Bayerische Verfassungsmedaille

Die Bayerische Verfassungsmedaille ist eine staatliche Auszeichnung, die vom bayerischen Landtag an Personen verliehen wird, die sich um die bayerische Verfassung verdient gemacht haben. Von wenigen Ausnahmen abgesehen (z. B. Monika Hohlmeier im Jahr 2006) bekommen Landtagsabgeordnete die Bayerische Verfassungsmedaille nach drei Legislaturperioden (früher 12-jähriger, heute 15-jähriger Zugehörigkeit zum Landtag) verliehen. Minister erhalten sie nach einer Legislaturperiode (früher 4 Jahre, heute 5 Jahre).

Die Bayerische Verfassungsmedaille wurde am 1. Dezember 1961 vom damaligen Landtagspräsidenten Rudolf Hanauer gestiftet, da sich die Notwendigkeit ergab, langgediente Landtagsabgeordnete auszuzeichnen. Sie gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die im Freistaat Bayern am seltensten verliehen werden. Die Medaille trägt auf der Vorderseite die Inschrift „Bayerische Verfassung“ mit den römischen Jahreszahlen MDCCCXVIII (1818), MCMXIX (1919) sowie MCMXLVI (1946) und auf der Rückseite das große Bayerische Staatswappen.

Durch das „Gesetz über die Bayerische Verfassungsmedaille“[1] vom 20. Juli 2011 wurde die Medaille in den Rang eines Ordens erhoben. Hintergrund dieser Änderung war, dass die Auszeichnung bisher ordensrechtlich im Rang unterhalb der tragbaren Auszeichnungen wie dem Bayerischen Verdienstorden, dem Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst, der Bayerischen Rettungsmedaille oder dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt stand.

Inhaltsverzeichnis

Stufen

  • Die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich „in hervorragender Weise“ um die Verfassung des Freistaates Bayern verdient gemacht haben.
  • Die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich „besonders“ um die Verfassung des Freistaates Bayern verdient gemacht haben.

Träger

2000 (Liste unvollständig)

Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold:

Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber:

2001 (Liste unvollständig)

Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold:

Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber:

2002 (Liste unvollständig)

Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold
Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber

Stand bis 2004

Die Verfassungsmedaille in Gold erhielten bisher 243 Persönlichkeiten, die in Silber 646 Persönlichkeiten (Stand: Dezember 2004).

2005

Am 2. Dezember 2005, dem bayerischen Verfassungstag, wurde im Rahmen einer Feierstunde zehn weitere Persönlichkeiten mit der Verfassungsmedaille in Gold und 31 mit der in Silber, demnach insgesamt 41 Personen, vom damaligen bayerischen Landtagspräsidenten Alois Glück ausgezeichnet. Die Verfassungsmedaille in Gold erhielten:

Die Verfassungsmedaille in Silber erhielten:

2006

Am Montag, dem 4. Dezember 2006, kamen 50 Persönlichkeiten hinzu. Die Medaillen in Gold wurden im Rahmen einer Feierstunde durch Landtagspräsident Alois Glück an folgenden 13 Personen verliehen:

Zu einem späteren Zeitpunkt wurden ausgezeichnet:

Folgende Persönlichkeiten erhielten die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber:

