Baureihe 99.430
KJI Nr. 23
Baureihe 99.430
Nummerierung: KJI Nr. 23
DR 99 4301
Anzahl: 1
Hersteller: Orenstein & Koppel
Baujahr(e): 1920
Ausmusterung: 1965
Bauart: C n2t
Gattung: K 33.3
Spurweite: 750 mm
Länge über Puffer: 5.630 mm
Höhe: 2.820 mm
Breite: 1.600 mm
Gesamtradstand: 1.400 mm
Leermasse: 8,0 t
Dienstmasse: 9,8 t
Reibungsmasse: 9,8 t
Höchstgeschwindigkeit: 15 km/h
Indizierte Leistung: 70 PSi / 51 kW
Anfahrzugkraft: 15,59 kN
Treibraddurchmesser: 600 mm
Steuerungsart: Heusinger
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 210 mm
Kolbenhub: 300 mm
Kesselüberdruck: 12 bar
Rostfläche: 0,76 m²
Strahlungsheizfläche: 2,98 m²
Verdampfungsheizfläche: 17,63 m²
Wasservorrat: 0,8 m³
Brennstoffvorrat: 0,5 t Kohle
Lokbremse: Handbremse

Das Fahrzeug KJI Nr. 23 war eine Lok der Kleinbahnen des Kreises Jerichow I.

Sie war eine der kleinsten Lokomotiven dieser Bahn. Auffallend waren die kleinen Räder und der schmale Aufbau der Lok, welcher zusammen mit den großen Stirnfenstern der Lok ein besonderes Aussehen verlieh. Aufgrund der nicht sehr leistungsfähigen Maschine und nicht vorhandenen Zugbremse wurde die Lok von der Deutschen Reichsbahn der DDR auf dem Bahnhof Burg nur für den Rangierdienst eingesetzt. Sie wurde nach Stilllegung der letzten Schmalspurstrecke 1965 in Burg an die Ballerstedt Transport KG, die ehemalige Kleinbahn und Kraftwerk Pretzien GmbH, veräußert. Dort war sie nur etwa ein Jahr im Einsatz. 1975 wurde sie als Denkmal vor dem Bahnhof Gommern aufgestellt.

Die Lok hatte einen Innenrahmen und verfügte über eine Heusingersteuerung. Treibachse war die dritte Achse. Die Vorratsbehälter waren vor dem Führerhaus angebracht.

Literatur

  • Horst J. Obermayer: Taschenbuch Deutsche Schmalspur-Dampflokomotiven. Franckh, Stuttgart 1971, ISBN 3-440-03818-1
  • Klaus Kieper, Reiner Preuß: Schmalspurbahnarchiv. transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1980. Auch unter dem Titel:
  • Klaus Kieper, Reiner Preuß: Schmalspur zwischen Ostsee und Erzgebirge, Alba Buchverlag, Düsseldorf 1980. ISBN 3-87094-069-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DR-Baureihe 99.430 — KJI Nr. 23 Baureihe 99.430 Nummerierung: KJI Nr. 23 DR 99 4301 Anzahl: 1 Hersteller: Orenstein Koppel Baujahr(e): 1920 Ausmusterung: 1965 Bauart: C n2t Gattung: K 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99 — ist die Gattungsbezeichnung aller Schmalspurdampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn oder deren Nachfolgeunternehmen. Sie ist damit in viele Unterbaureihen aufgeteilt, die in dieser Tabelle aufgelistet sind. Bei der Umstellung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99.22 — Nummerierung: 99 221–223 Anzahl: 3 Hersteller: BMAG, Berlin Baujahr(e): 1931 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99.19 — Nummerierung: 99 191–194 Anzahl: 4 Hersteller: Maschinenfabrik Esslingen Baujahr(e): 1927 Ausmusterung: 1967 Bauart: E h2t Gattung: K 55.9 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99.67-71 — Sächsische VI K Baureihe 99.64–65 Baureihe 99.67–71 Nummerierung: VI K 210–224 99 641–655 99 671–717 Anzahl: 15 47 Hersteller: Henschel …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99.610 — NWE Nr. 6–7 Baureihe 99.610 Nummerierung: NWE Nr. 6–7 99 6101–6102 Anzahl: 2 Hersteller: Henschel Baujahr(e): 1914 …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe 99.64-65 — Sächsische VI K Baureihe 99.64–65 Baureihe 99.67–71 Nummerierung: VI K 210–224 99 641–655 99 671–717 Anzahl: 15 47 Hersteller: Henschel …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe 99.67-71 — Sächsische VI K Baureihe 99.64–65 Baureihe 99.67–71 Nummerierung: VI K 210–224 99 641–655 99 671–717 Anzahl: 15 47 Hersteller: Henschel …   Deutsch Wikipedia

  • DR-Baureihe 99.64-65 — Sächsische VI K Baureihe 99.64–65 Baureihe 99.67–71 Nummerierung: VI K 210–224 99 641–655 99 671–717 Anzahl: 15 47 Hersteller: Henschel …   Deutsch Wikipedia

  • DR-Baureihe 99.64–65 — Sächsische VI K Baureihe 99.64–65 Baureihe 99.67–71 Nummerierung: VI K 210–224 99 641–655 99 671–717 Anzahl: 15 47 Hersteller: Henschel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”