Bavor von Strakonitz

Die Bawor von Strakonitz (tschechisch Bavor ze Strakonic, auch Bavorové) waren ein böhmisches Adelsgeschlecht.

Geschichte

Die Ursprünge der Bawor von Strakonitz reichen bis ins zwölfte Jahrhundert zurück, für das sie durch Wappen belegt sind. Diese wurden bei archäologischen Grabungen in der Nähe von Strakonitz gefunden. Weitere Wappen fand man auch auf der Burg Lauf und im Schloss Jindřichův Hradec.

Bavor I. (1208-1260), höchster Kämmerer und Burggraf von Zvíkov war ein Anhänger des Königs Přemysl Ottokar II.. 1243 schenkte er einen Teil der Burg Strakonice dem Johanniterorden und trug so zum Prestige des Geschlechts bei.

Bavor II. (1220-1279) war höchster Marschall. Als Zeichen der Verbundenheit bekam er Agnes/Anežka, eine nichteheliche Tochter des Königs Ottokar II. Přemysl zur Frau.[1] Erwarb Schloss Blatná und Pořešín und gründete Horažďovice.

Bavor III. (1289-1357) siedelte auf Horažďovice und erwarb Práchně, und Vitějovice hinzu. Er beschenkte das Kloster Goldenkron, wo er in der Klosterkirche eine Familiengruft erhielt. Zudem gründete er Bavorov.

In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts verloren die Bawor von Strakonitz an Bedeutung. Anfang des 15. Jahrhunderts erlosch das Geschlecht.

In Strakonice herrschten die Ritter des Johanniterorden, die Burg und Stadt Blatná erhielten ferne Verwandte, die Herren von Rozmital.

Einzelnachweise

  1. Anna Kubíková: Rožmberské kroniky ISBN 80-86829-10-3

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bavor ze Strakonic — Die Bavor von Strakonitz (tschechisch Bavor ze Strakonic) waren ein altes böhmisches Geschlecht, welches auf dem gesamten Gebiet Böhmens und Mährens siedelte. Die Ursprünge reichen bis ins zwölfte Jahrhundert zurück. Ursprünglich siedelte das… …   Deutsch Wikipedia

  • Richza von Polen — Elisabeth Richza von Polen im Chronicon aulae regiae, entstanden 1305 1339 im Zisterzienser Kloster in Zbraslav Elisabeth Richza von Polen (polnisch Ryksa Elżbieta, tschechisch Eliška Alžběta Rejčka (* 1. September 1286 oder 1288 in Posen; † 19.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf III., König von Böhmen — Rudolf III. von Habsburg Rudolf von Habsburg (tschechisch Rudolf Habsburský, genannt Kaše; * um 1282; † 4. Juli 1307 in Horaschdowitz) war als Rudolf III. Graf von Habsburg und Herzog von Österreich und der Steiermark von 1298 bis 1306 und als… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes V. Bavor — (auch: Johann Bawor; tschechisch: Jan Bavor; † 6. Oktober 1201 in Milevsko) war Bischof von Olmütz. Leben Johannes von Bavor entstammte vermutlich der böhmischen Adelsfamilie der Bavor von Strakonitz. Er soll dem Prämonstratenserkloster Strahov… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth Richza von Polen — im Chronicon aulae regiae, entstanden 1305 1339 im Zisterzienserkloster in Zbraslav Elisabeth Richza von Polen (polnisch Ryksa Elżbieta, tschechisch Eliška Alžběta Rejčka) (* 1. September 1286 oder 1288 in Posen; † 19. Oktober 1335 in …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich I. von Rosenberg — (tschechisch Jindřich I. z Rožmberka; † 4. Juli 1310 in Prag) war ab 1301 Oberstkämmerer des Königreichs Böhmen Er entstammte dem witigonischen Familienzweig der Rosenberger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Li …   Deutsch Wikipedia

  • Ottokar II. von Böhmen — Ottokar II. Přemysl Ottokar Přemysl oder auch Přemysl Ottokar (er hat selbst beide Versionen benutzt; tschechische Namensform ist Otakar), aus dem Haus der Přemysliden (* um 1232; † 26. August 1278 in Dürnkrut, Niederösterreich) war als… …   Deutsch Wikipedia

  • Blatna — Dieser Artikel beschreibt die Stadt Blatná. Für den gleichnamigen Ortsteil von Frymburk nad Vltavou, siehe dort. Blatná …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Rosenberg — Das Adelsgeschlecht der Rosenberger (tschechisch z Rožmberka, Plural Rožmberkové) entstammte dem Geschlecht der Witigonen, das sich in vier Familienzweige aufspaltete. Im 15. Jahrhundert war es das einflussreichste Adelsgeschlecht in Böhmen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosenberg (Adelsfamilie) — Das Adelsgeschlecht der Rosenberger (tschechisch z Rožmberka, Plural Rožmberkové) entstammte dem Geschlecht der Witigonen, das sich in vier Familienzweige aufspaltete. Im 15. Jahrhundert war es das einflussreichste Adelsgeschlecht in Böhmen. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”