Bavendam
Katja Bavendam, Basketballnationalspielerin

Katja Bavendam (* 2. Januar 1985 in Hambergen) ist eine deutsche Basketballnationalspielerin.

Erst im Jahr 1999 begann sie ihre Basketballkarriere beim BC VSK Osterholz-Scharmbeck. 2002 wechselte sie in die 2. Damen-Basketball-Bundesliga zu den Hagen Huskies und im Folgejahr zur BG Dorsten, wo sie mit der U20 den Deutschen Meistertitel gewann. 2004 machte sie in Osterholz-Scharmbeck Abitur und wechselte in die USA an das Saint Francis College nach Brooklyn, New York. Dort wurde sie 2006 zur Most Improved Player (Spielerin, die sich in einer Saison am Meisten entwickelt hat) des St. Francis College gewählt.

Die 2,03 m lange Athletin ist eine der wenigen Frauen in Deutschland, die das Dunken beherrschen.

Bavendam war U20-Nationalspielerin und spielte bei der Universiade 2005. Beim 63:65 in Nijmegen am 25. Augudt 2007 gegen die Niederlande hatte sie ihren ersten Einsatz in der Deutschen A-Basketballnationalmannschaft. Sie gehörte zum Kader für die Europameisterschaft 2007 in Chieti (Italien), verletzte sich aber in der Vorbereitung auf das Turnier am Knie [1] 2008 wurde Bavendam erneut in die Nationalmannschaft berufen und spielte in der Vorbereitung der Europameisterschaftsqualifikation und in den Qualifikationsspielen zur Europameisterschaft.

Einzelnachweis

  1. Meldung auf DBBL-Webseite

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Katja Bavendam — Katja Bavendam, Basketballnationalspielerin Katja Bavendam (* 2. Januar 1985 in Hambergen) ist eine deutsche Basketballnationalspielerin. Erst im Jahr 1999 begann sie ihre Basketballkarriere beim BC VSK Osterholz Scharmbeck. 2002 wechselte sie in …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Basketballnationalmannschaft der Frauen — Die Deutsche Basketballnationalmannschaft der Damen repräsentiert Deutschland seit 1954 im Damen Basketball. Anne Breitreiner erzielt im Spiel gegen Kroatien in Marburg am 2. September 2007 einen Korb Größter Erfolg ist der Gewinn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Basketballnationalmannschaft der Damen — Die Deutsche Basketballnationalmannschaft der Damen repräsentiert Deutschland seit 1954 im Damen Basketball. Anne Breitreiner erzielt im Spiel gegen Kroatien in Marburg am 2. September 2007 einen Korb Größter Erfolg ist der Gewinn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bau–Baw — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hondarribia-Irún — Hondarribia Irún …   Wikipédia en Français

  • 2008 San Antonio Silver Stars season — WNBA season team = San Antonio Silver Stars year = 2008 wins = 24 losses = 10 conf = Western conf place = 1 coach = Dan Hughes arena = AT T Center playoffs = Lost WNBA FinalsThe 2008 WNBA season was be the 12th season for the San Antonio Silver… …   Wikipedia

  • Eduard Limonov — Eduard Limonow, 2008 Eduard Weniaminowitsch Limonow (russisch Эдуард Вениаминович Лимонов, eigentlich Eduard Weniaminowitsch Sawenko, russ. Эдуард Вениаминович Савенко; * 22. Februar 1943 in Dserschinsk, Oblast Nischni Nowgorod) ist ein …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Limonow — Eduard Limonow, 2008 Eduard Weniaminowitsch Limonow (russisch Эдуард Вениаминович Лимонов, eigentlich Eduard Weniaminowitsch Sawenko, russ. Эдуард Вениаминович Савенко; * 22. Februar 1943 in Dserschinsk, Oblast Nischni Nowgorod) ist ein …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Weniaminowitsch Limonow — Eduard Limonow (2008) Eduard Weniaminowitsch Limonow (russisch Эдуард Вениаминович Лимонов, eigentlich Eduard Weniaminowitsch Sawenko, russ. Эдуард Вениаминович Савенко; * 22. Februar 1943 in Dserschinsk, Oblast Nischni Nowgorod …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Limonow — Eduard Limonow, 2008 Eduard Weniaminowitsch Limonow (russisch Эдуард Вениаминович Лимонов, eigentlich Eduard Weniaminowitsch Sawenko, russ. Эдуард Вениаминович Савенко; * 22. Februar 1943 in Dserschinsk, Oblast Nischni Nowgorod) ist ein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”