Virgin Group
Virgin Group
Virgin-logo.svg
Rechtsform Ltd.
Gründung 1970
Sitz London, Vereinigtes Königreich
Leitung Richard Branson, Chairman
Stephen Murphy, CEO
Mitarbeiter ca. 35.000
Umsatz 20 Mrd. USD
Branche Mischunternehmen
Website www.virgin.com

Die Virgin Group ist ein britischer Mischkonzern im Besitz von Sir Richard Branson. Die Virgin Group umfasst Teilunternehmen in sehr unterschiedlichen Bereichen, zum Beispiel im Musikgeschäft, im Mobilfunk, und in der Luftfahrt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1970 gründete Richard Branson das erste Unternehmen, das den Namen Virgin trug und Schallplatten versandte, später auch Plattenläden betrieb. 1972 folgte die Gründung von Virgin Records, mit einem Tonstudio in Oxfordshire. 1973 erschien das erste Album von Mike Oldfield (Tubular Bells) bei Virgin Records und verkaufte sich schließlich mehr als fünf Millionen Mal. Dieser finanzielle Erfolg war der Grundstein für alle weiteren unternehmerischen Tätigkeiten Bransons. Er gründete weitere Firmen, die alle unter dem Label Virgin firmieren.

Die Gründung seiner Fluggesellschaft Virgin Atlantic Airways brachte die Virgin-Gruppe in den frühen 1990er Jahren in finanzielle Bedrängnis. Als Folge musste Branson 1992 Virgin Records, das inzwischen zu einer der „Top Six“ der Musikbranche aufgestiegen war, samt den zugehörigen Aufnahmestudios für eine Milliarde US-Dollar an EMI-Records verkaufen. Vier Jahre danach stieg er 1996 mit V2 Records wieder ins Musikgeschäft ein, verkaufte das Unternehmen allerdings 2006 wieder.

Im Frühjahr 1993 begann Virgin Radio sein Programm mit einer Live-Ansage von Branson. Der Gesamtumsatz der Virgin Group betrug 2002 vier Milliarden Pfund Sterling.

Im Jahr 2006 verkaufte er Virgin Mobile für 690 Millionen Pfund (1,3 Milliarden US-Dollar). Im Februar 2007 gab er bekannt, dass Virgin mit dem britischen Unternehmen Game Domain International (GDI) eine 3D-Spielewelt namens A World Of My Own ins Netz setzen wird, die den PC-Spiele-Markt revolutionieren soll.

Anfang Februar 2008 gab Branson eine Offerte für die angeschlagene britische Northern-Rock-Bank ab.[1] In der Formel-1-Saison 2009 war die Virgin Group Sponsor des Formel-1-Teams Brawn GP. Seit der Saison 2010 geht Virgin dank eines umfangreichen Sponsoring-Vertrages mit dem britischen Rennstall Manor Grand Prix unter eigenem Namen mit dem Team Virgin Racing an den Start.[2]

Konzernstruktur

Unternehmen der Virgin Group

Fluggesellschaften

Weitere Branchen

  • Virgin Active - Fitnessstudio-Kette in Südafrika, Spanien, Italien und Großbritannien
  • Virgin Balloon Flights - Heißluftballon-Anbieter
  • Virgin Books - Buchverlag und -handel
  • Virgin Charter - Broker für Flüge mit Privatjets
  • Virgin Comics - Indischer Comic-Verlag
  • Virgin Cosmetics - Kosmetik- und Schmuckhandel
  • Virgin Flowers - Online-Blumenanbieter
    • Virgin Jewellery - Schmuckhersteller, die hauseigene Marke heißt Virgin Vie
    • Virgin Spa - Ladenkette für Produkte von Virgin Cosmetics
  • Virgin Digital - Online-Musikdienst
  • Virgin Drinks - Getränkehersteller, stellt zum Beispiel Virgin Cola und Virgin Vodka her
  • Virgin Electronics - Elektronikhandel (früher Virgin Pulse)
  • Virgin Experience Days - Eventmarketing
  • Virgin Galactic - Unternehmen, welches kommerzielle Weltraumflüge betreiben und vermarkten will
  • Virgin Games - Online-Casino
  • Virgin Green Fund - Gesellschaft, die in Erdöl-Alternativen investiert (früher Virgin Fuels)
  • Virgin Health Bank - Agentur für die Aufbewahrung von Stammzellen von Babys
  • Virgin Holidays - Reiseagentur, die eng mit Virgin Atlantic Airways zusammenarbeitet
  • Virgin Limited Edition - Kette von Luxushotels
  • Virgin Limobike - Motorradtaxi-Anbieter in London
  • Virgin Limousines - Limousinen-Service in San Francisco und Nord-Kalifornien
  • Virgin Media - Telekommunikationsanbieter (früher tnl:Telewest)
  • Virgin Megastores - Multimedia-Handelskette (in Großbritannien zunächst durch Zavvi, dann durch HMV übernommen)
  • Virgin Money - Finanzdienstleister, bietet unter anderem die Virgin Credit Card an
  • Virgin Oceanic - Betreiber eines U-Boots zu Forschungszwecken
  • Virgin Play - spanischer Videospiel-Vertrieb
  • Virgin Racing - Formel-1-Team
  • Virgin Radio - weltweit mehrere Radiosender, darunter in Frankreich und Italien
  • Virgin Trains - britisches Eisenbahnunternehmen
  • Virgin Unite - Wohltätigkeitsorganisation
  • Virgin Vacations - US-amerikanischer Reiseveranstalter
  • Virgin Vines - kalifornischer Weinhersteller
  • Virgin Voucher - Agentur für Geschenkgutscheine und Mitarbeiterprämien
  • Virgin Ware - Bekleidungsmarke und -handel
  • Virgin Wines - Online-Weinhandel
  • V Festival - Musikfestival in Großbritannien, Australien und den USA

Ehemalige Unternehmen der Virgin Group

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gezerre um Northern Rock: Branson bietet mit – Artikel bei N-TV, vom 4. Februar 2008
  2. Manor GP set to be rebranded as Virgin Racing (englisch) – Artikel bei BBC Sport, vom 30. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Virgin-Group — Unternehmensform Ltd. Unternehmenssitz London, Vereinigtes Königreich …   Deutsch Wikipedia

  • Virgin Group — Тип Частная компания …   Википедия

  • Virgin Group — Infobox Company company name = Virgin Group company company type = Private (Limited liability) foundation = 1970 (Incorporation: 1989) location city = London, England location country = UK key people = Richard Branson, Chairman Stephen Murphy,… …   Wikipedia

  • Virgin Group — Logo de Virgin Group Création 1970 Fondateurs Richard Branson …   Wikipédia en Français

  • Virgin Group — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor …   Wikipedia Español

  • Virgin Media — Inc. Type Public Traded as NASDAQ: VMED, LSE:  …   Wikipedia

  • Virgin Drinks — Virgin Group Logo de Virgin Group Création 1989 Fondateur(s) Richard Branson …   Wikipédia en Français

  • Virgin Atlantic Airways — ИАТА VS ИКАО VIR Позывной …   Википедия

  • Virgin Airlines — Virgin Atlantic Airways ИАТА VS ИКАО VIR Позывной VIRGIN Дата основания 1984 Хабы Хитроу Гатвик Дополнительные хабы …   Википедия

  • Virgin Atlantic — Airways ИАТА VS ИКАО VIR Позывной VIRGIN Дата основания 1984 Хабы Хитроу Гатвик Дополнительные хабы …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”