Bayer (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 51,6° S
Länge 35,0° W
Durchmesser 47 km
Tiefe 2 km
Selenografische Länge 35° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Johann Bayer

Bayer ist ein Einschlagkrater im südwestlichen Quadranten des Monds. Er liegt östlich des langgestreckten Kraters Schiller und nordnordöstlich von Rost. Weiter im Süden erstreckt sich der Großkrater Clavius.

Der Kraterrand von Bayer ist leicht erodiert, aber klar erkennbar. Die Innenwand weist eine Terrasse auf, während die Außenwände durch benachbarte Einschläge stärker verformt wurden. Der auffallendste dieser Einschlagkrater ist 'Schiller H', der sich in Form eines Höhenzugs an den nordwestlichen Rand anschließt. Der Kraterboden ist relativ eben und ohne zentrale Erhebung. Nahe der westlichen Kraterwandung weist er einen kleinen, klar erkennbaren Krater auf. Dessen Wandung ist auf der Nordseite durchbrochen.

Angrenzende Krater

Normalerweise findet man auf Mondkarten den Buchstaben auf der Seite des Kratermittelpunktes, welche am nächsten an Bayer liegt.

Bayer Breite Länge Durchmesser
A 51,3° N 30,3° W 18 km
B 48,8° S 28,2° W 18 km
C 49,7° S 31,2° W 22 km
D 47,9° S 29,8° W 20 km
E 51,7° S 32,3° W 29 km
F 53,0° S 31,6° W 20 km
G 51,7° S 33,3° W 7 km
H 53,5° S 32,5° W 27 km
J 52,5° S 33,6° W 18 km
K 50,2° S 34,0° W 16 km
L 47,5° S 33,6° W 14 km
M 50,6° S 31,0° W 10 km
N 48,3° S 29,2° W 9 km
P 51,6° S 29,5° W 4 km
R 52,5° S 35,5° W 9 km
S 52,3° S 36,4° W 13 km
T 49,2° S 30,1° W 8 km
U 48,4° S 31,3° W 10 km
V 47,5° S 31,6° W 9 km
W 48,0° S 33,5° W 9 km
X 53,4° S 33,6° W 8 km
Y 49,2° S 35,7° W 31 km
Z 49,0° S 33,4° W 7 km

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayer — steht für: Bayer (Familienname), den Familiennamen Bayer einen Einwohner des Bundeslandes Bayern einen Angehörigen des historischen Volkes der Bayern, siehe Bajuwaren einen Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, Ludwig IV. (HRR) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/B — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Johannes Kepler — Johannes Kepler 1610 Friedrich Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (auch: Ioannes Keplerus; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, evangelischer …   Deutsch Wikipedia

  • Ioannes Keplerus — Johannes Kepler 1610 Friedrich Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (auch: Ioannes Keplerus; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, evangelischer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Astronomen — Astronomen mit Artikeln auf Wikipedia: A Cleveland Abbe (USA, 1838–1916) Charles Greeley Abbot (USA, 1872–1973) bestimmte erstmals die Solarkonstante Antonio Abetti (Italien, 1846–1928) Giorgio Abetti (Italien, 1882–1982) leitete zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Kepler — 1610 Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (lateinisch Ioannes Keplerus, auch Keppler; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in …   Deutsch Wikipedia

  • Flamsteed — John Flamsteed John Flamsteed (* 19. August 1646 in Denby/Derbyshire; † 31. Dezember 1719 in Greenwich) war ein englischer Astronom. Leben Flamsteed war ordinierter Diakon und stellte sich auf ein Leben in Derbyshire ein, als er nach …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Astronomen — Astronomen mit Artikeln auf Wikipedia: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Clev …   Deutsch Wikipedia

  • Astronymie — Der aus dem Griechischen stammende Ausdruck Astronym, der im Deutschen im Unterschied zum Englischen noch relativ wenig Verwendung findet, bezeichnet einen Eigennamen von astronomischen Objekten. Verwendung Hierunter versteht man also… …   Deutsch Wikipedia

  • Memmingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”