Baureihe 641
641 (Alstom Coradia A TER)
Anzahl: 40
Hersteller: Alstom LHB
Baujahr(e): 2001–2002
Achsformel: (1A)'(A1)'
Länge: 28.126 mm (über Wagenkasten), 28.900 mm (über Kupplung)
Höhe: 3.700 mm
Breite: 2.900 mm
Leermasse: 48.700 kg
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Installierte Leistung: 2 x 257 kW
Sitzplätze: 55 + 8 (1. Klasse) plus 17 Klappsitze

Die Fahrzeuge der Baureihe 641 der Deutschen Bahn AG sind einteilige Dieseltriebwagen der Alstom Coradia A TER-Familie. Ihre Entwicklung begann als Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Bahn AG und der französischen SNCF mit den Schienenfahrzeugherstellern De Dietrich Ferroviaire und Linke-Hofmann-Busch. Sie wurden arbeitsteilig von diesen heute als Alstom LHB und Alstom DDF zum Alstom-Konzern gehörenden Unternehmen hergestellt.

Es wurden 40 Stück dieser Baureihe an die Deutsche Bahn AG geliefert, von denen 4 Fahrzeuge nach Unfällen ausgemustert worden sind.

Die Fahrzeuge sind mit Mittelpufferkupplungen ausgerüstet. Die Anordnung der beiden Antriebsanlagen vor den Drehgestellen, die bombierten Wagenkasten und die großen einteiligen Schwenktüren geben dem Fahrzeug sein charakteristisches Aussehen, welches ihm den Spitznamen Walfisch eingebracht hat.

Sie werden in Baden-Württemberg am Hochrhein – zwischen Basel Badischer Bahnhof und Schaffhausen – und in Thüringen von Erfurt aus eingesetzt, unter anderem auf der Schwarzatalbahn zwischen Rottenbach und Katzhütte, auf der Pfefferminzbahn zwischen Sömmerda und Großheringen, der Friedrichrodaer Bahn zwischen Friedrichroda und Fröttstädt und an der Bahn von Saalfeld nach Blankenstein sowie von Gotha nach Gräfenroda.

Weitere Fahrzeuge der Familie Alstom Coradia A TER wurden aus Reichshoffen an die französische SNCF und die luxemburgische CFL geliefert. Diese Fahrzeuge werden bei der SNCF als ATER 73500 geführt. Für den grenzüberschreitenden Verkehr zwischen Deutschland und Frankreich wurden 19 weitere Fahrzeuge als ATER 73900 beschafft, davon wurden zwei (X 73914 und 73915) vom Saarland bezahlt und verkehrsrot lackiert.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DBAG-Baureihe 641 — 641 (Alstom Coradia A TER) Anzahl: 40 Hersteller: Alstom LHB Baujahr(e): 2001–2002 Achsformel: (1A) (A1) Länge: 28.126 mm (über Wage …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 627.0 — DB–Baureihe 628 Anzahl: 304 Hersteller: Düwag, Waggon Union, AEG u. a. Baujahr(e): 1986–89; 1992–96 Achsformel: 2 B + 2 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 628 — DB–Baureihe 628 Anzahl: 304 Hersteller: Düwag, Waggon Union, AEG u. a. Baujahr(e): 1986–89; 1992–96 Achsformel: 2 B + 2 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 628.0 — DB–Baureihe 628 Anzahl: 304 Hersteller: Düwag, Waggon Union, AEG u. a. Baujahr(e): 1986–89; 1992–96 Achsformel: 2 B + 2 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 629 — DB–Baureihe 628 Anzahl: 304 Hersteller: Düwag, Waggon Union, AEG u. a. Baujahr(e): 1986–89; 1992–96 Achsformel: 2 B + 2 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 642 — Desiro Classic Anzahl 305 Hersteller Siemens Mobility (vormals Siemens Transportation Systems) Baujahr ab 1999 Höchstgeschwindigkeit 120 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 771 — DR Baureihe VT 2.09 DBAG Baureihe 771/772 Hersteller: VEB Waggonbau Bautzen Baujahr(e): 1957 (Baumuster) 1962–1969 (Serie) Ausmusterung: bis 2004 (bis auf 2 der OBS …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 772 — DR Baureihe VT 2.09 DBAG Baureihe 771/772 Hersteller: VEB Waggonbau Bautzen Baujahr(e): 1957 (Baumuster) 1962–1969 (Serie) Ausmusterung: bis 2004 (bis auf 2 der OBS …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99.67-71 — Sächsische VI K Baureihe 99.64–65 Baureihe 99.67–71 Nummerierung: VI K 210–224 99 641–655 99 671–717 Anzahl: 15 47 Hersteller: Henschel …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe 628.0 — DB–Baureihe 628 Anzahl: 304 Hersteller: Düwag, Waggon Union, AEG u. a. Baujahr(e): 1986–89; 1992–96 Achsformel: 2 B + 2 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”