Bayerische R 4/4
Pfälzische R 4/4, Bayerische R 4/4
DRG-Baureihe 9220
Nummerierung: Pfalz 123(II)…159(II)
Bayern 4151 bis 4192
DRG 92 2001–2049
Anzahl: 51
Hersteller: Krauss
Baujahr(e): 1913–1915 (Pfalz)
1918–1925 (Bayern)
Ausmusterung: 1962
Bauart: D n2t
Gattung: Gt 44.16 (2001–2040)
Gt 44.17 (2041–2049)
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 10.840 mm (2001–2027)
11.042 mm (2028–2049)
Dienstmasse: 66,9 t
Reibungsmasse: 66,9 t
Radsatzfahrmasse: 16,9 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Indizierte Leistung: 419 kW
Treibraddurchmesser: 1.216 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 530 mm
Kolbenhub: 650 mm
Kesselüberdruck: 12 bar
Anzahl der Heizrohre: 232
Heizrohrlänge: 4000 mm
Rostfläche: 2,00 m²
Verdampfungsheizfläche: 125,1 m²
Bremse: Handbremse auf die vorderen drei Achsen wirkend (ursprünglich), Westinghouse-Druckluftbremse

Die baugleichen pfälzischen und bayerischen R 4/4 der Königlich Bayerische Staats-Eisenbahnen waren laufachsenlose Güterzugtenderlokomotiven mit vier Kuppelachsen. Die ersten neun Maschinen wurden als pfälzische R 4/4 in den Jahren 1913 und 1915 für die Pfalzbahn gebaut, die nachfolgenden in den Jahren 1918 bis 1925 als bayerische R 4/4.

1925 wurden von der Deutschen Reichsbahn sieben pfälzische R 4/4 mit den Betriebsnummern 92 2001 bis 92 2007 und alle bayerischen R 4/4 mit den Betriebsnummern 92 2008 bis 92 2049 als Baureihe 92.20 in ihren Nummernplan eingeordnet.

Ab 1945 begann die Ausmusterung, welche 1962 mit der letzten in Nürnberg beheimateten Maschine abgeschlossen war.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pfälzische R 4/4 — Pfälzische R 4/4, Bayerische R 4/4 DRG Baureihe 9220 Nummerierung: Pfalz 123(II)…159(II) Bayern 4151 bis 4192 DRG 92 2001–2049 Anzahl: 51 Hersteller: Krauss Baujahr(e): 1913–1915 (Pfalz) 1918–1925 (Bayern) Ausmusterung: 1962 Bauart …   Deutsch Wikipedia

  • Palatine R 4/4 — Bavarian, Palatine R 4/4 DRG Class 92.20 Number(s): DRG 90 2001–2049 Quantity: 51 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture: 1913–1915 (Palatinate) 1918–1925 (Bavaria) Retired: 1962 Wheel arrangement: 0 8 0 …   Wikipedia

  • Bavarian GtL 4/4 — LAG nr. 80–81 DRG Class 98.8–9, 16 Number(s): DRG 98 801–917, 1601–1602 Quantity: 119 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture …   Wikipedia

  • Bavarian Gts 4/4 — DRG Class 99.15 Number(s): Nr. 991 99 151 Quantity: 1 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture: 1909 Retired: 1935 Wheel arrangement: 0 8 0 Axle arrangement …   Wikipedia

  • Bayerische Motoren Werke — AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Motoren Werke AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Motorenwerke — Bayerische Motoren Werke AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Motorenwerke AG — Bayerische Motoren Werke AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Landtagswahl — Logo des Bayerischen Landtags Das Landtagsgebäude „Maximilianeum“ Der Bayerische Landtag ist das Landesparlament von Bayern. Bis 1999 gab es al …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Versicherungsbank AG — 48.15444166666711.5887611111117Koordinaten: 48° 9′ 16″ N, 11° 35′ 20″ O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”