  • Monika Hohlmeier (CSU), geplante Verleihung für 2006 (Verleihung wurde von ihr jedoch in Hinblick auf die Umstände, die auch zu ihrem Rücktritt als Ministerin im April 2005 führten, abgelehnt)
  • Ruth Bauer, Kreisrätin (Kitzingen)
  • Rudolf Bayer, Vorsitzender der Jugendsiedlung Traunreut e.V. (Grünwald)
  • Gerd Bischoff, 1. Bürgermeister der Stadt Immenstadt i. Allgäu (Immenstadt i. Allgäu)
  • Albert Blümel, Kreisheimatpfleger im Landkreis Kelheim (84085 Langquaid)
  • Helga Blum, Religionspädagogin, Mitglied der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (Ainring-Feldkirchen)
  • Manfred Christ, MdL (Aschaffenburg)
  • Hedwig Döbereiner, Mitbegründerin der christlichen Pfadfinderinnen und der „Communität Casteller Ring“ (86989 Steingaden)
  • Heinz Donhauser, MdL (Amberg)
  • Wolf-Rüdiger Eckhardt, 1. Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen (Feuchtwangen)
  • Kurt Eckstein, MdL (Altdorf)
  • Ernie L. Egerer, Unternehmerin (94431 Großköllnbach)
  • Gertie Fiedler, Gründerin der Job-Initiative „Sozial denken – Menschen helfen“ (82205 Gilching)
  • Herbert Fischer, MdL (Neumarkt i.d. Opf.)
  • Jürgen Fischer, Korrespondent Donaukurier (München)
  • Max Gimple (CSU), Landrat des Landkreises Rosenheim
  • Claus Grimm, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte (Gräfelfing)
  • Johannes Grotzky, Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks (München)
  • Wolfgang Hoderlein, MdL (Kulmbach)
  • Jürgern Hofmann, Sat 1 / N 24 (München)
  • Ivo Holzinger, Oberbürgermeister der Stadt Memmingen (Memmingen)
  • Erich Jooß, Geschäftsführender Direktor des St. Michaelsbundes, Landesverband Bayern e. V. (Miesbach)
  • Matthias Keller-May, Leiter Abendschau / Landespolitik BR (München)
  • Robert Kiesel, MdL (Bad Kissingen)
  • Paul Kling, ehem. Oberbürgermeister der Stadt Nördlingen (Nördlingen)
  • Engelbert Kupka, MdL, Stv. Fraktionsvorsitzender (Unterhaching)
  • Holger Magel, Ordinarius und Vorstand des Lehrstuhls für Bodenordnung und Landentwicklung der TU München (München)
  • Helmut Müller, MdL (Bamberg)
  • Johann Neumeier, MdL (Murnau am Staffelsee)
  • Kurt-Helge Paulus, Vorsitzender des Landesverbands Bayern der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (Erlangen)
  • Josef Ranner (CSU), MdL (83043 Aibling-Mitterham)
  • Wolfgang Riedelbauch, Gründer des Dehnberger HofTheaters und Intendant des Fränkischen Sommers (91207 Lauf)
  • Eberhard Rotter, MdL (88171 Weiler-Simmerberg)
  • Elisabeth Rumpfinger, Vorsitzende des Landesverbands der Unternehmer-/Meisterfrauen im Handwerk Bayern e.V. (Hohenlinden)
  • Markus Sackmann, MdL, stv. Fraktionsvorsitzender (93426 Roding)
  • Alois Sailer, Kreisheimatpfleger im Landkreis Dillingen (86647 Buttenwiesen-Lauterbach)
  • Werner Schieder, MdL (Tirschenreuth)
  • Hans Gerhard Stockinger, MdL (Schweinfurt)
  • Jürgen Umlauft, Korrespondent Frankenpost (85416 Langenbach)
  • Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (München)

Damit erhöht sich die Zahl der verliehenen Medaillen in Gold auf 258 und in Silber auf 681 (Stand: 4. Dezember 2006).

Die Festrede hielt der frühere bayerische Kultusminister Hans Maier.

