A. Roland

Alfred Curt Immanuel Schöne (Pseudonym A. Roland)[1] (* 16. September 1836 in Dresden; † 8. Januar 1918 in Königsberg)[2] war ein deutscher Klassischer Philologe und Literaturhistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Studium der Klassischen Philologie in Leipzig war er zunächst zwei Jahre als Gymnasiallehrer in Dresden tätig und habilitierte sich anschließend 1864 an der Universität Leipzig. Dort wurde er 1867 zum außerordentlichen Professor ernannt. 1869 folgte er einem Ruf der Universität Erlangen als ordentlicher Professor und Ordinarius für Klassische Philologie und trat die Stelle am 18. Juni 1870 mit der Antrittsvorlesung Analecta philologica historica an.[3] Ab 1871 erhielt er zusätzlich eine Vertretungsprofessur für Alte Geschichte, verließ allerdings 1874 die Universität Erlangen im Auftrag des preußischen Unterrichtsministeriums zu wissenschaftlichen Studien in Paris, 1875 bis 1877 unterbrochen von Aufenthalten in Gotha und Italien[4]. Als er 1883 nach Deutschland zurückkehren wollte, wurde jedoch für den zur Verfügung stehenden Lehrstuhl an der Universität Göttingen der Greifswalder Professor Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff bevorzugt[5]. So wurde Schöne 1884 Bibliothekar an der Universitätsbibliothek Göttingen und erhielt erst 1887 eine Professur in Königsberg. Als er 1892 nach Kiel wechselte, wurde Johannes Schmidt sein Nachfolger. In Kiel wirkte Schöne, bis er 1902 emeritiert wurde.

Unter dem Pseudonym A. Roland[5][6], verfasste er die Novelle Der blaue Schleier. Er war der Bruder von Richard Schöne.

Literatur

  • Biographisches Jahrbuch für Altertumskunde. Bibliotheca Philologica classica, Verlag O.R. Reisland, 39. Jahrgang, 1919, Seiten 87-112
  • Mortimer Chambers (Hrsg.): Georg Busolt – His Career in His Letters. Brill, 1990, ISBN 9004092250 (google books)
  • Geschichte der Christian-Albrechts-Universität Kiel, 1665-1965. K. Wachholtz, 1969, S. 219.

Schriften (Auswahl)

  • Quaestionum Hieronymianarum capita selecta. Berlin 1864
  • Untersuchungen über das Leben der Sappho. 1867
  • Eusebii Chronicorum libri duo. Berlin 1866–1875
  • Analecta philologica historica. Leipzig 1870
  • Thucydidis libri I et II. Berlin 1874
  • Über die Alkestis des Euripides. Rede zur Feier des Geburtstages seiner Majestät des deutschen Kaisers und Königs von Preußen Wilhelm II. Gehalten an der Christian-Albrechts-Universität am 27. Januar 1895
  • Die Universität Göttingen im Siebenjährigen Kriege - Festschrift. Leipzig 1887
  • ZurThukydideskritik. Berlin 1891
  • Das historische Nationaldrama der Römer die Fabula Praetexta. P. Toeche, Kiel 1893
  • Der blaue Schleier (Novelle). Breitkopf & Härtel, Leipzig 1937

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Reisland, 1919, S. 87.
  2. Otto Stählin: Das Seminar für klassische Philologie an der Universität Erlangen: Rede gehalten bei der Feier seines 150 Jährigen Bestehens, am 17. Dezember 1927. Verlag von Palm & Enke, 1928, S. 23, 47.
  3. Reisland, 1919, S. 93.
  4. Peter Rosegger (Hrsg.): Maria im Elend. Globus Verlag 1880, S. 177. (über den Autor von Der blaue Schleier)
  5. a b Georg Busolt, Mortimer Chambers: His Career in His Letters. Brill, 1990, ISBN 9004092250, S. 99.
  6. Rathay-Biographien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A. Roland Fields — (Ansel Roland Fields; * 10. Juni 1884 in Tustin, USA;[1] † unbekannt) war ein US amerikanischer Szenenbildner, der bei der Oscarverleihung 1946 den Oscar für das beste Szenenbild erhielt. Biografie Fields begann 1934 als Set Einrichter bei dem… …   Deutsch Wikipedia

  • a Roland for an Oliver — 1. Tit for tat 2. As good as one got • • • Main Entry: ↑Roland …   Useful english dictionary

  • a Roland for an Oliver — archaic an effective retort or response. → Roland …   English new terms dictionary

  • a Roland for an Oliver — good fight for the one received …   English contemporary dictionary

  • Roland de Gilead — Roland Deschain Personnage de fiction apparaissant dans La Tour sombre Alias Roland de Gilead Le pistolero Will Dearborn Origine …   Wikipédia en Français

  • Roland Philipps — Saltar a navegación, búsqueda Roland Erasmus Philipps Capitán Lealtad Ejército Británico Unidad Noveno Batallón Real de Fusileros …   Wikipedia Español

  • Roland Segsbees — Saltar a navegación, búsqueda Roland Segsbees (15 de octubre de 1943 24 de marzo 1988) fue un asesino en serie francés (nacido en Oregón que seis meses después se mudó a Francia con su familia) que mató a 13 personas. 7 de sus víctimas las… …   Wikipedia Español

  • Roland — reçoit l épée Durandal de la main de Charlemagne …   Wikipédia en Français

  • Roland Delcol — Roland Delcol, né le 24 janvier 1942 à Saint Gilles (Bruxelles), est un peintre et dessinateur belge . Son œuvre se développe dans un climat d érotisme le plus souvent sans imagerie explicitement licencieuse, selon la technique d un… …   Wikipédia en Français

  • Roland TR-727 — Roland Pour les articles homonymes, voir Roland (homonymie) et Rolland. Roland recevant Durandal des mains de Charlemagne …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”