A. K. Dewdney

Alexander Keewatin Dewdney (* 5. August 1941 in London, Ontario) ist ein kanadischer Computerwissenschaftler und Buchautor. Bekannt wurde er durch seine Kolumne „Mathematische Spielereien“ im Spektrum der Wissenschaft. Seine Vorgänger in dieser Position waren Martin Gardner und Douglas R. Hofstadter.

Werke

  • Wator, ein Computerprogramm, das die Räuber-Beute-Beziehung deutlich macht.
  • Das Planiversum - Computerkontakt mit einer zweidimensionalen Welt. Paul Zolsnay Verlag, Wien [u. a.] 1985, ISBN 3-552-03716-0.
  • 200 Prozent von nichts - die geheimen Tricks der Statistik und andere Schwindeleien mit Zahlen. Birkhäuser Verlag, Basel [u. a.] 1994, ISBN 3-7643-5021-0.
  • Der Turing Omnibus - eine Reise durch die Informatik mit 66 Stationen. Springer, Berlin [u. a.] 1995, ISBN 3-540-57780-7.
  • Alles fauler Zauber? IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien. Birkhäuser Verlag, Basel [u. a.] 1998, ISBN 3-7643-5761-4.
  • Reise in das Innere der Mathematik. Birkhäuser Verlag, Basel [u. a.] 2000, ISBN 3-7643-6189-1.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander K. Dewdney — Alexander Keewatin Dewdney (* 5. August 1941 in London, Ontario) ist ein kanadischer Informatiker und Buchautor. Bekannt wurde er durch seine Kolumne Mathematische Spielereien im Spektrum der Wissenschaft. Seine Vorgänger in dieser Position waren …   Deutsch Wikipedia

  • A²+b²=c² — Der Satz des Pythagoras ist einer der fundamentalen Sätze der euklidischen Geometrie. Er besagt, dass in allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist …   Deutsch Wikipedia

  • A² + b² = c² — Der Satz des Pythagoras ist einer der fundamentalen Sätze der euklidischen Geometrie. Er besagt, dass in allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist …   Deutsch Wikipedia

  • Selwyn Dewdney — Selwyn Hanington Dewdney (October 9, 1909 ndash;November 18, 1979) was an author, illustrator, artist, activist and pioneer in both art therapy and pictography. Early life He was born in Prince Albert, Saskatchewan on October 9, 1909 and was the… …   Wikipedia

  • Alexander Dewdney — Alexander Keewatin Dewdney (born August 5, 1941 in London, Ontario) is a Canadian mathematician, computer scientist and philosopher who has written a number of books on the future and implications of modern computing. He has also written one work …   Wikipedia

  • Alexander Keewatin Dewdney — (* 5. August 1941 in London, Ontario) ist ein kanadischer Computerwissenschaftler und Buchautor. Bekannt wurde er durch seine Kolumne „Mathematische Spielereien“ im Spektrum der Wissenschaft. Seine Vorgänger in dieser Position waren Martin… …   Deutsch Wikipedia

  • John A. Macdonald — For other people named John Alexander Macdonald, see John Alexander Macdonald (disambiguation). The Right Honourable Sir John A. Macdonald GCB KCMG PC …   Wikipedia

  • List of Members of the Canadian House of Commons - K — Ka * Susan Kadis b. 1953 first elected in 2004 as Liberal member for Thornhill, Ontario. * Thomas Erlin Kaiser b. 1863 first elected in 1925 as Conservative member for Ontario, Ontario. * Randy Kamp b. 1953 first elected in 2004 as Conservative… …   Wikipedia

  • Golygon — A golygon (technically referred to as a serial isogon of 90 degrees ) is any polygon with all right angles, whose sides are consecutive integer lengths. Golygons were invented and named by Lee Sallows, and popularized by A. K. Dewdney in a 1990… …   Wikipedia

  • Cellular automaton — A cellular automaton (plural: cellular automata) is a discrete model studied in computability theory, mathematics, theoretical biology and microstructure modeling. It consists of a regular grid of cells , each in one of a finite number of states …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”