Baureihe 4130
ÖBB 4130
ÖBB-Triebwagen 4130.01 im Februar 1959 in München Hbf
Nummerierung: 4130.01–04
Anzahl: 4
Hersteller: SGP, BBC
Baujahr(e): 1958
Achsformel: Bo'Bo'
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 23.190 mm
Drehgestellachsstand: 2.800 mm
Gesamtradstand: 19.050 mm
Dienstmasse: 69,6 t
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Stundenleistung: 1.252 kW
Dauerleistung: 1.120 kW
Anfahrzugkraft: 95 kN
Treibraddurchmesser: 960 mm
Stromsystem: 15 kV / 16,7 Hz
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: Secheron-Lamellenantrieb
Zugsicherung: Indusi, Sifa
Besonderheiten: 2. Stromabnehmer nach SBB-Norm

Die Baureihe 4130 ist ein elektrisch angetriebener Triebwagen der Österreichischen Bundesbahnen.

Aus der Reihe 4030.0 wurde eine Variante abgeleitet, die dem hochwertigen Schnellzugverkehr dienen sollte. Es entstanden vier vierteilige Garnituren (4130.01-04, 7130.01-06, 7130.101-102, 6130.01-04) mit entsprechend angehobener Leistung und gesteigerter Höchstgeschwindigkeit. In den Steuerwagen wurde eine Küche untergebracht, der vordere Stromabnehmer des Triebwagens wurde mit einer schmalen Wippe nach SBB-Norm ausgerüstet. Die Fahrzeuge fuhren u.a. als „Wörthersee“ zwischen Klagenfurt und München und besorgten ab 1958 den Schnellverkehr Wien - Zürich als „Transalpin“. 1965 wurden sie aus diesem Dienst durch die Baureihe 4010 verdrängt. In der Folge wanderten sie in den Regionalverkehr (Nahverkehr) ab und wurden elektrisch dem Standard der Baureihe 4030 angepasst. 4130.02 wurde an die Montafonerbahn verkauft.

Einsatzgebiet

4130.01 mit irrtümlich angehobenem SBB-Bügel in München Hbf im Februar 1959

Literatur

  • Klaus-J. Vetter: Das große Handbuch der Elektrolokomotiven, Sconto 2003, ISBN 3-7654-4066-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baureihe 4010 — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Bahn auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 4030 — ÖBB 4030/4030.2 Nummerierung: 4030.101 104, 201 246, 301 322 (aus 01 22) Anzahl: 26/46 Hersteller: SGP, AEG, BBC, ELIN, BES Baujahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB 4130 — Nummerierung: 4130.01–04 Anzahl: 4 Hersteller: SGP, BBC Baujahr(e): 1958 …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB 4030 — ÖBB 4030/4030.2 Nummerierung: 4030.101–104, 201–246, 301–322 (aus 01–22) Anzahl: 26/46 Hersteller: SGP, AEG, BBC, ELIN, BES …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB 4010 — Nummerierung: 4010.001 029 Anzahl: 29 Hersteller: SGP, BES Baujahr(e): 1965–1978 Ausm …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Rosenheim–Salzburg — Rosenheim–Salzburg Hbf Kursbuchstrecke (DB): 951 Streckennummer: 5703 Rosenheim–Freilassing Streckenlänge: 88,6 km Streckenklasse: D4 Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Innsbruck–Bludenz — Triebzug der Reihe 4011 auf der Trisannabrücke Höhenprofil der Arlbergbahn Die Arlbergbahn ist eine Hauptbahn in Österreich. Si …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger S-Bahn — S Bahn Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • S-Bahn Hamburg GmbH — S Bahn Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Arlbergbahn — Innsbruck–Bludenz Verlauf Höhenprofil …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”