2007

Am 4. Dezember 2007 verlieh Landtagspräsident Alois Glück insgesamt weiteren 44 Persönlichkeiten die Bayerischen Verfassungsmedaille in Gold und Silber. Mit Gold wurden 16 Personen ausgezeichnet:

  • Otmar Bernhard, MdL und Staatsminister (München)
  • Christine Denzler-Labisch, Mitbegründerin und langjährige Vorsitzende des Bayerischen Hospizverbandes (Litzendorf)
  • Ruth Drexel, Schauspielerin und langjährige Intendantin des Münchner Volkstheaters (München)
  • Rudolf Gast, 1. Vorsitzender des Landesverbands Bayern der Gehörlosen e.V. (Asbach-Bäumenheim)
  • Ernest Lang, Chefkorrespondent Bayern im BR-Hörfunk (München)
  • Christel Lochner, Initiatorin der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. (Würzburg)
  • Gerhard Mentzel, langjähriger Vorsitzender des VdK-Kreisverbands Weißenburg-Gunzenhausen und der Lebenshilfe (Gunzenhausen)
  • Franz Meyer, MdL und Staatssekretär a. D. (Vilshofen)
  • Mieczysław Pemper, Unternehmensberater und Autor (Augsburg)
  • Hartwig Reimann, Oberbürgermeister (Schwabach)
  • Alfred Sauter, MdL und Staatsminister a. D. (München)
  • Gisela Stein, Schauspielerin, (München)
  • Michael Stiller, freier Journalist (München)
  • Konstanze Vernon, Gründerin der Heinz-Bosl-Stiftung und langjährige Leiterin der Ballettakademie der Münchner Musikhochschule (München)
  • Joachim Wahnschaffe, MdL und Vorsitzender des Ausschusses für Sozial-, Gesundheits-, und Familienpolitik (Sinzing)
  • Hubert Weinzierl, langjähriger Vorsitzender des Bundes Naturschutz in Bayern und Präsident des Deutschen Naturschutzrings (Wiesenfelden)

Mit Silber wurden die Leistungen weiterer 28 Personen, darunter 12 (ehemaliger) Abgeordneter gewürdigt:

  • Manfred Ach, MdL, Vorsitzender des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen (Margetshöchheim)
  • Margarete Bause, MdL, Fraktionsvorsitzende (München)
  • Susann Biedefeld, MdL, stv. Fraktionsvorsitzende (Altenkunstadt)
  • Angela Böhm, Korrespondentin der Abendzeitung (München)
  • Klaus Dieter Breitschwert, MdL (Ansbach)
  • Joachim Herrmann, MdL, Staatsminister (Erlangen)
  • Erwin Holzbaur, Kunstmaler (Mindelheim)
  • Karl Huber, Präsident des Oberlandesgerichts München und des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs (München)
  • Monica Lochner-Fischer, MdL (München)
  • Hermann Memmel, MdL (München)
  • Claudia Möllers, ltd. Bayernredakteurin des Münchner Merkurs (München)
  • Heinrich Mosler, Präsident der Handwerkskammer Mittelfranken (Nürnberg)
  • Christa Naaß, MdL, stv. Vorsitzende des Ausschusses für Fragen des öffentlichen Dienstes (Gunzenhausen)
  • Nicosia Nieß, Vorsitzende des Landesverbands Bayern „Hilfe für das autistische Kind e.V.“ (Eching)
  • Rüdiger Pompl, 1. Bürgermeister der Stadt Lauf a.d. Pegnitz (Lauf a.d. Pegnitz)
  • Peter-Ernst Radtke, Autor, Schauspieler, Ehrenvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Osteogenensis imperfecta Betroffene e.V. (München)
  • Josef Rottenaicher, ehem. Landvolkreferent der Diözese Passau (Halsbach)
  • Manfred Rudel, Präsident der Handwerkskammer Schwaben (Königsbrunn)
  • Siegfried Schneider, MdL, Staatsminister (München)
  • Wolfgang Seiler, langjähriger Leiter des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung (Garmisch-Partenkirchen)
  • Ludwig Sothmann, langjähriger 1. Vorsitzender des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern (LBV) e.V. (Hilpoltstein)
  • Christa Steiger, MdL (Marktrodach)
  • Henry Stern, Korrespondent der Mainpost, RNT (München)
  • Christa Stewens, MdL, Staatsministerin (München)
  • Blasius Thätter, MdL (Erdweg)
  • Manfred Treml, Leiter des Museumspädagogischen Zentrums (München)
  • Karl Vogele, Landrat des Landkreises Augsburg
  • Günther Weber, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Mundart-Theater Franken e.V.in Mittelfranken (Marloffstein)

Beim Festakt im Maximilianeum hielt Bundesminister a. D. Theodor Waigel eine Rede zum Thema „Grundwerte der Verfassungsordnung“.

