Voith Gravita
Voith Gravita 10 BB
Voith Gravita 10BB northrail 261 301-6 2235 Torsten Baetge.jpg
Nummerierung: DB 261 011–140
Hersteller: Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG
Baujahr(e): 2009[1]
Achsformel: B'B'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 15.720 mm
Höhe: 4,273 mm
Breite: 3.075 mm
Drehzapfenabstand: 7.060 mm
Drehgestellachsstand: 2.400 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 80 m /55 m (mit/ohne Deformationselement)
Dienstmasse: 80 – 100 t
Höchstgeschwindigkeit: 50/100 km/h; 120 km/h*
Installierte Leistung: 1000 kW / 2000 kW *
Anfahrzugkraft: 259 – 337 kN
Treibraddurchmesser: 1000 mm
Motorentyp: MTU 8V 4000 R 43
Leistungsübertragung: Voith L4r4zseU2
Anzahl der Fahrmotoren: 1
Antrieb: dieselhydraulisch
*20 BB
261 020 der Deutschen Bahn AG

Die Voith Gravita 10 BB ist eine dieselhydraulische Lokomotive mit Mittelführerhaus von Voith. Im Fahrzeugeinstellungsregister wird die Bauart Gravita 10 BB mit der Baureihennummer 1261 geführt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der erste Prototyp einer Gravita wurde auf der InnoTrans 2008 vorgestellt.[1][2] Am 11. Juli 2008 kündigte die Deutsche Bahn an, dass sie 130 Lokomotiven der Variante 10 BB als Rangierlokomotive beschaffen will.[3] Die DB führt die Gravita unter der Baureihenbezeichnung 261.

Varianten

Insgesamt sollen fünf verschiedene Gravitas im Leistungsspektrum von 400 bis 2200 kW auf die Schienen gebracht werden, [1] neben den vierachsigen 10 BB, 15 BB und 20 BB auch die dreiachsige Variante 5 C sowie die zweiachsige 5 B.

Die Lokomotiven für die DB erhalten einen 8-Zylinder-Motor der Baureihe 4000 von MTU, außerdem PZB 90, Funkfernsteuerung und Rangierkupplung. Die 15 BB und 20 BB sollen 12 bzw. 16-Zylinder-Motoren der gleichen Motorenbaureihe erhalten.

Konstruktive Merkmale

Auf einem selbsttragenden Rahmen sind die Aufbauten angeordnet. Im längeren Vorbau befinden sich Motor und Getriebe, im kürzeren Vorbau die Elektrik. Das Führerhaus nimmt die ganze Breite ein, während sich an den Vorbauten beidseitig ein Seitenumlauf befindet, über den auch der Zugang in die Führerhäuser erfolgt Die Türen sind in Fahrtrichtung jeweils links angeordnet. An den Stirnseiten befinden sich zylindrische Deformationselemente zwischen Puffer und Stirnträger. Der Rahmen ruht mittels Flexicoil-Federpaaren auf den Drehgestellen. Über tiefangelenkte Zug-Druck-Stangen werden die Zug- und Bremskräfte übertragen. Die DB-Loks haben hohlgebohrte Achswellen und Monoblockräder.

Dem hydraulischen Getriebe ist ein mechanisches Getriebe nachgeschaltet, über das im Stillstand zwischen Rangier- und Streckengang gewählt werden kann.

Bestand

Insgesamt fünf Loks des Typs Gravita 10 BB sind als Em 847 an die schweizerischen Unternehmen Stahl Gerlfingen und Panlog geliefert worden.

Achtzehn weitere Loks (Stand August 2011), inklusive der zehn bei der Deutschen Bahn als Baureihe 260 eingesetzten, sind Eigentum der Vermietungsgesellschaft northrail. Die ersten drei sind bei wechselnden Mietern im Einsatz. Die achte gelieferte Lok (Werksnummer 10052) trägt bei der DB die Betriebsnummer 260 001; die weiteren haben von 260 502 bis 260 510 fortlaufende Nummern.[4] Zwei Lokomotiven sind in Besitz der Voith-Turbo Lokomotivtechnik.

