Baureihe 99.451
RSN Nr. 1–3
Baureihe 99.451
Nummerierung: RSN Nr. 1–3
99 4511
Anzahl: 3, 1*
Hersteller: Krauss
Umbau RAW Görlitz
Baujahr(e): 1899, 1966 *
Ausmusterung: 1976
Bauart: C1' n2t, C n2t *
Gattung: K 34.5, K 33.5 *
Spurweite: 750 mm
Länge über Puffer: 6.350 mm, 6.045 mm *
Höhe: 3.750 mm *
Breite: 2.250 mm *
Gesamtradstand: 3.300 mm, 2.000 mm *
Leermasse: 10,7 t, 15,1 t *
Dienstmasse: 14 t, 18,7 t *
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
Indizierte Leistung: 120 PS / 88 kW,
100 PS /74 kW*
Anfahrzugkraft: 21,57 kN
Treibraddurchmesser: 680 mm, 780 mm *
Laufraddurchmesser hinten: 560 mm, -
Steuerungsart: Heusinger
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 260 mm, 250 mm *
Kolbenhub: 300 mm, 330 mm *
Kesselüberdruck: 12 bar, 14 bar *
Rostfläche: 0,55 m², 0,71 m²
Strahlungsheizfläche: 2,97 m², 2,7 m² *
Verdampfungsheizfläche: 29,5 m², 25,1 m² *
Wasservorrat: 1,75 m³, 1,8 m² *
Brennstoffvorrat: 0,6 t, 0,75 t *
* nach Rekonstruktion
RSN Nr. 4–5
Baureihe 99.451
Nummerierung: RSN 4–5
99 4512
Anzahl: 2
Hersteller: Orenstein & Koppel
Baujahr(e): 1901
Ausmusterung: 1964
Bauart: C1' n2t
Gattung: K 34.5
Spurweite: 750 mm
Länge über Puffer: 6.150 mm
Höhe: 3.200 mm
Breite: 2.050 mm
Gesamtradstand: 2.940 mm
Leermasse: 10,6 t
Dienstmasse: 13 t
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
Indizierte Leistung: 125 PS / 92 kW
Anfahrzugkraft: 22,56 kN
Treibraddurchmesser: 700 mm
Laufraddurchmesser hinten: 450 mm
Steuerungsart: Lenker
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 250 mm
Kolbenhub: 350 mm
Kesselüberdruck: 12 bar
Rostfläche: 0,62 m²
Strahlungsheizfläche: 2,9 m²
Verdampfungsheizfläche: 31,2 m²
Wasservorrat: 1,6 m³
Brennstoffvorrat: 0,6 t Kohle

Die Fahrzeuge RSN Nr. 1 bis 5 waren Lokomotiven mit der Achsfolge C1' der Kreisbahn Rathenow-Senzke-Nauen (RSN), die von der Deutschen Reichsbahn in die Baureihe 99.451 eingereiht wurden.

1899 wurde drei Lokomotiven von der RSN bei Krauss bestellt (Nr 1–3), 1901, bei der Verlängerung der Strecke nach Nauen, zwei weitere bei Orenstein & Koppel (O&K), die andere Abmessungen hatten (Nr. 4–5) .

Eingesetzt wurden sie auf den am 1. April 1900 eröffneten Strecken zwischen Rathenow und Nauen sowie zwischen Senzke und Paulinenaue.

Die Loks mit der Nr. 1–3 verfügten über einen Innenrahmen, in dem die drei Kuppelachsen gelagert waren. Für die Aufnahme der Laufachse war der Rahmen unter dem Führerhaus zu einem Außenrahmen verbreitert, die Achse lief mit der dritten Kuppelachse in einem Krauss-Helmholtz-Lenkgestell. Auf dem Kessel befand sich der Dampf- und der Sanddom. Sie hatten einen Heusingersteuerung, der Antrieb erfolgte auf die zweite Achse.

Die Maschine mit der Nummer 3 erhielt sehr bald aufgrund ihrer auffälligen Fahrgeräusche den Spitznamen Pusteline.

Die Loks mit der Nr. 4–5 verfügten über einen Außenrahmen. Die Nachlaufachse lief in einem Bisselgestell. Die Loks hatten eine Steuerung der Bauart Lenker. Diese war ein Patent von Arthur Koppel, sie verursachte aufgrund schlechter Reguliermöglichkeiten unregelmäßige Auspuffschläge. Darum war die Nummer 5 als Röchelanna oder als Springender Hirsch, was auf ihr Fahrverhalten zurückzuführen war, bekannt.