Damit erhöht sich die Zahl der verliehenen Medaillen in Gold auf 274 und in Silber auf 709 (Stand: 4. Dezember 2007).

2008

Am Montag, den 1. Dezember 2008 wurden von der Präsidentin des Bayerischen Landtages, Frau Barbara Stamm, weitere 35 Persönlichkeiten mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Gold und Silber ausgezeichnet. Mit der Verfassungsmedaille in Gold wurden fünf Personen, darunter drei (ehemalige) Abgeordnete, ausgezeichnet:

  • Manfred Ach, MdL a. D. (Margetshöchheim)
  • Ingrid Bäuml, ehem. Geschäftsführerin der Katholischen Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen in Bayern (Regensburg)
  • Peter Fahrenholz, Korrespondent der Süddeutschen Zeitung (München) und Mitglied im Verein Landtagspresse
  • Franz Schindler, MdL (Schwandorf)
  • Johanna Werner-Muggendorfer, MdL (Neustadt a.d. Donau)

Weitere 30 Persönlichkeiten erhielten die Verfassungsmedaille in Silber, unter ihnen acht ehemalige MdL (dies entspricht 26,7 %):

  • Johanna Baumgärtner, Hausfrau (Neumarkt i.d. Oberpfalz)
  • Bettina Bäumlisberger, Korrespondentin für das Nachrichtenmagazin FOCUS (Unterföhring)
  • Peter Braun, Alt-Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Germering (Germering)
  • Dieter Breit, Beauftragter der evangelisch-lutherischen Kirchen Bayerns für die Beziehungen der Kirchenleitung zu Landtag und Staatsregierung (München)
  • Hanns Dorfner, Alt-Landrat des Landkreises Passau (Kirchham)
  • Herbert Ettengruber, MdL a.D. (Straubing)
  • Ingrid Fickler, MdL a.D. (Lautrach)
  • Richard Findl, Alt-Bürgermeister der Stadt Simbach am Inn (Simbach a. Inn)
  • Anne-Barb Hertkorn, ehem. Sprecherin der Regionalgruppe München von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ (München)
  • Peter Hufe, MdL a.D. (Hilpoltstein)
  • Udo Igler, Schreinermeister (Marktrodach)
  • Anita Knochner, ehem. Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung (Großkarolinenfeld)
  • Heidi Lück, MdL a.D. (Durach)
  • Apostolos Malamoussis, Erzpriester des Ökumenischen Patriarchats und Bischöflicher Vikar in Bayern der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland (München)
  • Constanze Mauermayer, Redakteurin beim „Donaukurier“ (München)
  • Sr. M. Theodolinde Mehltretter, Generaloberin der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul (München)
  • Rudolf Peterke, MdL a.D. (Schrobenhausen)
  • Gudrun Peters, MdL a.D. (Passau)
  • Irene Reiser, Vorsitzende der Deutschen Rheumaliga, Landesverband Bayern e.V. (Bamberg)
  • Marion Schick, ehem. Präsidentin der Fachhochschule München und Vorstandsmitglied der Fraunhofer-Gesellschaft (München)
  • Peter Schmalz, ehem. Chefredakteur des „Bayernkurier“ (München)
  • Berta Schmid, MdL a.D. (Burgau-Limbach)
  • Josef Schuster, Präsident des Landesverbands der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern (München)
  • Peter Seißer, ehem. Landrat des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge (Wunsiedel)
  • Jutta Speidel, Schauspielerin (München)
  • Walter Stoy, ehem. Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken (Würzburg)
  • Ernst Thomann, ehrenamtlicher Kreisheimatpfleger für Archäologie im Landkreis Schwandorf (Nabburg)
  • Johannes Timmermann, Autor (München)
  • Josef Weiß, ehem. Kreisheimatpfleger im Landkreis Miltenberg (Faulbach a. Main)
  • Josef Zengerle, MdL a.D. (Sonthofen)

Damit erhöht sich die Zahl der verliehenen Medaillen in Gold auf 279 und in Silber auf 739 (Stand: 1. Dezember 2008).

