar X, Franco Solo, John Cameron, Mark Baxter, Sam & Sally, Callgirl 2000, Inspektor Kennedy, Gespenster-Krimi, Marshal Western, Lassiter, Silber-Grusel-Krimi, Geister-Krimi, Dämonenkiller, Vampir-Horrorroman, Professor Zamorra, Tony Ballard, John Sinclair, Gaslicht, Spuk-Roman, Geheimnis-Roman, Melissa, Mitternachts-Roman, Irrlicht, Spuklicht, Rote Laterne, Urlaubsroman, Stefanie, Isola Bella, Joana, Bravo-Herzklopfen, Bravo-Girl, Geschichten aus dem Pfarrhaus, Heimat-Roman, Heimatliebe, Dr. Anders, Arzt-Roman, Chefarzt Dr. Holl, Dr. Stefan Frank, Jerry Cotton, Jerry Cotton Taschenbuch

Einer seiner größten Erfolge war die Mystery-Serie Tony Ballard, die er unter dem Pseudonym A. F. Morland geschrieben hat und die bis 1990 im Bastei-Verlag erschienen ist. Trotz des Erfolges beschloss er, diese Serie mit Band 200 ("Die Hölle stirbt") zu beenden - sehr zum Leidwesen der Fans. Jahre später bezeichnete er diesen Schritt als einen großen Fehler.

Seit 2005 erscheinen neue Abenteuer im Zaubermond-Verlag als Hardcover. Eine Neuauflage der alten Tony-Ballard-Hefte ist seit Anfang 2006 bei Romantruhe zu haben. Hier werden Doppelbände in Buchform als Sammlerausgabe angeboten.

Sein Gesamtwerk beläuft sich auf derzeit etwa 1300 Heftromane und 2000 Wahre Geschichten und Kurzromane.

Seine Hobbys sind Reisen, Joggen, Schilaufen und Komponieren.

Werke (Auswahl)

  • Das Haus der toten Tante
  • Haus der Verfluchten
  • Das unheimliche Haus
  • Im Abgrund der Angst
  • Das grausame Geheimnis
  • Die unheimliche Weissagung
  • Die Geisterfrau
  • Der Seelenkäufer
  • Die unheimliche Krähe
  • Das Alptraumschiff
  • Diese stillen, schrecklichen Nächte
  • Der geheimnisvolle Mörder
  • Wo das Böse wohnt
  • Blutiger Stundenplan (Jugendbuch)
  • Im Schloss des Grauens (Jugendbuch)

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Morland — ist der Familienname von A. F. Morland (* 1939), Pseudonym des österreichischen Schriftstellers Friedrich Tenkrat, Sir Samuel Morland, 1st Baronet (1625 1695), englischer Gelehrter und Mathematiker. Morland ist der Résistance Deckname von… …   Deutsch Wikipedia

  • Morland — François Mitterrand et la Seconde Guerre mondiale Le parcours de François Mitterrand pendant la Seconde Guerre mondiale a fait l objet d une importante controverse dans les années 80 et 90. Sommaire 1 La défaite 2 De Vichy à la résistance 2.1… …   Wikipédia en Français

  • George Morland — (Henry Robert Morland, ca 1780) George Morland (1763 1804) fue un pintor inglés, principalmente abocado a la representación de animales y escenas rusticas …   Wikipedia Español

  • George Morland — (1763 1804) was an English painter of animals and rustic scenes. LifeMorland was born in London on 26 June 1763. His mother was a Frenchwoman, who possessed a small independent property of her own. His grandfather, George H. Morland, was a… …   Wikipedia

  • Eugene Morland Key — Infobox Military Person name = Eugene Morland Key born = birth date|1916|10|5 died = Death date and age|1942|8|7|1916|10|5 placeofbirth = Conroe, Texas placeofdeath = Tulagi caption = nickname = allegiance = United States of America serviceyears …   Wikipedia

  • Oscar Morland — Oscar Charles Morland (23 March 1904 ndsash;20 May 1980) was a British diplomat. He was the British Ambassador in Japan and Indonesia. Contents 1 Early life 2 Career 3 See also 4 Notes …   Wikipedia

  • Lignes de bus RATP de 20 à 99 — Réseau de bus RATP Lignes de 20 à 99 Situation Île de France Paris, Petite couronne Type …   Wikipédia en Français

  • Plan of a Novel — Plan d un roman, selon de petits conseils reçus de diverses sources Portait du Prince Régent, à qui est dédicacé Emma. Par Sir Thomas Lawrence, en 1816. Plan of a Novel according to Hints from Various Quarters (littéralement « Plan d un… …   Wikipédia en Français

  • Mark Baxter — war eine Heftromanserie, die vom 5. Juni 1979 bis 14. März 1983 im Bastei Verlag erschien.[1] Die ersten 62 Bände war die Serie mit dem Untertitel Der Unsichtbare vom CIA versehen, danach war die Serie mit Geheimagent für grosse Fälle untertitelt …   Deutsch Wikipedia

  • Gespenster-Krimi — war eine Heftroman Serie, die im Bastei Verlag erschien. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Hintergrund 2.1 Subserien 3 Hörspiele …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”