Ab Dezember 2010 wurden die ersten von 130 neuen Gravita-Lokomotiven als Baureihe 261 der DB Schenker Rail ausgeliefert, sie werden zunächst im Rangierdienst auf den Bahnhöfen Hamburg-Maschen und Halle (Saale) eingesetzt. Sie werden mittelfristig die Baureihen 291, 295 und 298 im schweren Rangierdienst ersetzen, da sie mehr Leistung bei geringeren Umweltauswirkungen erbringen.[5] Die bisherigen Lokomotiven sind teilweise weit über 40 Jahre alt. Die Baureihe 261 unterscheidet sich von der Baureihe 260 durch den eingebauten Rußpartikelfilter, zu deren Verwendung sich die DB erst nach der Bestellung der 130 Lokomotiven entschlossen hatte.

Die bisher einzige Gravita 15 BB wurde auf der Innotrans 2010 vorgestellt.[6]

Bilder

Einzelnachweise

  1. a b c Eurailpress - über die Lokfamilie
  2. Gleisbelegung InnoTrans 2008, abgerufen am 24. August 2008
  3. Eurailpress - Bestellungen
  4. http://www.loks-aus-kiel.de/index.php?nav=1403410&lang=1
  5. DB-Welt: „Die Flotte wird modernisiert“ in der Ausgabe Oktober 2010, Seite 13
  6. http://www.loks-aus-kiel.de/index.php?nav=1000006&file=voith_15001_02&action=image

Weblinks

 Commons: Voith Gravita – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Voith Gravita — family Gravita 10BB Power type Diesel hydraulic Builder Voith Turbo …   Wikipedia

  • Voith Gravita 10BB — Voith Gravita 10 BB Anzahl: 3 Hersteller: Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH Co. KG Baujahr(e): 2009[1] Achsformel: B B Länge über Puffer: ca. 14 400 mm Dienstmasse: 80 – 100 t Höchstgeschwindigk …   Deutsch Wikipedia

  • Voith — GmbH Rechtsform GmbH (zu 100 % in Familienbesitz) Gründung 1867 Sitz Heidenheim a. d. B …   Deutsch Wikipedia

  • Voith Maxima 40 CC — Nummerierung: Maxima 40 CC Anzahl: 2 Hersteller: Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH Co. KG Baujahr(e): 2006 Achsformel …   Deutsch Wikipedia

  • Voith (Begriffsklärung) — Voith steht für: ein deutsches Maschinenbauunternehmen, siehe Voith einen Schiffsantrieb, siehe Voith Schneider Antrieb eine Kupplung für die Ankopplung von Bahnstromgeneratoren an Wechselstromgeneratoren, siehe Voith Marguerre Kupplung eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Voith Maxima — 40 CC Anzahl: 11 Hersteller: Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH Co. KG Baujahr(e): 2006 Achsformel: C C …   Deutsch Wikipedia

  • Voith Maxima — Infobox Locomotive name = Voith Maxima family powertype = Diesel imagesize = 250px caption = Demonstrator locomotive 40CC 01 exhibited at the InnoTrans 2006 fair. designer = ma design builder = Voith Turbo flagicon|DEU serialnumber = serviceclass …   Wikipedia

  • Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Bahn AG — Die Liste der Lokomotiv und Triebwagenbaureihen der Deutschen Bahn AG bietet eine Übersicht über die Lokomotiv und Triebwagen Baureihen der Deutschen Bahn AG. Sie enthält daher nur Fahrzeuge, die nach der Gründung der Deutschen Bahn AG am 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 290 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

  • Baureihe 291 — DB Baureihe V 90 Nummerierung: 290 001–407 290 999, später 408 Anzahl: 408 Lokomotiven Hersteller: MaK …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”