2009

Am Freitag, den 27. November 2009 wurden von der Präsidentin des Bayerischen Landtages, Frau Barbara Stamm, zum 49. Mal 48 Personen mit der Bayerischen Verfassungsmedaille geehrt. Festrednerin war Edda Huther, die frühere Präsidentin des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes in München. Sie trug zum Thema „Der Föderalismus 20 Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung“ vor. Die Laudatio für die Empfänger (13 Persönlichkeiten erhielten die Verfassungsmedaille in Gold, 35 in Silber) wurde von Berndt Jäger, stellvertretender Direktor des Bayerischen Landtags, gehalten. Die Verfassungsmedaille in Gold erhielten:

  • Hansjörg Christmann, seit 1977 Landrat des Landkreises Dachau und damit dienstältester Landrat in Bayern.
  • Seban Dönhuber, MdL a. D. für die SPD sowie Landesvorsitzender und Ehrenvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt.
  • Dieter Dorn, Staatsintendant des Bayerischen Staatsschauspiels.
  • Arno Hamburger, 1939 Emigration nach Palästina, als Angehöriger der britischen Armee Übersetzer und Dolmetscher bei den Nürnberger Prozessen, langjähriger ehrenamtlicher Stadtrat und Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde in Nürnberg sowie Leiter des dortigen Seniorenwohn- und Pflegeheims der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg.
  • Joachim Herrmann, seit 1994 MdL und bayerischer Staatsminister in verschiedenen Kabinetten und Funktionen.
  • Max Mannheimer, KZ-Häftling in den KZ Theresienstadt, Auschwitz-Birkenau und Dachau; Überlebender des Todesmarsches vom April 1945; seit 1988 Vorsitzender der Lagergemeinschaft Dachau.
  • Christa Naaß, seit 1994 MdL für die SPD.
  • Horst Seehofer, MdL und bayerischer Ministerpräsident (aus terminlichen Gründen war Seehofer am Verleihungstag verhindert und erhielt am 25. Januar 2010 im Rahmen einer kleinen Feierstunde, an dem neben der Landtagspräsidentin auch alle Vizepräsidenten teilnahmen, die Verfassungsmedaille überreicht).
  • Christine Scheel, MdL a. D. und seit 1994 MdB.
  • Georg Schmid, seit 1990 MdL und seit 2007 Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion.
  • Ludwig Stiegler, von 1980 bis 2009 MdB.

Die Verfassungsmedaille in Silber erhielten:

Damit wurde die Medaille seit ihrer Stiftung insgesamt 301 Mal in Gold und in Silber auf 810 verliehen (Stand: 31. Dezember 2009). Wieder einmal stellten (ehemalige) Abgeordnete mit nahezu 23 % die größte Berufsgruppe der Geehrten.

