Bayerische S 2/5 (Vauclain)
Bayerische S 2/5 (Vauclain)
Bayerische S 2/% Bauart Baldwin
Nummerierung: 2398 und 2399
Anzahl: 2
Hersteller: Baldwin
Baujahr(e): 1900
Ausmusterung: 1923
Bauart: 2'B1 n4v
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 18.726 mm
Dienstmasse: 62,8 t
Reibungsmasse: 30,8 t
Radsatzfahrmasse: 15,2 t
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Treibraddurchmesser: 1.829 mm
Laufraddurchmesser vorn: 838 mm
Laufraddurchmesser hinten: 1.219 mm
Zylinderanzahl: 4
ND-Zylinderdurchmesser: 330 mm
HD-Zylinderdurchmesser: 559 mm
Kolbenhub: 660 mm
Kesselüberdruck: 14 bar
Rostfläche: 2,81 m²
Verdampfungsheizfläche: 185,70 m²

In die Klasse S 2/5 der Königlich Bayerischen Staatsbahn waren zwei Schnellzug-Dampflokomotiven amerikanischen Ursprungs mit Vauclain-Triebwerk eingereiht.

Um die damals in Deutschland weitgehend unbekannten Baugrundsätze amerikanischer Lokomotiven kennenzulernen, importierte die Bayerische Staatsbahn 1899 und 1900 vier Lokomotiven des Herstellers Baldwin. Nach den beiden 1899 gelieferten Consolidation-Güterzuglokomotiven mit der Achsfolge 1'D (Gattung E I) folgten 1900 zwei Atlantic-Schnellzuglokomotiven (Achsfolge 2'B1). Es waren typisch amerikanische Lokomotiven, wobei Kessel und Triebwerk baugleich mit den Lokomotiven der Klasse A-1 der Milwaukee Road waren. Auch der Achsstand war bei beiden Bauarten fast gleich, allerdings waren die Treibräder der bayerischen Lokomotiven mit 1.829 mm Durchmesser kleiner als die der A-1 (1.981 mm), so dass sich ein um etwa eine Tonne geringeres Gesamtgewicht ergab (damals waren die in den USA üblichen Achslasten noch nicht wesentlich höher als in Europa).

Die Lokomotiven hatten ein Vierzylinder-Verbundtriebwerk der Bauart Vauclain, bei dem je ein Hoch- und Niederdruckzylinder direkt übereinander angeordnet waren und auf eine gemeinsame Treibstange arbeiteten. Der Vorteil dieser Bauart bestand darin, dass keine schwer zugänglichen Innentriebwerke mit teuren Kropfachsen notwendig waren.

Während sich diese Triebwerksbauart bei der Staatsbahn und überhaupt in Europa nicht durchsetzen konnte, erkannte man in dem amerikanischen Barrenrahmen einige Vorteile, unter anderem die bessere Zugänglichkeit zu einem Innentriebwerk. Deshalb wurde diese Rahmenbauart dann auch bei den zehn 1904 von Maffei gebauten Serienlokomotiven der Gattung S 2/5 sowie allen späteren bayerischen Vierzylinder-Verbundlokomotiven angewandt, die jedoch abweichend von den amerikanischen Lokomotiven ein Triebwerk mit Innenzylindern und Kropfachse erhielten.

Die beiden Baldwin-Lokomotiven blieben mit den Bahnnummern 2398 und 2399 bis nach dem Ersten Weltkrieg im Einsatz. Im vorläufigen Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn Anfang der 1920er Jahre waren die beiden Lokomotiven noch als 14 131 und 14 132 enthalten, doch wenig später waren sie bereits ausgemustert. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist, dass die amerikanischen Vorbilder – nach einem Umbau auf ein Zweizylinder-Heißdampftriebwerk – noch bis Ende der 1930er Jahre im Einsatz waren.

Literatur

  • Wilhelm Reuter: Die Schönsten der Schiene - Die Geschichte der Atlantic. Transpress Verlag ISBN 3-613-01512-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerische S 2/5 (Baldwin) — Bayerische S 2/5 (Vauclain) Nummerierung: 2398 und 2399 Anzahl: 2 Hersteller: Baldwin Baujahr(e): 1900 Ausmusterung …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische S 2/5 — S 2/5 (Bayern) DRG Baureihe 14.1 Nummerierung: DRG 14 141–145 Anzahl: 10 Hersteller: Maffei Baujahr(e): 1904 Ausmusterung …   Deutsch Wikipedia

  • Bavarian S 2/5 — Infobox German Railway Vehicle Baureihe= Bavarian S 2/5 DRG Class 14.1 Farbe1= 0081FF Farbe2= FFFFFF Abbildung= Bayerische S2 5 Nr. 3002.png Name= Bavarian S 2/5 Nummerierung= DRG 14 141–145 Hersteller= Maffei Baujahre= 1904 Ausmusterung= 1927… …   Wikipedia

  • Bavarian S 2/5 (Baldwin) — Infobox German Railway Vehicle Baureihe= Bavarian S 2/5 (Baldwin) Farbe1= 0081FF Farbe2= FFFFFF Abbildung= S 2 5 Baldwin.jpg Name= Bavarian S 2/% (Baldwin) Nummerierung= 2398 and 2399 Hersteller= Baldwin Baujahre= 1900 Ausmusterung= 1923 Anzahl=… …   Wikipedia

  • Bavarian S 3/5 — N DRG Class 17.4 Number(s): Bavarian 3301 3328, 3330 3340 DRG 17 401–420 Quantity: 39 Manufacturer: Maffei Year(s) of manufacture …   Wikipedia

  • Bayerische E I (Baldwin) — In der Klasse E I der Königlich Bayerischen Staatsbahn waren vier unterschiedliche Bauarten von Nassdampf Güterzuglokomotiven der Achsfolge 1 D zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis 1 Normalbauart, ältere Ausführung 2 Bauart Sondermann 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische E I — In der Klasse E I der Königlich Bayerischen Staatsbahn waren vier unterschiedliche Bauarten von Nassdampf Güterzuglokomotiven der Achsfolge 1 D zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis 1 Normalbauart, ältere Ausführung 2 Bauart Sondermann 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Bavarian Pt 2/3 — DRG Class 70.0 ÖBB 770 Number(s): DRG 70 001–097 Quantity: 97 Manufacturer: Krauss Year(s) of manufacture …   Wikipedia

  • Bavarian S 3/6 — DRG Class 18.4 Number(s): DRG 18 401–434, 441–458, 461–548 Quantity: 159 Year(s) of manufacture: 1908–1931 Retired …   Wikipedia

  • Bavarian P 3/5 N — DRG Class 38.0 Number(s): DRG 38 001–013 Quantity: 36 Manufacturer: Maffei Year(s) of manufacture: 1905–1907 Retired: 1938 Wheel arrangement: 4 6 0 Axle arrangem …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”