Die Reichsbahn übernahm 1949 aus jeder Bauserie noch eine Lokomotive. Die ältere mit der Nr. 3 erhielt die Nummer 99 4511. 1961 ging diese an die Rügensche Kleinbahn. 1965 wurde die Lok im RAW Görlitz „rekonstruiert“. Dabei kam eine fast neue Lok mit neuen Rahmen, Kessel und Führerhaus heraus, die nun laufachslos war. 1965 kam sie wieder nach Putbus, ein Jahr später zu den ehemaligen Prignitzer Kreiskleinbahnen. Am 5. November 1976 wurde sie ausgemustert. 1977 wurde sie Denkmal im „Holiday-Park" in Haßloch in der Pfalz, seit 1998 gehört sie der IG Preßnitztalbahn in Jöhstadt.

Die O&K Lok mit der Nr. 5 erhielt die Nr. 99 4512, sie wurde 1964 ausgemustert.

Literatur

  • Horst J. Obermayer: Taschenbuch Deutsche Schmalspur-Dampflokomotiven. Franckh, Stuttgart 1971, ISBN 3-440-03818-1
  • Klaus Kieper, Reiner Preuß: Schmalspur zwischen Ostsee und Erzgebirge, Alba Buchverlag, Düsseldorf 1980. ISBN 3-87094-069-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DR-Baureihe 99.451 — RSN Nr. 1–3 Baureihe 99.451 Nummerierung: RSN Nr. 1–3 99 4511 Anzahl: 3, 1* Hersteller: Krauss Umbau RAW Görlitz Baujahr(e): 1899, 1966 * Ausmusterung: 1976 Bauart: C1 n2t, C n2t * Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 99 — ist die Gattungsbezeichnung aller Schmalspurdampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn oder deren Nachfolgeunternehmen. Sie ist damit in viele Unterbaureihen aufgeteilt, die in dieser Tabelle aufgelistet sind. Bei der Umstellung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrzeuge der Straßenbahn Frankfurt am Main/Baureihe A/B — Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1.1 Baureihenbezeichnungen 1.2 Nummerierung 1.3 Allgemeine Umbauten 2 A und B, E 3 V …   Deutsch Wikipedia

  • RSN Nr. 1 bis 5 — RSN Nr. 1–3 Baureihe 99.451 Nummerierung: RSN Nr. 1–3 99 4511 Anzahl: 3, 1* Hersteller: Krauss …   Deutsch Wikipedia

  • Rathenow-Senske-Nauen Nr. 1–5 — RSN Nr. 1–3 Baureihe 99.451 Nummerierung: RSN Nr. 1–3 99 4511 Anzahl: 3, 1* Hersteller: Krauss Umbau RAW Görlitz Baujahr(e): 1899, 1966 * Ausmusterung: 1976 Bauart: C1 n2t, C n2t * Gattung …   Deutsch Wikipedia

  • RüKB — Altefähr–Putbus–Göhren Kursbuchstrecke (DB): 199 Streckennummer: 6982, 6775 (teilw.) Streckenlänge: 24,4 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Rügensche Bäderbahn — Altefähr–Putbus–Göhren Kursbuchstrecke (DB): 199 Streckennummer: 6982, 6775 (teilw.) Streckenlänge: 24,4 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der in Deutschland vorhandenen Dampflokomotiven — Diese Liste der in Deutschland vorhandenen Dampflokomotiven erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch wenn von einigen Baureihen noch viele Exemplare vorhanden sind, sollte dies nicht über den teilweise sehr schlechten Zustand täuschen. Es …   Deutsch Wikipedia

  • Liste in Deutschland vorhandener Dampflokomotiven — Diese Liste der in Deutschland vorhandenen Dampflokomotiven erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch wenn von einigen Baureihen noch viele Exemplare vorhanden sind, sollte dies nicht über den teilweise sehr schlechten Zustand vieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Umzeichnungsplan der DRG für Länderbahnlokomotiven — Die Deutsche Reichsbahn begann im Jahr 1920, einen Umzeichnungsplan zur einheitlichen Bezeichnung der von den Länderbahnen übernommenen Dampflokomotiven zu entwickeln. Grundlage war ein entsprechendes Baureihenschema. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”