Baureihe V 29
DB-Baureihe V 29.9 / 299
MEG V29
ex V29 952 der DB als V29 des DEV in Bruchhausen-Vilsen
Nummerierung: V 29 951-953
ab 1968
299 951 und 953
Anzahl: 3
Hersteller: Jung
Baujahr(e): 1952
Ausmusterung: 1969/1980
Achsformel: B'B'
Spurweite: 1000 mm
Länge über Puffer: 9140 mm
Höhe: 3300 mm
Breite: 2400 mm
Drehgestellachsstand: 2240 mm
Gesamtradstand: 6280 mm
Dienstmasse: 28,6 t
Höchstgeschwindigkeit: 35 km/h
Installierte Leistung: 2x107 kW
Anfahrzugkraft: 9,3 Mp
Treibraddurchmesser: 850 mm
Motorentyp: KHD 8L 614
Leistungsübertragung: hydraulisch
Lokbremse: Knorr Druckluftbremse
Zugbremse: Körting Saugluftbremse

Die drei Schmalspurdiesellokomotiven der DB-Baureihe V29 wurden für die Pfälzischen Lokalbahnstrecken Mundenheim–Meckenheim und Neustadt–Speyer von der DB 1952 bei der Lokomotivfabrik Jung beschafft.

Die Konstruktion ist ausgefallen: Zwei gleiche Antriebseinheiten sind kurzgekuppelt, ein gemeinsamer Führerstand, der auf ihnen aufliegt, verbindet sie. Die Motoren stammten von Klöckner-Humboldt-Deutz der Bauart A 8 L 614, die Kraftübertragung erfolgt über ein Voith-Getriebe und Ketten auf die Achsen. Zusätzlich war ein Hilfsdiesel (25 PS) für die Nebenantriebe (Generatoren für Zugbeleuchtung und die Bremsen) vorhanden. Die Lokomotiven hatten keine Heizkessel, so dass in Personenzügen ein extra Heizwagen mitgeführt werden musste.

Nach der Stilllegung der Ludwigshafener Bahn wurden zwei Loks (V29 951 und 953) zur Walhallabahn Regensburg–Wörth gebracht und wurden nach deren Einstellung 1969 verschrottet. Die V29 952 wurde zur Strecke Nagold–Altensteig umgesetzt. 1967 wurde sie an die Mittelbadische Eisenbahnen AG (MEG) verkauft, bei der sie bis 1980 von Schwarzach aus eingesetzt wurde. 1981 erhielt sie die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG). Nach Auflösung der DGEG Schmalspursammlung wurde sie 1997 vom Deutschen Eisenbahn-Verein übernommen und aufgearbeitet. Seit 2001 ist sie wieder betriebsfähig und im Einsatz.

Literatur

  • Horst J. Obermayer: Taschenbuch Deutsche Diesellokomotiven. Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 1972, ISBN 3-440-03932-3
  • Claas Rehmstedt: Die Fahrzeuge der Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen–Asendorf. Verlag Feld- und Schmalspurbahnen Karl Paskarb, Celle 2005. ISBN 3-938278-09-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DB-Baureihe V 29 — DB Baureihe V 29.9 / 299 MEG V29 Nummerierung: V 29 951–953 ab 1968: 299 951 und 953 MEG/SWEG V 29 01 DEV V 29 Anzahl: 3 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe V 51 — DB Baureihe V 51 (1964–1968) DB Baureihe 251 (ab 1968) Nummerierung: V 51 901–903 Anzahl: 3 Hersteller: Gmeinder Co. Baujahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • MEG V 29 — DB Baureihe V 29.9 / 299 MEG V29 Nummerierung: V 29 951 953 ab 1968 299 951 und 953 Anzahl: 3 Hersteller: Jung …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 100 — DB Baureihe V 10010 DBAG Baureihe 211 Nummerierung: V 100 1001–1005 V 100 1007–1365 211 001–005 211 007–365 Anzahl: 364 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 100.20 — Die Artikel DB Baureihe V 100 und ÖBB 2048 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 51 — (1964–1968) DB Baureihe 251 (ab 1968) Nummerierung: V 51 901–903 Anzahl: 3 Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 60 — DB Baureihen V 60 / 260, 261 / 360, 361 DBAG Baureihen 360–365 Nummerierung: V 60 001–1241, mit Lücken Anzahl: 942, davon 319 schwere Bauart* Hersteller: M …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 50 — Krauss Maffei ML 500 C Nummerierung: DB V 50 001 – 002 Anzahl: 56 Hersteller: Krauss Maffei Baujahr(e): 1954–1966 Achsformel: C Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 8.400 mm …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 299 — bezeichnet: 1992 1993 die frühere Baureihe 199.8 der Deutschen Reichsbahn (DDR), DR Baureihe V 100#Baureihe 199.8 (heute HSB 199.8) ab 1968 die Baureihe V 29 der Deutschen Bundesbahn, DB Baureihe V 29 Diese Seite ist eine Begri …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 89 — steht für: Tenderlokomotiven mit der Achsfolge C der Deutschen Reichsbahn und ihrer Nachfolgegesellschaften: Baureihe 89.0: Preußische T 8 Baureihe 89.0II: Einheitslokomotive Baureihe 89.1: Pfälzische T 3 Baureihe 89.2: Sächsische V T Baureihe 89 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”