Bauverfahrenstechnik

Der Begriff Bauverfahren (auch Baumethode) beschreibt die Summe aller Vorgänge und Arbeitsweisen zur Herstellung einer Konstruktion oder eines Bauwerks. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Bedeutungsinhalt der Bauweise, die die festgelegte Anordnung von Konstruktions- oder Bauelementen beschreibt. Die Anwendung ingenieurmäßiger Methoden und Prinzipien zur Planung und Umsetzung eines Bauverfahrens nennt man Bauverfahrenstechnik.

Merkmale

Das gewählte Bauverfahren bestimmt wesentlich den Bauablauf und die Organisation der Baustelle. Über die Bauablaufplanung hat das Bauverfahren einen maßgeblichen Einfluss auf die Ressourcenplanung und die Baustelleneinrichtungsplanung.

Die Auswahl des optimalen Bauverfahrens hängt in erster Linie von den zu verwendenden Baustoffen und der vorgegebenen Baukonstruktion ab. Daneben sind viele Randbedingungen zu berücksichtigen, unter anderem funktionelle, qualitative, quantitative, finanzielle und ökologische Parameter. Auch der Terminrahmen des Bauvorhabens sowie Vorgaben des Umweltschutzes, wie beispielsweise der Lärmschutz, können entscheidenden Einfluss haben.

Jedes Bauverfahren stellt spezifische Anforderungen an die Qualifikation und die Leistungsfähigkeit des Personals, an die Baumaschinen und sonstige Geräte, an die Baumaterialien (Baustoffe, Halbfabrikate, Hilfsbaustoffe) und an den Energiebedarf.

Ein Gebäude in Massivbauweise kann zum Beispiel im klassischen Verfahren mit Maurern auf der Baustelle erstellt werden oder im Fertigteilbauverfahren, bei dem großformatige Bauteile vorgefertigt und dann auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Das Ergebnis ist sehr ähnlich, die Vorgehensweise während des Bauprozesses unterscheidet sich aber grundlegend.

Literatur

  • A. Proporowitz, H. Unruh: Baubetrieb - Bauverfahren. Hanser Verlag, 2008, ISBN 3-4464-0717-0. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abtrag — Erdbaubetrieb bei Bau einer Bundesstraße Erdbau umfasst alle Baumaßnahmen, bei denen Boden in seiner Lage, in seiner Form und in seiner Lagerungsbeschaffenheit verändert wird. Man unterscheidet im Erdbau die Grundprozesse Lösen, Laden, Fördern,… …   Deutsch Wikipedia

  • Baubetrieb — Das Baubetriebswesen ist ein Teilgebiet des Bauingenieurwesens. Übersicht Das Baubetriebswesen erfasst alle baulichen Aktivitäten (Hochbau, Tief und Spezialtiefbau, Wasser und Verkehrswegebau) über den gesamten Lebenszyklus der Bauwerke (Planung …   Deutsch Wikipedia

  • Baubetriebslehre — Das Baubetriebswesen ist ein Teilgebiet des Bauingenieurwesens. Übersicht Das Baubetriebswesen erfasst alle baulichen Aktivitäten (Hochbau, Tief und Spezialtiefbau, Wasser und Verkehrswegebau) über den gesamten Lebenszyklus der Bauwerke (Planung …   Deutsch Wikipedia

  • Erdarbeit — Erdbaubetrieb bei Bau einer Bundesstraße Erdbau umfasst alle Baumaßnahmen, bei denen Boden in seiner Lage, in seiner Form und in seiner Lagerungsbeschaffenheit verändert wird. Man unterscheidet im Erdbau die Grundprozesse Lösen, Laden, Fördern,… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdarbeiten — Erdbaubetrieb bei Bau einer Bundesstraße Erdbau umfasst alle Baumaßnahmen, bei denen Boden in seiner Lage, in seiner Form und in seiner Lagerungsbeschaffenheit verändert wird. Man unterscheidet im Erdbau die Grundprozesse Lösen, Laden, Fördern,… …   Deutsch Wikipedia

  • Baubetriebswesen — Das Baubetriebswesen ist ein Teilgebiet des Bauingenieurwesens. Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Geschichte des Baubetriebwesens 3 Bedarf 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Baumethode — Der Begriff Bauverfahren (auch Baumethode) beschreibt die Summe aller Vorgänge und Arbeitsweisen zur Herstellung einer Konstruktion oder eines Bauwerks. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Bedeutungsinhalt der Bauweise, die die festgelegte… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauverfahren — Der Begriff Bauverfahren (auch Baumethode) beschreibt die Summe aller Vorgänge und Arbeitsweisen zur Herstellung einer Konstruktion oder eines Bauwerks. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Bedeutungsinhalt der Bauweise, die die festgelegte… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauwirtschaft — Hochbau als Teil der Bauwirtschaft. Die Bauwirtschaft (auch Baugewerbe) ist ein Wirtschaftszweig, der Planungs und Ausführungsleistungen aller Art erbringt, die zur Errichtung von Bauwerken dienen. Maßgeblicher Träger der Bauwirtschaft sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauökonomie — Die Bauökonomie ist die angewandte Wissenschaft der ökonomischen Planung und Durchführung von Bauvorhaben. Ökonomie bedeutet hierbei den wirtschaftlichen Umgang mit allen Dingen, um ein möglichst optimales Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”