Baureihe V 45
DB-Baureihe V 45
Museumslok V45 009
Nummerierung: V 45 01–10
Anzahl: 10 Lokomotiven
Hersteller: SACM, Frankreich
Baujahr(e): 1956
Ausmusterung: bis 1980
Achsformel: B
Länge über Puffer: 9,36 m
Dienstmasse: 33,3 t
Radsatzfahrmasse: * t
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Dauerleistung: 295 kW
Antrieb: dieselhydraulisch

Die Baureihe V45 (ab 1968 als Baureihe 245 bezeichnet) entstammt einer Beschaffung der Eisenbahnen des Saarlandes (EdS), an die 10 Diesellokomotiven 1956 aus Frankreich geliefert wurde; sie entspricht im Wesentlichen der Baureihe Y 9100 (später 51100) der SNCF. 1957 kamen die 10 Lokomotiven mit dem Anschluss des Saarlandes an die junge Bundesrepublik zur Deutschen Bundesbahn. Sie waren für den leichten Verschiebedienst vorgesehen und wurden vorwiegend in Ausbesserungswerken eingesetzt. Am 20. Dezember 1980 wurde mit 245 004 die letzte Lok der Baureihe 245 ausgemustert.

Geschichte

Mitte der fünfziger Jahre benötigten die damals unter eigenständiger Verwaltung stehenden Eisenbahnen des Saarlandes neue und leistungsfähige Lokomotiven für den Verschubdienst. Der Auftrag für zehn Maschinen ging an das französisch-elsässische Unternehmen Société Alsacienne de Constructions Mécaniques (SACM), die Lieferung erfolgte im Jahre 1956. Es handelte sich um zweiachsige Lokomotiven mit Endführerstand, ausgestattet mit 400-PS-Dieselmotoren von Saurer, Typ SBD, gekoppelt mit einem hydraulischen Strömungsgetriebe von Voith. Der Antrieb der beiden Achsen erfolgte vom Getriebe über Ketten. Mit der Eingliederung des Saarlandes 1957 kamen die zehn Lokomotiven mit unveränderten Lokomotivnummern zur Deutschen Bundesbahn. Zunächst wurden sie weiter in Saarbrücken als Rangierloks eingesetzt, bis sie Anfang der sechziger Jahre durch die leistungsfähigeren Lokomotiven der DB-Baureihe V 60 abgelöst wurden. Die V 45 001 und 002 dienten danach als Ersatzteilspender, die verbliebenen acht Maschinen wurden 1968 zur Baureihe 245 umgezeichnet und im Rangierdienst – hauptsächlich in DB-Ausbesserungswerken – unter anderem in Köln-Nippes, Darmstadt, Hagen-Eckesey eingesetzt. Einzige Ausnahme bildete eine Lokomotive, die auf der Stichstrecke Falls- Gefrees (Bw Bayreuth) den Gesamtverkehr für einige Jahre übernahm.

Die restaurierte V 45 009 stand 1984 im Ausbesserungswerk Bremen

Zwischen 1973 und 1980 wurden die Lokomotiven der Baureihe V 45 (245) ausgemustert, die letzte Maschine, 245 004, war im AW Paderborn eingesetzt. Die 245 004 und 006 wurden an ein italienisches Unternehmen verkauft, wo sie bis 1987/1988 im Einsatz waren. Die 245 009 ist heute im Deutschen Dampflokomotiv-Museum (DDM) Neumarkt-Wirsberg ausgestellt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DB-Baureihe V 45 — Nummerierung: V 45 01–10 ab 1968 BR 245 Anzahl: 10 Lokomotiven Hersteller: SACM, Frankreich Baujahr(e): 1956 …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 90 — Nummerierung: 290 001–407, 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK, Jung Jungenthal, Henschel, Krupp, Klöckner Humboldt Deutz (KH …   Deutsch Wikipedia

  • DB-Baureihe V 60 — DB Baureihen V 60 / 260, 261 / 360, 361 DBAG Baureihen 360–365 Nummerierung: V 60 001–1241, mit Lücken Anzahl: 942, davon 319 schwere Bauart* Hersteller: M …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 333 — Die Baureihen 331 bis 335 (bis 1968: Köf III) sind leichte zweiachsige Rangierlokomotiven (Kleinlokomotiven) der Deutschen Bahn AG. DB Baureihe Köf III / 331,332,333,335 Nummerierung: Köf 10 001 003 331 001–003 Köf 11 001 317 332 002, 005–062 332 …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 335 — Die Baureihen 331 bis 335 (bis 1968: Köf III) sind leichte zweiachsige Rangierlokomotiven (Kleinlokomotiven) der Deutschen Bahn AG. DB Baureihe Köf III / 331,332,333,335 Nummerierung: Köf 10 001 003 331 001–003 Köf 11 001 317 332 002, 005–062 332 …   Deutsch Wikipedia

  • V 90 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 290 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 291 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 294 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 295 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”