2010

Am 2. Dezember 2010, dem bayerischen Verfassungstag, zeichnete Landtagspräsidentin Barbara Stamm wieder 14 Persönlichkeiten mit der Verfassungsmedaille in Gold und 32 mit der Verfassungsmedaille in Silber aus (allerdings waren lediglich 2/3 anwesend). Die Verleihung fand im ehemaligen Senatssaal des Maximilianeums statt. Die Festrede wurde von Udo Steiner gehalten (Thema „Anmerkungen zur Frage der Generationengerechtigkeit“).[2]

Die Verfassungsmedaille in Gold erhielten:

  • Margarete Bause, Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Bayerischen Landtag, München
  • Laetitia Boehm, em. Professorin für Mittlere und Neuere Geschichte, München
  • Michael Glos, Bundesminister a.D., Prichsenstadt[3]
  • Thomas Gruber, Intendant des Bayerischen Rundfunks, München
  • Theodor W. Hänsch, Physiker und Direktor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik, München
  • Gerda Hasselfeldt, Bundesministerin a.D., Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Fürstenfeldbruck[3]
  • Claus Hipp, Unternehmer, Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • Josef Jakubowicz (* 1925 in Auschwitz), Holocaust-Überlebender, Nürnberg
  • Alf Lechner, Künstler, Obereichstätt[3]
  • Ulrike Mascher, Parl. Staatssekretärin a.D., Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, München[3]
  • Ludwig Schick, Erzbischof der Erzdiözese Bamberg, Bamberg[3]
  • Siegfried Schneider, Staatsminister, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Wettstetten[3]
  • Fritz Schösser, langjähriger Vorsitzender des DGB-Bezirks Bayern und Vorsitzender des Aufsichtsrats des AOK-Bundesverbandes, München[3]
  • Eberhard Weis, em. Professor für Mittlere und Neuere Geschichte, Gauting

Die Verfassungsmedaille in Silber erhielten:

  • Hermann Beckering, Abteilungsleiter in der Sportvereinigung Ahorn, Ahorn
  • Senta Berger, Schauspielerin, Grünwald
  • Michael Dankerl, 1. Bürgermeister, Willmering
  • Renate Dodell, Stv. Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, Weilheim
  • Anna Eder, Oberbürgermeisterin, Deggendorf[3]
  • Irmi Gmeinwieser, Leiterin der Turnabteilung des TSV Unterpfaffenhofen-Germering
  • Armin Grein, langjähriger Vorsitzender des Landesverbandes der Freien und Unabhängigen Wählergemeinschaften Bayerns und langjähriger Bundesvorsitzender der Freien Wähler Deutschland , Marktheidenfeld
  • Jürgen W. Heike, Staatssekretär a.D., Neustadt b. Coburg
  • Irene Hottelmann-Schmidt, Mitbegründerin der Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg[3]
  • Klaus Hunold, Vorsitzender des Vereins für Körperbehinderte Allgäu, Lauben
  • Berndt Jäger, Stv. Direktor des Landtagsamtes, Stockdorf
  • Thomas Jansing, Initiator und Geschäftsleiter der Sternstunden e.V., München
  • Susanne Kastner, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a.D., Berlin[3]
  • Angela Kirchensteiner, Gründerin des Hospizvereins Pfaffenwinkel e.V., Bernried
  • Thomas Kreuzer, Stv. Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, Kempten[3]
  • Bischof Petro Kryk, Apostolischer Exarch für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland und Skandinavien, München
  • Peter Maffay, Musiker, Tutzing
  • Angelika Niebler, MdEP, Vorsitzende der Frauen-Union Bayern, Ebersberg[3]
  • Annette Ramelsberger, Bayernredaktion der Süddeutschen Zeitung, München
  • Helga Schmitt-Bussinger, MdL, Nürnberg
  • Roland Schwing, Landrat, Miltenberg[3]
  • Birgit Seelbinder, Oberbürgermeisterin, Marktredwitz
  • Olga Sippl, Gründungsmitglied und langjährige geschäftsführende Landesvorsitzende der Seliger-Gemeinde Bayern, München
  • Gabriele Strehle, Chefdesignerin, Nördlingen
  • Sissy Thammer, Intendantin des Jugend-Festspieltreffens in Bayreuth, Bayreuth[3]
  • Walter Trapp, langjähriger Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbandes, Pfaffenhofen a.d. Ilm
  • Joachim Unterländer, MdL, München
  • Rosa Wagner, Pfarrhaushälterin i.R., Viechtach
  • Andreas Warnke, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Würzburg
  • Dietmar Willoweit, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München
  • Simon Wittmann, Landrat, Neustadt a.d. Waldnaab
  • Klaus Zeitler, Diplom-Verwaltungswirt (FH), Hof[3]

Damit erhöht sich die Zahl der Verleihungen auf 315 in Gold und 842 in Silber (Stand: 17. Dezember 2010).

