Bayerische D V
Bayerische D V
DRG-Baureihe 89.81
Nummerierung: 379 (EIBSEE) bis 384 und 793 bis 796 (EISENSTEIN)
DRG 89 8101–8110
Anzahl: 10
Hersteller: Maffei
Baujahr(e): 1877–1878
Ausmusterung: 1925 - 1928
Bauart: C n2t
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 8.801 mm
Dienstmasse: 44,6 t
Reibungsmasse: 44,6 t
Radsatzfahrmasse: 15,2 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Treibraddurchmesser: 1.212 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 420 mm
Kolbenhub: 610 mm
Kesselüberdruck: 12 bar
Rostfläche: 1,64 m²
Verdampfungsheizfläche: 92,00 m²

Die 10 Dampflokomotiven der Gattung D V der Bayerischen Staatsbahn waren die ersten dreifach gekuppelten Tenderlokomotiven in Bayern. Sie waren speziell für den Einsatz auf der Steilstrecke zwischen Plattling und Eisenstein vorgesehen. Da die Lokomotiven nicht die Leistung erbrachten, welche man sich von ihr erhofft hatte, wurden sie bald nur noch für den Rangierdienst eingesetzt.

Dennoch kamen alle 10 Maschinen zur Reichsbahn wo sie als Baureihe 89.81 in den Nummernplan eingeordnet wurden. Dort wurden sie aber bald von den als Baureihe 89.6 eingruppierten Bayerischen R 3/3 ersetzt. Die Ausmusterung begann 1925, als letzte wurden die 89 8106 und 89 8107 im Jahr 1928 ausgemustert.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerische D II (alt) — D II (Bayern), 1. Besetzung Nummerierung: Namen und Inventarnrn. Anzahl: 4 Hersteller: Krauss Baujahr(e): 1873 Ausmusterung: bis 1894 Bauart: B n2t Spurweite: 1.435 mm Läng …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische D II (1. Besetzung) — Nummerierung: 562 GEIER 563 564 565 BÄR Anzahl: 4 Hersteller: Krauss Baujahr(e): 1873 Ausmusterung: bis 1894 Bauart: B n2t Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische D II (Ostbahn) — Bayerische Ostbahn D 13 und D 14 D II (Bayern) Nummerierung: D 13 und D 14 ab 1892: 1176–1177 Anzahl: 2 Hersteller: Maffei Baujahr(e): 1866 Ausmusterung: 1895 Bauart: B n2t Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische D I — D I (Bayern) vorläufige DRG Baureihe 88.70 Nummerierung: 457 JANUS bis 660 LEVIATHAN. 88 7011–7017 (vorl.) Anzahl: 15 Hersteller: Maffei Baujahr(e): 1871–1875 Ausmusterung: bis 1923 Bauart: B n2t …   Deutsch Wikipedia

  • Albatros D.V — Albatros D.V …   Deutsch Wikipedia

  • Albatros D V — Der Albatros D.V war ein Jagdflugzeug der deutschen Luftstreitkräfte im Ersten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Entwicklung 2 Einsatz 3 Weiterentwicklung 4 Technische Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Bavarian D V — DRG Class 89.81 Number(s): 379–384, 793–796 DRG 89 8101–8110 Quantity: 10 Manufacturer: Maffei Year(s) of manufacture: 1877–1878 Retired: 1928 Wheel arrangement: 0 6 0 …   Wikipedia

  • Altpreußisches Dragonerregiment D V — Offizier im Dienstanzug Das Kürassier Regiment „Königin“ (Pommersches) Nr. 2 war ein Kavallerieregiment der Königlich Preußischen Armee. Es wurde als Dragonerregiment gegründet und führte in der altpreußischen Armee zunächst die Nummer D V. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Eisenbahnen — Bayerische Eisenbahnen. Inhalt: A. Geschichtliche Entwicklung des Eisenbahnnetzes: I. Rechtsrheinische Eisenbahnen: 1. Die ersten Anfänge des Eisenbahnbaues. Privatunternehmungen bis 1840; 2. Die ersten Anfänge des Staatsbahnbaues bis 1856; 3.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bayerische Motoren Werke — AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”