Bautechniker

Als Bautechniker werden die staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Hochbau und Tiefbau bezeichnet. Eine andere Fachrichtung des Bautechnikers ist der Ausbautechnik, in dem der Trockenbau eine tragende Rolle spielt.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker im Bauwesen sind:

  • Haupt-/ Realschulabschluss
  • Berufsausbildung in einem fachrichtungsbezogenen Beruf im Bauhauptgewerbe (Maurer, Betonbauer, Straßenbauer, Fliesenleger, Zimmermann, Stuckateur oder als Bauzeichner,Dachdecker usw.)
  • 1- bis 2-jährige Berufstätigkeit in diesem Beruf;
  • 2-jährige Vollzeitschule (mind. 2400 Stunden) an einer Fachschule (Technikerschule); an einigen Fachschulen ist alternativ auch ein 4-jähriges Teilzeitstudium (Abendschule) möglich.

Abschluss

Der Abschluss als staatlich geprüfter Techniker berechtigt auch zum Eintrag in die Handwerkerrolle für meisterpflichtige Gewerbe.

Dem staatlich geprüften Techniker wird die Fachhochschulreife zuerkannt, wenn er während seiner Ausbildung zusätzliche allgemeinbildende Fächer auf Oberstufenniveau erfolgreich abgeschlossen hat. An manchen Fachhochschulen (FH) kann er auch ohne FH-Reifezeugnis ein Studium seiner beruflichen Fachrichtung aufnehmen, wenn er an der FH zuvor eine Aufnahmeprüfung bzw. einen Eignungstest für „Studienbewerber ohne Fachhochschulreife“ erfolgreich bestanden hat.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bautechniker — Bau|tech|ni|ker 〈m. 3〉 Tiefbau u. Vermessungstechniker * * * Bau|tech|ni|ker, der: Techniker im Bauwesen …   Universal-Lexikon

  • Rudolf Schmidt (Bautechniker) — Grab am Hinterbrühler Friedhof Rudolf Schmidt (* 24. November 1894 in Wien; † 19. April 1955 ebenda) war ein österreichischer Unternehmer und Erfinder. Leben und Wirken Als Sohn des Gründers des Stahlverarbeitenden Unternehmens R. Schmidt Co …   Deutsch Wikipedia

  • Baumeister — Architekt; Konstrukteur; Erbauer * * * Bau|meis|ter [ bau̮mai̮stɐ], der; s, , Bau|meis|te|rin [ bau̮mai̮stərɪn], die; , nen: a) (früher, noch österr. u. schweiz.) selbstständiger Bauunternehmer; Bauhandwerker oder Bautechniker mit Meisterprüfung …   Universal-Lexikon

  • Dachpfanne — Dachziegel Rote Dachziegel auf einer Wehranlage in Sörg, Liebenfels, Kärnten …   Deutsch Wikipedia

  • Dachziegel — (Romanziegel, einfachgedeckt) Grüne Dachziegel auf ein …   Deutsch Wikipedia

  • Feierabendziegel — Dachziegel Rote Dachziegel auf einer Wehranlage in Sörg, Liebenfels, Kärnten …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtbauwand — Carl Rabitz (* 22. Dezember 1823 in Halle (Saale); † 10. April 1891 in Berlin) war ein deutscher Erfinder, Bautechniker, Bauunternehmer, Hofbaumeister und Pionier im begrünten Flachdachbau. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Pressdachziegel — Dachziegel Rote Dachziegel auf einer Wehranlage in Sörg, Liebenfels, Kärnten …   Deutsch Wikipedia

  • Rabitzwand — Carl Rabitz (* 22. Dezember 1823 in Halle (Saale); † 10. April 1891 in Berlin) war ein deutscher Erfinder, Bautechniker, Bauunternehmer, Hofbaumeister und Pionier im begrünten Flachdachbau. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Strangdachziegel — Dachziegel Rote Dachziegel auf einer Wehranlage in Sörg, Liebenfels, Kärnten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”