Beim Festakt betonte die Landtagspräsidentin, dass die Auszeichnung „[…] zunächst eine persönliche Anerkennung für das beispielhafte Wirken einzelner Personen im Sinne unserer Verfassung [ist]. Gleichzeitig ist sie aber auch ein äußeres Zeichen der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft von Menschen, die sich über das geforderte Maß hinaus für die Belange der Allgemeinheit einsetzen.“ Dazu zählen insbesondere (ehemalige) Mitglieder des bayerischen Landtages bzw. bayerischen Senats und Abgeordnete des Bundestages bzw. Europaparlamentes, die zum wiederholten Male mit ca. 28 % den größten Anteil der Geehrten ausmachten.

Weblinks

Fußnoten

  1. Gesetz über die Bayerische Verfassungsmedaille. verkuendung-bayern.de. Abgerufen am 28. Oktober 2011.
  2. Bayerischer Landtag: Landtagspräsidentin Barbara Stamm verleiht Verfassungsmedaillen Pressemitteilung des Bayerischen Landtags vom 26. November 2010
  3. a b c d e f g h i j k l m n o War am Tag der Verleihung (2. Dezember 2010) an der Teilnahme verhindert.

Siehe auch

Orden, Orden und Ehrenzeichen, Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verfassungsmedaille — bezeichnet: Bayerische Verfassungsmedaille Sächsische Verfassungsmedaille Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Verdienstmedaille — Die Bayerische Verfassungsmedaille wurde am 1. Dezember 1961 vom damaligen Landtagspräsidenten Rudolf Hanauer gestiftet. Sie gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die im Freistaat Bayern am seltensten verliehen werden. Die Medaille trägt auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Traublinger — Heinrich Traublinger (* 9. Mai 1943 in München) war bis zur Landtagswahl 2008 ein bayerischer Kommunal und Landespolitiker (CSU). Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Mitgliedschaften 3 Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Bosl — (* 11. November 1908 in Cham, Oberpfalz; † 18. Januar 1993 in München) war ein deutscher Historiker. Er war Inhaber des Lehrstuhls für Bayerische Landesgeschichte an der Universität München. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Hohlmeier — Monika Hohlmeier am 3. Juni 2003 Monika Hohlmeier (* 2. Juli 1962 in München) ist eine deutsche Politikerin der CSU. Vom 6. Oktober 1998 bis zum 15. April 2005 war sie Bayerische Staatsministerin für Unterricht und Kultus …   Deutsch Wikipedia

  • Ekkehard Schumann — (* 28. Dezember 1931 in Leipzig) ist ein deutscher Jurist und bayerischer Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Akademischer Werdegang 3 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Traublinger — (2004) Heinrich Traublinger (* 9. Mai 1943 in München) war bis zur Landtagswahl 2008 ein bayerischer Kommunal und Landespolitiker (CSU). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Burghart — (* 29. Dezember 1925 in Fürth; † 15. September 2009 in München) war ein deutscher Journalist und Buchautor. Von 1987 bis zu seiner Pensionierung 1990 war Burghart Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks. Weiterhin war er Gründer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Holger Magel — (* 3. Mai 1944 in Neuburg an der Donau) ist deutscher Geodät und Professor für Bodenordnung und Landmanagement am Institut für Geodäsie, GIS und Landmanagement der TU München. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Auszeic …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Huber (* 1935) — Herbert Huber (* 3. Februar 1935 in Landshut) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Politiker (CSU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Politik 3 Ehrungen 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”