Bauschan

Herr und Hund. Ein Idyll ist eine Erzählung von Thomas Mann.

Die erste Buchausgabe erschien 1919 in München als einmalige Vorzugsausgabe von 120 nummerierten und signierten Exemplaren. Der Ertrag kam bedürftigen Schriftstellern zugute. [1] Die offizielle Buchausgabe kam im gleichen Jahr in: Herr und Hund / Gesang vom Kindchen. Zwei Idyllen (1.-20. Aufl.) [2]) 1922 wurde die Erzählung in Gesammelte Werke in Einzelausgaben aufgenommen, 1945 in Ausgewählte Erzählungen und 1958 in die Stockholmer Gesamtausgabe der Werke Thomas Manns.

Inhalt

Thomas Mann schildert in dieser Erzählung seine Erlebnisse mit dem Hühnerhundmischling Bauschan, der als halbverhungerter, kränklicher Junghund die Nachfolge des Collies Perceval - diesem hat der Autor in Königliche Hoheit ein literarisches Denkmal gesetzt - im Hause Mann angetreten hatte.

Das Werk gehört zu den besten und einfühlsamsten literarischen Zeugnissen über Haushunde und schildert verschiedene Episoden aus dem Zusammenleben mit dem Tier: Wie Bauschan auf die Stimme seines Herrn lauscht und mit ihm spielt; wie er - da die Zeiten Sparsamkeit fordern und Bauschan in seinem Napf oft nur magere Bissen hat - Feldmäuse ausgräbt und dabei sowohl atavisitsche Jagdleidenschaft als auch kaltes Grausen seines Herrn erregt; wie er einmal fast abtrünnig wird, als er einem "richtigen" Jäger begegnet, der eine Ente schießt; in welche Verlegenheit der gute Bauschan geriet, als er unversehens tatsächlich einen Fasan erbeutet hatte und wie er von einem Schaf verfolgt wird; welch nervenzehrende Aufgabe das Warten eines Hundes sein kann; wie spannend und rituell-formal die Begegnungen mit anderen Hunden ausfallen und wie einmal beinahe ein Bruch in der Beziehung zwischen Hund und Herrn eingetreten wäre, als sein Herr meinte, das Tier wegen okkulter Blutungen in eine Tierklinik einliefern zu müssen. Doch in der Erzählung bleiben sich Herr und Hund erhalten. Bauschan sei über das Leiden hinweggekommen und erfreue sich stabiler Gesundheit.

Der ungestüme, gemütvolle Bauschan der Familie Mann starb allerdings früh. Er wurde nur ca. vier Jahre alt.

Bauschans Vita

Bauschan, dessen Name aus Fritz Reuters Roman Ut mine Stromtid übernommen ist und wahrscheinlich eine Verballhornung von Bastian darstellt, war einer der Lieblingshunde Thomas Manns und das einzige seiner Tiere, das zum Protagonisten in einem seiner Werke wurde. Die beiden Pudel namens Nico, die er in höheren Jahren hielt, haben zwar sehr viel ausführlicher Einzug in seine Tagebücher gehalten und mindestens einer von beiden erscheint auch in einem Filmbericht über Thomas Mann, literarisch sind sie aber nicht in Erscheinung getreten. Bauschan lebte etwa vier Jahre in Thomas Manns Münchener Villa, die samt ihrer Umgebung den Hintergrund der Erzählung bildet. Im Winter 1919/1920 machten sich Anzeichen einer Erkrankung bemerkbar. Am 26. Dezember 1919 brachten Erika und Klaus Mann ihn in eine Tierklinik, nachdem tags zuvor ein "junger Mann mit Schmissen und Dr.-Titel" - so Thomas Mann in dem entsprechenden Tagebucheintrag - Staupe diagnostiziert hatte, "Staupe in der jetzt grassierenden schweren Form, wovon auch ältere Hunde betroffen. Eitrige Lungenentzündung, aber auch nervöse Erscheinungen [...] Prognose trübe" Am 16. Januar 1920 notierte Thomas Mann: "Aus der Klinik Meldung, endgültig, dass B a u s c h a n [im Original kursiv gesetzt] nicht wiederherzustellen sei. Auch Harnvergiftung ist vorhanden. Schmerzlose Tötung wird empfohlen und von uns denn auch angeordnet.

R. I. P.

Ich citierte gegen K. [ Katia Mann ] als Grabschrift:

«Zwar hat auch ihm das Glück sich hold erwiesen,

Denn schöner stirbt ein Solcher, den im Leben

Ein unvergänglicher Gesang gepriesen.»"

Ein Bilddokument, das der S. Fischer Verlag zum Kauf anbietet (vgl. Weblink), zeigt höchstwahrscheinlich nicht Bauschan, sondern seinen Nachfolger Lux, der bei Thomas Mann aber auf weniger Gegenliebe stieß.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herr und Hund — Hühnerhund Herr und Hund, Untertitel: Ein Idyll, ist neben Die vertauschten Köpfe die längste Erzählung von Thomas Mann. Sie entstand 1918. Ihre erste Ausgabe war ein Privatdruck und erschien 1919 in München als einmalige Vorzugsausgabe von 120… …   Deutsch Wikipedia

  • Fernsehwastl — Diese Liste nennt in Form einer alphabetischen Menagerie Tiere, die leben oder gelebt haben und auf unterschiedliche Art und Weise Berühmtheit erlangten durch die Literatur, durch die Kunst, durch die Presse oder durch den Film. Hier nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Tiere — Diese Liste nennt in Form einer alphabetischen Menagerie Tiere, die leben oder gelebt haben und auf unterschiedliche Art und Weise Berühmtheit erlangten durch die Literatur, durch die Kunst, durch die Presse oder durch den Film. Hier nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Fiktionale Tiergestalt — Diese Liste fiktionaler Tiere enthält erfundene Tiere nach einem biologischen Vorbild in der Literatur, Kinofilmen, Comics, Fernsehserien und in der Werbung. Nicht enthalten sind sagenhafte oder mythologische Tiere (siehe dazu Liste fiktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Hoheit — Thomas und Katia Mann um 1900 – Vorbilder für Prinz Klaus Heinrich und Imma Spoelmann Verlagseinband der Erstausgabe 1909 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Hasen — Diese Liste fiktionaler Tiere enthält erfundene Tiere nach einem biologischen Vorbild in der Literatur, Kinofilmen, Comics, Fernsehserien und in der Werbung. Nicht enthalten sind sagenhafte oder mythologische Tiere (siehe dazu Liste fiktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste fiktionaler Tiere — Diese Liste fiktionaler Tiere enthält erfundene Tiere nach einem biologischen Vorbild in Literatur, Kinofilmen, Comics, Fernsehserien und in der Werbung. Die Einträge umfassen sowohl stilisierte (z.B. als Logo) wie auch personifizierte (z.B. als… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog (Tiere) — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2011 | Literaturjahr 2011 Dies ist eine jahresübergreifende Liste bekannter Tiere, nach Datum des Ablebens …   Deutsch Wikipedia

  • БАУШАН — (нем. Bauschan) центральный персонаж рассказа Т. Манна «Хозяин и собака» (1918), короткошерстная немецкая легавая, «если отнестись к такому определению не слишком придирчиво, а принять его с должной крупицей юмора». История Б. неотделима от… …   Литературные герои

  • Liste bekannter Tiere — Menagerie im Park von Versailles zur Zeit König Ludwigs XIV. Die Liste bekannter Tiere nennt Tiere, die leben oder gelebt haben und auf unterschiedliche Art und Weise Bekanntheit erlangten, durch die Literatur, durch die Kunst, durch die Presse… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”