Bay (Schatzmeister)
Bild des Bay im Tempel von Amada

Bay, auch Baja oder Beja, war ein altägyptischer Schatzmeister wahrscheinlich syrischer Herkunft[1] und lebte am Ende der 19. Dynastie unter Pharao Siptah mit dem er zusammen auf diversen Monumenten erscheint.

Belege

Der Schatzmeister wird sogar auf Objekten der Grundsteinbeigaben im Totentempel von Siptah genannt, was auf seine außergewöhnliche Position hinzuweisen scheint. Im Großen Papyrus Harris, der zunächst die chaotischen Zustände Ägyptens beschreibt, um dann die Ankunft Ramses III. zu preisen, wird ein Syrer genannt, der Ägypten tributpflichtig gemacht haben soll. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen Hinweis auf Bay. Nach dem Tode Siptahs ist Bay sicherlich verfemt worden. Für ihn ist sogar ein Grab im Tal der Könige (KV13) hergerichtet worden, doch wurde er dort nie bestattet.

Literatur

  • Thomas Schneider: Siptah und Beja: Neubeurteilung einer historischen Konstellation, In: Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde, Nr. 130, 2003, S. 134-146

Einzelnachweise

  1. Hermann A. Schlögl: Das Alte Ägypten. S. 108

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bay (Begriffsklärung) — Bay bezeichnet: ein Myrthengewächs, siehe Bay den IATA Code BAY für Baia Mare Airport in Rumänien Bay (Schatzmeister), altägyptischer Schatzmeister Bay (Toronto Subway), Station der Toronto Subway Bay heißen die Orte Bay (Haute Saône), Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Schatzmeister (Altes Ägypten) — Schatzmeister in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Marcellinus (Schatzmeister) — Marcellinus († 351 bei Mursa [heute Osijek]) war ein im 4. Jahrhundert n. Chr. lebender spätantiker römischer Beamter. Marcellinus diente Kaiser Constans, der den Westen des Imperiums regierte, als comes rerum privatarum und war somit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bax–Baz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • KV13 — Grabmal von Bay (Schatzmeister) Ort Tal der Könige Entdeckungsdatum Seit Antike offen Ausgrabung 1988 bis 1994 Hartwig Altenmüller …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pharaonengräber — Panorama des Tals der Könige Die in dieser Liste aufgeführten Pharaonengräber liegen im Tal der Könige bei Theben West in Ägypten. Allerdings dienten nicht alle der Bestattung von Pharaonen. Um die Gräber im eigentlichen Tal der Könige zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmcken — John Sebastian Helmcken, ca. 1854, im Helmcken House, Victoria John Sebastian Helmcken (* 5. Juni 1824 in Whitechapel, London; † 1. September 1920 in Victoria auf Vancouver Island) war Arzt, Politiker und Händler der Hudson’s Bay Company. Er gilt …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner EC — Kölner Haie Größte Erfolge Deutscher Meister 1977, 1979, 1984, 1986, 1987, 1988, 1995, 2002 Deutscher Pokalsieger 2004 Vize Europapokalsieger 1985 und 1996 Spengler Cup Gewinner 1999 Vereinsinfos Geschichte Kölner EC (1972 – 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Junghaie — Kölner Haie Größte Erfolge Deutscher Meister 1977, 1979, 1984, 1986, 1987, 1988, 1995, 2002 Deutscher Pokalsieger 2004 Vize Europapokalsieger 1985 und 1996 Spengler Cup Gewinner 1999 Vereinsinfos Geschichte Kölner EC (1972 – 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Ontarios — Die Geschichte Ontarios, einer Provinz Kanadas, reicht mit Blick auf die menschliche Besiedlung bis an das Ende der letzten Eiszeit zurück, also mindestens bis 9000 v. Chr. Den ersten Bewohnern, wohl Karibujägern, folgten Angehörige der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”