Bayerische Pt 3/6
Pfälzische P 5
DRG-Baureihe 77.0
Pfälzische Pt 3/6
Bayerische Pt 3/6
DRG-Baureihe 77.1
Nummerierung: Pfalz: 310 - 321
DRG 77 001–012
Pfalz: 330 - 338, 401-410
Bayern: 6101 - 6110
DRG 77 101–129
Anzahl: 12 29
Hersteller: Krauss
Baujahr(e): 1908 1911–1923
Ausmusterung: 1951 1956
Bauart: 1'C2' n2
1925 Umbau auf Heißdampf
1'C2' h2
Gattung: Pt 36.16
Länge über Puffer: 13.140 mm 13.460 mm
Spurweite: 1.435 mm
Dienstmasse: 92,9 t 91,1–94,8 t
Reibungsmasse: 50,0 t 48,3–48,8 t t
Radsatzfahrmasse: 16,7 t 16,1–16,3 t
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Indizierte Leistung: 633 kW
Treibraddurchmesser: 1.500 mm
Laufraddurchmesser (vorn): 960 mm
Laufraddurchmesser (hinten): 960 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 530 mm
Kolbenhub: 560 mm
Kesselüberdruck: 13 bar
Rostfläche: 2,34 m³
Überhitzerfläche: 35,00 m²
Verdampfungsheizfläche: 109,94 m² 110,94 m²

Die dreifach gekuppelte P 5 der Pfalzbahn sollte die zweifach gekuppelten Fahrzeuge in der Pfalz ersetzen. Sie erhielten ein führendes Krauss-Helmholtz-Gestell und ein nachlaufendes Drehgestell um eine günstige Lastverteilung zu erreichen. Die Firma Krauss lieferte 1908 zwölf Exemplare aus. Ein besonderes Merkmal waren die auf Wunsch der Bahn besonders großen Kohle- und Wasserbehälter. Die Deutsche Reichsbahn übernahm alle Fahrzeuge und rüstete sie zu Heißdampfmaschinen um. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges waren noch neun Exemplare übrig. Die meisten davon wurden an Privatbahnen verkauft. Die letzte im Besitz der Deutschen Bundesbahn befindliche Lok wurde 1951 ausgemustert.

Nachdem man gute Erfahrungen mit der pfälzischen P 5 gemacht hatte, entschloss sich die Pfälzische Eisenbahn weitere Exemplare dieses Typs in einer stärkeren Version zu erwerben. So wurde ab 1911 die Pfälzische Pt 3/6 hergestellt. Insgesamt wurden 19 Fahrzeuge angeschafft. Von dieser zweizylindrigen Heißdampfmaschine wurden 1923 weitere 10 Fahrzeuge für Bayern als Bayerische Pt 3/6 erworben. Diese wurden auf der Schnellzugstrecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und München eingesetzt. Von der Reichsbahn wurden alle Fahrzeuge übernommen, wobei die aus Bayern stammenden Fahrzeuge die Betriebsnummern 77 110–119 erhielten. Im Zweiten Weltkrieg ging eine Maschine verloren. Die Deutsche Bundesbahn übernahm 27 Fahrzeuge, die bis 1954 ausgemustert wurden. Eine Lok verblieb bei der Deutschen Reichsbahn und wurde 1956 ausgemustert.

Literatur

Horst J. Obermayer: Taschenbuch Deutsche Dampflokomotiven.Regelspur. 2. Auflage, Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart 1971, ISBN 3-440-03643-X


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerische Pt 3/5 — Pfälzische P 5 DRG Baureihe 77.0 Pfälzische Pt 3/6 Bayerische Pt 3/6 DRG Baureihe 77.1 Nummerierung: Pfalz: 310 321 DRG 77 001–012 Pfalz: 330 338, 401 410 Bayern: 6101 6110 DRG 77 101–129 Anzahl: 12 29 Hersteller: Krauss Baujahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Pt 2/3 — DRG Baureihe 70.0 ÖBB 770 Nummerierung: 6001 – 6002 DRG 70 001 – 002 6003 6091 DRG 70 003 091 6092 6097 DRG 70 092 097 Anzahl: 97 …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Pt 2/4 N — DRG Baureihe 72.1 Nummerierung: 6501–6502 DRG 72 101–102 Anzahl: 2 Baujahr(e): 1909 Ausmusterung: 1928 Bauart: 2 B n2t Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 9.065 mm Dienstmasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bavarian S 3/6 — DRG Class 18.4 Number(s): DRG 18 401–434, 441–458, 461–548 Quantity: 159 Year(s) of manufacture: 1908–1931 Retired …   Wikipedia

  • Bavarian Pt 2/3 — DRG Class 70.0 ÖBB 770 Number(s): DRG 70 001–097 Quantity: 97 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture …   Wikipedia

  • Bavarian S 3/5 — N DRG Class 17.4 Number(s): Bavarian 3301 3328, 3330 3340 DRG 17 401–420 Quantity: 39 Manufacturer: Maffei Year(s) of manufacture …   Wikipedia

  • Bavarian R 3/3 — DRG Class 89.7–8 ÖBB 789 Bavarian Class R 3/3, number 4701, later 89 801, in Bochum Dahlhausen (1985) Numbers: 2473–2487 DRG 89 701–714 2488–2490 DRG 89 715–717 4701–4790 DRG 89 801–890 Quantity: 15 …   Wikipedia

  • Bavarian Pt 2/4 N — DRG Class 72.1 Number(s): 6501–6502 DRG 72 101–102 Quantity: 2 Year(s) of manufacture: 1909 Retired: 1928 Wheel arrangement: 4 4 0 Axle arrangement: 2 B n2t Gauge …   Wikipedia

  • Bavarian PtzL 3/4 — DRG Class 97.1 Number(s): 4101–4103 + 8033 DRG 97 101–104 in Passau shed Quantity: 4 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture: 29.07/ 30.08 and 17 September 1912, 1923 Retired: 1963 Wheel arrangement: 0 …   Wikipedia

  • Bavarian Pt 2/4 H — DRG Class 71.2 Number(s): DRG 71 201–212 Quantity: 12 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture: 1906–1908 Retired: 1948 Wheel arrangement: 2 4 2T Axle arrangement …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”